Können Sie von Myoklonus geheilt werden?

Myoklonus ist ein Symptom einer Grunderkrankung oder in einigen Fällen ist die Ursache nicht bekannt. Die dauerhafte Heilung des Myoklonus hängt von der Behandlung der zugrunde liegenden Erkrankung ab. Die kombinatorische Behandlungsstrategie wird angewendet, um den zugrunde liegenden Zustand dadurch während oder während des Hängens des Myoklonus zu behandeln oder zu heilen.

Können Sie von Myoklonus geheilt werden?

Die vollständige Heilung des Myoklonus hängt vollständig von der zugrunde liegenden Erkrankung ab, aufgrund derer er entstanden ist. Wenn der Zustand durch Medikamente oder eine Operation heilbar ist, kann der Myoklonus dauerhaft geheilt werden. Bei vielen neurologischen Erkrankungen, kann der Zustand nicht geheilt werden, sondern das Fortschreiten der Krankheit wird verlangsamt und die Symptome werden behandelt. Unter diesen Bedingungen kann Myoklonus nicht geheilt werden. Beispielsweise kann das Myoklonus-Dystopie-Syndrom, eine Ursache des Myoklonus, nicht geheilt werden und die Behandlung zielt hauptsächlich darauf ab, die Symptome zu lindern. In den meisten Fällen ist ein einzelnes Medikament oder eine einzelne Behandlung nicht sehr effektiv und die Ärzte müssen eine kombinatorische Behandlungsstrategie umsetzen, um den Patienten den optimalen Nutzen zu bieten. Die meisten Ursachen von Myoklonus, wie physiologischer oder essenzieller Myoklonus oder Myoklonus, der durch Infektionen, Medikamente oder Toxinansammlungen verursacht wird, können geheilt werden, sobald die zugrunde liegende Ursache nicht mehr besteht.

Myoklonus ist ein Symptom einer zugrunde liegenden Erkrankung. Der zugrunde liegende Zustand kann eine Krankheit oder jeder Umstand sein, der zu einer Schädigung des Nervensystems führt, wie z. B. die Ansammlung von Toxinen oder Nebenwirkungen der Medikamente. Die letzteren Ursachen von Myoklonus können behandelt werden, indem die Toxine aus dem Körper entfernt oder das Medikament abgesetzt werden. In einem bestimmten schwächenden Zustand, der irreversibler Natur ist, kann Myoklonus jedoch nicht vollständig beseitigt, sondern nur behandelt werden. Bei Erkrankungen, bei denen der Myoklonus die Lebensqualität stark beeinträchtigt, konzentrieren sich die Ärzte darauf, nur den Myoklonus zu behandeln. Dazu verabreichen sie die Medikamente, die bei anderen neurologischen Erkrankungen eingesetzt werden.

Weiterlesen  Was ist ein Ovarialzysteninfarkt: Ursachen, Symptome, Behandlung, Pathophysiologie, Prognose

Im Folgenden sind die verschiedenen Optionen aufgeführt, die für die Behandlung von Myoklonus zur Verfügung stehen:

Antikonvulsiva: Diese Medikamente werden zur Behandlung von Epilepsie einschließlich infantiler Epilepsie eingesetzt. Diese Medikamente sind hochwirksam bei der Behandlung von Myoklonus. Die Medikamente sollten nur wie vorgeschrieben eingenommen werden, da diese Medikamente Nebenwirkungen haben. Zu den Medikamenten dieser Kategorie gehören Valproinsäure, Primidon und Levetiracetam 1 . Die Behandlung hängt vom Ursprungsort des Myoklonus ab. Ein Medikament, das bei einem bestimmten Myoklonustyp wirksam sein kann, ist möglicherweise bei einem anderen Myoklonustyp nicht wirksam. Zum Beispiel sind Levetiracetam und Valproinsäure wirksam bei kortikalem Myoklonus, aber unwirksam bei anderen Formen von Myoklonus 2 .

Beruhigungsmittel : Clonazepam, ein Beruhigungsmittel, ist die erste Wahl bei der Behandlung von Myoklonus. Die Medikamente haben Nebenwirkungen und der Patient kann auch eine Toleranz gegenüber diesem Medikament entwickeln. Aufgrund des Risikos von Nebenwirkungen beginnt der Arzt normalerweise mit einer niedrigen Dosis und steigert die Dosis allmählich. Clonazepam ist bei fast allen Arten von Myoklonus wirksam 2 .

Botulinumtoxin-Injektionen: Myoklonus ist eine plötzliche Muskelkontraktion. Damit sich ein Muskel zusammenzieht, wird die Chemikalie freigesetzt, die als Auslöser für die Muskelkontraktion fungiert. Botulinumtoxine hemmen die Freisetzung dieses chemischen Botenstoffes und verhindern so plötzliche Wehenzuckungen 1 .

Therapien: Bei der Behandlung psychogener Zuckungen fließen auch verschiedene Therapien in die Behandlungsstrategie ein. Diese Therapien umfassen physikalische Therapie sowie kognitive Verhaltenstherapien. 3

Tiefenhirnstimulation: Die Tiefenhirnstimulation hat sich als wirksame Behandlung bei der Behandlung von Myoklonus erwiesen. Hochfrequenz-Tiefenhirnstimulation hat sich bei der Behandlung von isoliertem Myoklonus bei Myoklonus-Dystonie als wirksam erwiesen.

Operation: In einigen Fällen ist eine Operation die einzige Option zur Behandlung von Myoklonus. Wenn der Zustand durch die Läsionen oder einen Tumor im Gehirn oder Rückenmark verursacht wird, ist eine Operation erforderlich, um den Myoklonus zu behandeln 1 .

Wenn die zugrunde liegende Erkrankung dauerhaft geheilt ist, kann Myoklonus geheilt werden. Zu diesen Fällen gehören Myoklonien, die durch physiologische Anomalien, Medikamentennebenwirkungen oder Toxinansammlung verursacht werden. In Fällen wie dem Myoklonus-Dystopie-Syndrom, bei denen der Zustand nicht geheilt werden kann, wird der Myoklonus jedoch durch Medikamente behandelt.

Verweise: 

Lesen Sie auch:

  • Myoklonus: Ursachen, Symptome, Untersuchungen, Behandlung
  • Alternative Behandlung für Myoklonus
  • Gibt es eine Operation für Myoklonus?
  • Änderungen des Lebensstils für Myoklonus
  • Was passiert mit unbehandeltem Myoklonus?
  • Wer ist für Myoklonus gefährdet?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *