Lässt Testosteron Sie Bauchfett verlieren?

Testosteron ist ein wichtiges Hormon, besonders bei Männern, da es für eine Vielzahl von Funktionen verantwortlich ist. Männliche Merkmale, sowohl physisch als auch psychisch, sind auf dieses Hormon zurückzuführen. Es hält auch den Stoffwechselmechanismus im Körper aufrecht und erhöht die Muskelmasse.

Lässt Testosteron Sie Bauchfett verlieren?

Mehrere Studien zeigen, dass es einen Zusammenhang zwischen Testosteron und Bauchfett gibt . Testosteron ist ein wichtiges Hormon und für den Erhalt der Muskelmasse verantwortlich. Es hilft auch bei der Verbesserung der Insulinsensitivität. Darüber hinaus führt ein niedriger Testosteronspiegel auch zu einer ungleichmäßigen Fettspeicherung, insbesondere am Bauch. Somit hilft dieses Hormon dabei, den Körper in der richtigen Form zu halten.

Niedrige Werte reduzieren auch den Muskelaufbau und somit führt das überschüssige Fett zu einer Gewichtszunahme. Es ist interessant festzustellen, dass bei manchen Menschen die Gewichtszunahme der Hauptgrund für eine verringerte Testosteronkonzentration ist, während bei manchen Menschen die verringerte Konzentration zu Fettleibigkeit führt . Der Grund dafür, dass fettleibige Menschen einen niedrigen Testosteronspiegel haben, liegt in der Anwesenheit einer hohen Menge an Aromatase im Bauchfett, das die Umwandlung von Testosteron in Östrogen katalysiert . Daher haben Menschen mit hohem Bauchfett einen niedrigeren Testosteronspiegel und einen hohen Östrogenspiegel.

Darüber hinaus reduziert ein hoher Östrogenspiegel und eine hohe Aromataseaktivität die Aktivität des luteinisierenden Hormons, das als Auslöser für die Produktion von Testosteron fungiert.

Ein Mechanismus, der für die Reduzierung des Bauchfetts durch Testosteron postuliert wird, besteht darin, dass es die Aktivität der Lipoproteinlipase reduziert, die bei der Reduzierung des Bauchfetts hilft. Es gibt nur sehr wenige Studien, die auf die positive Wirkung von Testosteron auf das Bauchfett schließen lassen. Darüber hinaus senkt die Erhöhung der Testosteronkonzentration auch den Triglyceridspiegel und erhöht die Insulinsensitivität. Darüber hinaus kam die Studie zu dem Schluss, dass das Gesamtfett und das Verhältnis von Taille zu Hüfte reduziert werden.

Weiterlesen  Thorakale radikuläre Schmerzen: Ursachen, Symptome, Behandlung

Der Testosteronspiegel kann aus verschiedenen Gründen wie Verletzungen, Infektionen, Krebs oder aufgrund verschiedener Medikamente reduziert sein. Die Erkrankung kann angeboren oder erworben sein. Die maximale Testosteronkonzentration wird im Alter von 19 Jahren erreicht und beginnt danach abzunehmen. Sobald ein bestimmtes Niveau unterschritten wird, führt dies zu dem Zustand, der als spät einsetzender Hypogonadismus bezeichnet wird.

Nebenwirkungen von Testosteron

Obwohl Testosteron in einer Vielzahl von Indikationen verwendet wurde, sind einige zugelassen und andere sind Off-Label-Use. Es gibt bestimmte Nebenwirkungen, die mit diesem Medikament verbunden sind, die manchmal lebensbedrohlich sein können. Daher sollte vor der Anwendung dieses Medikaments eine Nutzen-Risiko-Analyse durchgeführt werden, und dieses Medikament sollte unter der Beratung eines erfahrenen Endokrinologen verabreicht werden. Im Folgenden sind die mit der Testosteronersatztherapie verbundenen Nebenwirkungen aufgeführt:

Akne oder fettige Haut: Die Behandlung mit Testosteron bewirkt eine Aktivierung der Talgdrüse. Aktivierte Talgdrüsen scheiden Talg aus, der fettige Haut verursacht. Darüber hinaus blockiert dieser Talg die Hautporen, wodurch die Haut anfällig für Akne wird .

Flüssigkeitsretention: Testosteron verursacht auch Flüssigkeitsretention im Körper. Die Patienten, die an einer  chronischen Nierenerkrankung leiden, sollten kein Testosteron einnehmen.
Thrombusbildung: Testosteron erhöht die Menge an roten Blutkörperchen und erhöht die Hämatokritwerte. Somit ist bei Testosteron auch das Risiko für Blutgerinnsel erhöht.

Prostatakomplikationen: Es ist kontraindiziert bei Patienten mit  Prostatakrebs und bei Patienten mit einem hohen Risiko für Prostatakrebs. Darüber hinaus stimuliert es das Gewebe und erhöht die Häufigkeit des Wasserlassens.

Auswirkungen auf das Herz: Testosteron erhöht den  Blutdruck und erhöht auch das Risiko eines Herzinfarkts. Bei der Verabreichung des Medikaments an Herzpatienten ist Vorsicht geboten.

Weiterlesen  9 Vorteile und 5 Nebenwirkungen von Henna

Psychologische Wirkungen: Die Testosteronersatztherapie verursacht verschiedene psychologische Wirkungen wie Depressionen,  Angstzustände und Schlaflosigkeit .

Veränderungen der Hoden: Testosteron reduziert die Größe der Hoden.

Laborberichte : Auch verschiedene Laborparameter wie Lipidprofil und Hämatokritwerte werden durch Testosteron verändert.

Fazit

Manche Menschen haben aufgrund von niedrigem Testosteron ein hohes Bauchfett und einige haben aufgrund von Bauchfett einen niedrigen Testosteronspiegel. Testosteron ist für die Aufrechterhaltung des Fettstoffwechsels verantwortlich und hilft bei der gleichmäßigen Verteilung des Fettes. Darüber hinaus senkt es den Triglyceridspiegel und verbessert auch die Insulinsensitivität. Einige Studien deuten auf eine positive Wirkung von Testosteron auf das Bauchfett hin, jedoch sollte Testosteron nach einer Nutzen-Risiko-Abwägung verabreicht werden, da diese Therapie teilweise schwerwiegende Nebenwirkungen hat.

Leave a Reply

Your email address will not be published.