Lammallergie: Ursachen, Symptome, Behandlung, Vorbeugung, Bewältigung

Die Lammallergie ist eine Art Nahrungsmittelallergie, bei der der Patient allergisch auf Lammprodukte reagiert. Wenn ein Fremdstoff in unseren Körper eindringt, werden die Antikörper vom  Immunsystem des Körpers ausgeschieden und wenn die Stoffe in unserem Körper wiedergefunden werden, verursachen die bereits gebildeten Antikörper, um den Stoff zu bekämpfen, verschiedene Reaktionen in unserem Körper. Diese Fremdstoffe sind oft Allergene, die die allergischen Reaktionen in Ihrem Körper hervorrufen. Eine Allergie ist also die Reaktion Ihres Immunsystems, wenn Ihr Körper sich mit einem in ihn eingedrungenen Material nicht wohlfühlt.

Die häufigste Form der Allergie ist die Nahrungsmittelallergie . Fast alle Menschen haben irgendwelche Allergien, wie die Glutenallergie oder Sojaallergie. Eine andere Form der Nahrungsmittelallergie ist die Lammallergie. Normalerweise ist Fleisch verdaulich, aber manchmal haben manche Menschen Schwierigkeiten, Fleischprodukte zu verdauen, besonders wenn das Fleisch von einem Säugetier stammt, daher kann es Sie als Allergen beeinflussen. Manchmal entwickelt sich eine Lammallergie schon im Alter von 3 Jahren und wenn das Kind etwa 10 Jahre alt ist, wächst es aus der Reaktion heraus. Zu anderen Zeiten könnte die Allergie ein Leben lang in Ihnen bestehen. Jede Art von Fleischprodukt und jedes Lebensmittel, das Lamm enthält, kann die allergische Reaktion bei Ihnen innerhalb weniger Minuten nach dem Verzehr des Lebensmittels auslösen.

Ursachen der Lammallergie

Die wichtigste Ursache für eine Lammallergie ist die Intoleranz des Körpers gegenüber tierischem Protein, insbesondere wenn das Protein aus Säugetierfleisch stammt. Säugetierfleisch wie das des Lammes ist nicht immer leicht verdaulich. Der Ballaststoffgehalt ist hoch, was zu Störungen im Verdauungsprozess führen kann. Der Dünndarm kann daher nicht alle Nährstoffe aus dem Lammfond aufnehmen, die in Ihren Magen gelangen, und dies verursacht die allergische Reaktion, die zur Lammallergie führt. Tierisches Fett kann ein weiterer Grund für die allergische Reaktion in Ihnen sein, die Sie entwickeln, wenn Sie ein Gericht essen, das Lamm enthält. Wenn eine Person eine Lammallergie hat, ist es wahrscheinlich, dass sie allergisch auf andere Fleischprodukte reagiert.

Anzeichen und Symptome einer Lammallergie

Die Anzeichen und Symptome einer Lammallergie sind häufig wie bei allen anderen Symptomen einer Nahrungsmittelallergie, die, wenn sie nicht sofort behandelt werden, die Gesundheit des Patienten schwer schädigen können. Die üblichen Anzeichen und Symptome einer Lammallergie sind:

  • Die Entwicklung von Hautausschlägen, sogar Nesselsucht, ist das Hauptsymptom einer Lammallergie.
  • Entwicklung eines Juckreizgefühls auf der Haut aufgrund der Hautausschläge, um den Mund herum, in der Zunge
  • Schwellung der Haut, Schwellung Ihrer Zunge und der Innenseite Ihres Mundes.
  • Kurzatmigkeit oder Atemnot .
  • Plötzlicher Blutdruckabfall.
  • Magenschmerzen .
  • Erbrechen.
  • Durchfall .
  • Augen- und Nasentränen, sogar Verstopfung von Nase und Rachen. Schwierigkeiten beim Schlucken von Nahrung oder Wasser.
  • Schwindel und Übelkeit können auch bei einer Lammallergie auftreten.
  • Anaphylaktischer Schock, bei dem die Person nicht mehr normal atmen kann.

Es gibt nur wenige Risikofaktoren für eine Lammallergie. Eine Lammallergie kann sich jederzeit bei Ihnen entwickeln. Es gibt kein richtiges Alter, um sich zu entwickeln. Auch ist eine Person mit Lammallergie oft allergisch gegen alle anderen Fleischprodukte von Säugetieren. Daher kann eine Lammallergie Sie oft dazu bringen, sich von gesellschaftlichen Zusammenkünften fernzuhalten und sich einer kontrollierten Ernährungsgewohnheit zu unterwerfen. Dies wird Sie einsam machen und Sie werden es versäumen, tierisches Protein in Ihrer Ernährung zu sich zu nehmen, was für Ihr gesundes Leben lebenswichtig ist. Wenn die Lammallergie in Ihrem Fall schwerwiegend ist, können Sie eine Phobie vor Lammprodukten entwickeln. Wenn Ihre Lammallergie-Attacken mild sind und Sie dazu neigen, sie zu ignorieren, wird dies Ihre Gesundheit verschlechtern, und wenn Sie sich entscheiden, selbst Medikamente einzunehmen, können Sie von Rückreaktionen erfasst werden.

Komplikationen der Lammallergie

Da sich eine Lammallergie zu jedem Zeitpunkt in Ihrem Leben entwickeln kann, könnten Sie einen plötzlichen Anfall bekommen, wenn Sie ein Gericht verzehren, ohne besonders auf seinen Inhalt zu achten, denn ein einziger Lammfettfaden kann die allergische Reaktion in Ihrem Körper auslösen und zu führen Komplikationen. Wenn ein Kind im Alter von 3 Jahren eine allergische Reaktion entwickelt, ist es normalerweise wahrscheinlich, dass es im Alter von 10 Jahren darüber hinauswächst, aber es ist schwierig, ein Kind von Lebensmitteln fernzuhalten und es darauf aufmerksam zu machen, was es essen soll. Gleichzeitig ist es nicht möglich, alle Zutaten zu erfahren, die ein Gericht enthält, obwohl bei einem Lammgericht die Hauptattraktion das Lammsteak ist. Sie könnten auch beginnen, allergische Reaktionen auf andere Fleischprodukte zu entwickeln, die Ihre laufenden Essgewohnheiten stören.

Es gibt keinen spezifischen Test, der irgendeine Art von Nahrungsmittelallergie, einschließlich Lammallergie, bestätigt. Normalerweise sind Nahrungsmittelallergien wie die Lammallergie selbst identifizierbar, daher sind keine Labortests erforderlich. Wenn Sie dem Arzt eine Reihe von Fragen beantworten, die er oder sie für Sie haben wird, und Ihre Krankengeschichte einreichen, wird der Arzt bei der Diagnose der Lammallergie helfen. Manchmal wird eine kleine Menge des Allergens in Ihren Körper eingeführt, um die Reaktion zu beobachten, und wenn die Reaktion innerhalb von 20 Minuten nach dem Verzehr des vermuteten Allergens auftritt, wird die Allergie diagnostiziert.

Behandlung der Lammallergie

  • Wie die Ärzte vorschlagen, ist die am meisten bevorzugte Methode zur Behandlung von Lammallergien die Vermeidung des Produkts. Bei Lammallergie; Der Verzicht auf jegliche Art von Speisen, die Lamm enthalten, wird von den Ärzten bevorzugt.
  • Wenn Sie eine allergische Reaktion entwickeln, produziert Ihr Körper Histamin, daher wird Antihistaminikum von den Ärzten verschrieben, um das Wachstum von Hautausschlägen zu hemmen.
  • Auch kortisonhaltige Lotionen und Cremes werden verschrieben, um dem Juckreiz bei einer Lammallergie vorzubeugen. Als ob Sie ständig jucken würden, könnten Sie Ihre Haut schädigen.
  • Pillen mit wenig Beruhigungs- und Beruhigungsmitteln werden auch von den Ärzten empfohlen, um die Nerven zu beruhigen, damit die Lammallergiereaktion langsam abklingen kann, ohne dass Sie in Panik geraten.
  • Um die schweren Auswirkungen der Lammallergie umzukehren oder zu verhindern, wird dem Patienten oft Epinephrin verabreicht.

Es gibt eine Regel, dass alle Zutaten hinter der Lebensmittelverpackung zu erwähnen sind, damit die Menschen wissen, was sie konsumieren. Bei einem Kind müssen die Eltern sehr darauf achten, was das Kind isst. Auch die Wahl alternativer Lebensmittel ist wichtig. Manchmal führen die Ärzte bei der Lammallergie eine Expositionstherapie durch, bei der der Patient unter kontrollierten Bedingungen in regelmäßigen Abständen eine kleine Menge Lamm verzehren muss, damit er oder sie die allergische Reaktion rechtzeitig überwindet.

Vorbeugung gegen Lammallergie

Der beste Weg, einer Lammallergie vorzubeugen, besteht darin, kein Lamm in Ihrer Nahrung zu sich zu nehmen. Außerdem sollten Sie alle in der Lebensmittelverpackung genannten Zutaten lesen, bevor Sie das Produkt kaufen. Da eine Nahrungsmittelallergie von Ihnen erkannt werden kann, sollen Sie erkennen können, ob Sie eine allergische Reaktion auf die Lammprodukte entwickeln, und daher die Einnahme vermeiden. Versuchen Sie auch herauszufinden, ob Sie allergisch auf andere Fleischprodukte reagieren, und vermeiden Sie diese, um zu verhindern, dass Sie allergische Reaktionen auslösen. Eine schnelle Diagnose hilft Ihnen, wachsam zu sein.

Prognose/Ausblick für Lammallergie

Eine Lammallergie kann behandelt und geheilt werden, und die Aussichten oder Prognosen sind gut, wenn sie nicht aufgrund von Vererbung entwickelt werden. Auch wenn Sie dem Produkt, das die allergische Reaktion verursacht, ständig ausgesetzt sind, wird Ihr Körper häufig ausgelöst und die Bedingungen werden schwerwiegend.

Es gibt nicht viele  Hausmittel gegen Lammallergie, außer sie zu vermeiden. Einige der vorgeschlagenen Abhilfemaßnahmen sind:

  • Eine deutliche Umstellung Ihrer Ernährungsgewohnheiten ohne den Verlust der Nährstoffe, die Sie benötigen, um gesund zu bleiben, hilft Ihnen dabei, eine Lammallergie-Reaktion zu vermeiden.
  • Sobald Sie eine leichte allergische Reaktion wie Hautausschlag oder Nesselsucht entwickeln, fangen Sie an, Ihre Haut mit kaltem Wasser zu wässern und bedecken Sie sie mit einem kalten Tuch, um zu verhindern, dass sich die Hautausschläge ausbreiten und Sie sich vor Juckreiz schützen.
  • Die Verwendung normaler Produkte wie Gurkenlotion, Quark oder Sandelholzpuder zur Behandlung von Hautausschlag oder Nesselsucht verhindert, dass Ihre Haut dauerhafte Flecken auf Ihrer Haut bildet.

Umgang mit Lammallergie

Die Vermeidung von Tierfleisch, insbesondere von Säugetierfleisch, ist schwierig, da es Teil Ihrer üblichen Ernährung ist und für eine gesunde Ernährung dringend benötigt wird.

  • Es ist sehr wichtig, alternative Lebensmittel zu finden. Sobald Sie feststellen, dass Sie eine allergische Reaktion auf Lamm entwickeln oder eine Lammallergie haben, sollten Sie einen Arzt aufsuchen und dies niemals vernachlässigen. Eine rechtzeitige Behandlung verhindert auch die Entwicklung einer Phobie gegenüber dem Allergen.
  • Eine Lammallergie entwickelt auch eine Allergie gegen andere Fleischprodukte, daher sollten Sie darauf achten, was Sie konsumieren.
  • Die Allergiepillen gegen Lammallergie enthalten Beruhigungsmittel, die Sie schläfrig machen und sollten daher nicht oft eingenommen werden, da sie Ihren täglichen Lebensstil stören können.

Erholungszeit/Heilungszeit bei Lammallergie

Eine Lammallergie ist ausheilbar, der Zeitpunkt der Genesung kann aber beim behandelnden Arzt erfragt werden. Die Zeit, die Sie benötigen, um wieder gesund zu werden, hängt auch von der Art der Behandlung ab, die Sie erhalten, und auch von dem Stadium Ihrer Krankheit. Der Arzt kann Ihnen auch helfen festzustellen, ob Sie die allergische Reaktion irgendwann wieder entwickeln können wieder oder nicht.

Leave a Reply

Your email address will not be published.