Kutane Vaskulitis: Ursachen, Anzeichen, Symptome, Behandlung, Prognose, Epidemiologie

Entzündungen und Rötungen der Haut mit anschließendem Ausbruch von Hautausschlägen betreffen regelmäßig einen großen Teil der Bevölkerung. Die meisten würden diese Manifestationen als irgendeine Form von Hautinfektion oder die andere abschreiben. Allerdings könnten solche Manifestationen auch ernstere Erklärungen haben, wie z. B. kutane Vaskulitis . Es ist daher wichtig zu verstehen, was die Krankheit ist und die verschiedenen Formen ihrer Manifestationen, um eine angemessene Behandlung dafür zu erhalten.

Vaskulitis kann als ein entzündlicher und zerstörerischer Prozess definiert werden, der die Wände der Blutgefäße betrifft, im Allgemeinen die der kleinen und mittleren, im Unterhautgewebe und der Haut. Dieser Zustand umfasst alle Arten von Blutgefäßen wie Venolen, Arteriolen, Kapillaren und Lymphgefäße sowie die inneren Organe und neigt dazu, sich in Form von Läsionen wie Petechien, Geschwüren und Purpura zu manifestieren.

Es gibt bestimmte sich überschneidende Begriffe, die für die Beschreibung der kutanen Vaskulitis verwendet werden, von denen einige

  • Kutane Vaskulitis der kleinen Gefäße – Dies bezieht sich auf die Art der Vaskulitis, die die kleinen Blutgefäße der Haut betrifft, aber nicht die inneren Organe.
  • Leukozytoklastische Vaskulitis – Dies bezieht sich auf die Entzündung, die die Neutrophilis im Anfangsstadium betrifft, woraufhin sich die Leukozytoklasis in den Wänden der Gefäße ablagert.
  • Überempfindlichkeitsvaskulitis – Dies bezieht sich im Allgemeinen auf eine kutane Vaskulitis der kleinen Gefäße, die durch Medikamente oder eine Art Infektion verursacht wird.

Kutane Vaskulitis kann grob in vier große Kategorien eingeteilt werden, nämlich

  • Kutane Vaskulitis großer Gefäße
  • Kutane Vaskulitis der mittleren Gefäße
  • Kutane Vaskulitis der kleinen Gefäße
  • Vaskulitis der kutanen variablen Gefäße

Anzeichen und Symptome einer kutanen Vaskulitis

Patienten mit kutaner Vaskulitis zeigen eine Reihe von Anzeichen und Symptomen, die leicht mit der Krankheit in Verbindung gebracht werden können. Einige der Symptome, die Patienten zeigen können, wenn die Hautbeteiligung ein primäres Problem ist, sind:

  • Läsionen wie Petechien, Purpura, Livedo Reticularis, Knötchen, Urtikaria und Geschwüre
  • Kopfschmerzen , Fieber und Müdigkeit
  • Gewichtsverlust
  • Ein Gefühl von Taubheit oder Schwäche
  • Hautausschläge.
Weiterlesen  Was ist die Ursache der linksventrikulären Hypertrophie?

Patienten mit kutaner Vaskulitis können auch an Arthralgien , Fieber, Beteiligung anderer Organe oder einer Kombination davon leiden , falls die Beteiligung der Haut ein sekundäres Problem darstellt.

Prognose und Epidemiologie der kutanen Vaskulitis

Kutane Vaskulitis tritt bei Menschen verschiedener Altersgruppen auf der ganzen Welt recht häufig auf. Während die kutane Vaskulitis grundsätzlich auf die Haut beschränkt ist und innere Organe ausschließt, hängt die Behandlung von der Erkennung und Beseitigung der Ursachen ab. Während die mildere Form der kutanen Vaskulitis durch Vermeidung der auslösenden Faktoren und die Einnahme der vorgeschriebenen Dosen von Dapson und Colchicin behandelt werden kann, werden die schwereren Formen der kutanen Vaskulitis mit Hilfe von Immunsuppression und systemischen Kortikosteroiden behandelt.

Es wurde festgestellt, dass kutane Vaskulitis in der Bevölkerung recht häufig vorkommt, ähnlich wie die systemische Vaskulitis.

Ursachen der kutanen Vaskulitis

Es kann eine Reihe von Gründen geben, warum die Blutgefäße mit Entzündungsreaktionen reagieren und dadurch zu einer kutanen Vaskulitis führen. Alle ursächlichen Faktoren können jedoch weitgehend in drei Kategorien eingeteilt werden, wobei die Kombination von einem oder mehreren Faktoren die Krankheit auslöst.

  • Direkter Abrieb an den Wänden der Blutgefäße durch Mikroben wie Bakterien und Viren
  • Indirekter Abrieb, der durch die Anregung von Antikörpern verursacht wird, wodurch eine Entzündung der Wände der Blutgefäße erzeugt wird
  • Indirekte Abrasion durch Anregung des Komplements, das als eine Klasse von Proteinen definiert werden kann, die in Blut und Gewebeflüssigkeiten vorhanden sind und Fremdkörper und andere derartige Verunreinigungen angreifen, wodurch die Wände der Blutgefäße geschädigt werden.

Es gibt auch eine Reihe anderer Faktoren, die die ursächlichen Faktoren hinter der kutanen Vaskulitis sind.

  • Durch Medikamente verursachte kutane Vaskulitis – Antibiotika, Thiouracil, Thiazid-Diuretika, Antikoagulantien, nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente und dergleichen sind einige der Medikamente, die eine kutane Vaskulitis auslösen können.
  • Lebensmittel – Obwohl selten als ursächlicher Faktor gefunden; Bestimmte Lebensmittelzusatzstoffe wie Tartrazin können ebenfalls eine kutane Vaskulitis verursachen.
  • Verringerung des Blutflusses – Faktoren wie hohe Fettwerte, Krampfadern, kaltes Wetter, Ablagerungen von Fibrin und dergleichen führen zu einem verringerten Blutfluss, was zu kutaner Vaskulitis führt.
  • Der Körper produziert eine erhöhte Anzahl von Antikörpern, um bösartige Krankheiten wie Krebs zu bekämpfen, wodurch sich der Schlamm im Blut erhöht, was zu einer kutanen Vaskulitis führt.
  • Bestimmte Krankheiten wie systemischer Lupus erythamatosus, Dermatomyositis, Polyarteritis nodosa, rheumatoide Arthritis und dergleichen erzeugen Antikörper, die das Gewebe des Körpers angreifen. Solche Erkrankungen werden als Autoimmunerkrankungen bezeichnet und können erhebliche Schäden an den Wänden der Blutgefäße verursachen, was zu einer kutanen Vaskulitis führt.

Die Diagnose einer kutanen Vaskulitis umfasst eine Reihe von Verfahren, von denen einige Folgendes umfassen:

  • Biopsie. Die Hautbiopsie sollte idealerweise innerhalb von 48 Stunden nach Auftreten der Läsionen durchgeführt werden. Exzisionsbiopsie oder Deep Punch Biopsy in die Subkutis wird allgemein als günstig für eine bessere Erkennung der Krankheit angesehen.
  • Bestimmte Routinetests wie CBC, Urinanalyse, Thoraxröntgen, ESR, Serumkreatinin und dergleichen können ebenfalls durchgeführt werden.
  • Es werden auch Untersuchungen durchgeführt, um die Ätiologie und den Typ der Vaskulitis zu bestimmen, beispielsweise antineutrophile zytoplasmatische, Komplementfaktoren, Rheumafaktor, Proteinelektrophorese und dergleichen.

Da die kutane Vaskulitis auf die Entzündung und Nekrose der Wände der Blutgefäße der Haut beschränkt ist, umfasst die Diagnose im Allgemeinen eine umfassende körperliche und historische Untersuchung, wobei sich der Prozess auf die Identifizierung von Ursachen wie Infektionen oder Medikamenten sowie die Dauer der Anzeichen konzentriert und Symptome, sorgfältige Überprüfung aller Systeme, aktuelle Krankheiten und dergleichen.

Die Diagnose beinhaltet auch den Ausschluss einer Vaskulitis in anderen Organen, einschließlich

  • Nieren- Manifestiert in Form von Ödemen
  • Darm- Manifestiert in Form von Durchfall, blutigen Stühlen, Bauchschmerzen und dergleichen
  • Lunge – manifestiert sich in Form von Hämoptyse, Husten, Kurzatmigkeit und dergleichen.
  • Nerven- Manifestiert in Form von Parästhesien.

Bei der Diagnose einer kutanen Vaskulitis sollte die Urinanalyse Proteine, Erythrozytenabdrücke und Blut eliminieren. Während CBC und andere derartige Blutuntersuchungen durchgeführt werden, um festzustellen, ob der Patient an Anämie leidet, analysieren Sie die erhöhten Konzentrationen von Akute-Phase-Reaktanten, wie C-reaktives Protein, ESR und bestimmen Sie die Serumkreatininwerte und die Thrombozytenzahl.

Kutane Vaskulitis kann durch eine Reihe anderer Erkrankungen nachgeahmt werden, wie z.

  • Insektenstiche
  • Pityriasis lichenoides
  • Trauma
  • Purpur usw.
Weiterlesen  Ideale Ernährung nach Entfernung der Gallenblase

Es ist wichtig, alle oben genannten Bedingungen zu berücksichtigen, bevor Sie zu einer Schlussfolgerung kommen. Diese Art der Diagnose wird als Differentialdiagnose bezeichnet und gilt als unerlässlich für die genaue Diagnose der Krankheit.

Behandlung der kutanen Vaskulitis

Da die kutane Vaskulitis auf die Haut beschränkt ist, ist ihre Behandlung relativ einfacher als bei anderen Formen der Vaskulitis. Einfache Maßnahmen wie das Hochlagern des Beins und Therapien können die milderen Formen der kutanen Vaskulitis heilen. Es gibt jedoch auch andere Behandlungsformen, die man in Betracht ziehen könnte, wie z.

  • Die Identifizierung der Ursache der kutanen Vaskulitis und die Ausrichtung der Behandlung ist einer der allerersten Schritte, die unternommen werden können, um die kutane Vaskulitis zu heilen.
  • Die Umgehung von Auslösern wie Infektionen, Medikamenten und anderen solchen Faktoren kann die Wahrscheinlichkeit solcher Krankheiten verringern.
  • Leichte Formen der kutanen Vaskulitis können auch mit bestimmten Medikamenten wie Dapson und Colchicin behandelt werden.
  • Die schwere Form der kutanen Vaskulitis kann mit systemischen Kortikosteroiden oder mit Immunsuppression wie Azathioprin, Methorexat, Cyclophosphamid und dergleichen behandelt werden.

Komplikationen nach der Behandlung von kutaner Vaskulitis

Abhängig von der Größe des Blutgefäßes, der Ursache der Erkrankung und der betroffenen Organe können Patienten aufgrund der Behandlung von kutaner Vaskulitis auch unter bestimmten Komplikationen leiden. Einige der Komplikationen, mit denen ein Patient mit kutaner Vaskulitis konfrontiert sein könnte, sind:

  • Lungenblutung
  • Venöse oder arterielle Thrombose
  • Subglottische Stenose
  • Verletzung des zentralen Nervensystems.

Daraus könnte man schließen, dass die kutane Vaskulitis eine der einfachsten Formen der Vaskulitis unter allen anderen ist, wobei das Hauptproblem mit der Haut zusammenhängt. Auch die Behandlung der kutanen Vaskulitis ist recht einfach, wenn man in der Lage ist, die Ursachen zu erkennen und entsprechende Heilungsmaßnahmen einzuleiten und einer weiteren Verschlechterung der Symptome aktiv vorzubeugen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.