Lebenserwartung für Myokarditis

Myokarditis ist eine Erkrankung, die entzündliche Veränderungen in den Herzmuskeln verursacht. Diese entzündlichen Veränderungen beeinflussen die Kontraktion und Entspannung des Herzmuskels. Es beeinflusst auch das elektrische System des Herzens. Es wird durch eine schwache Immunität, Infektionen durch Viren, Bakterien, Parasiten und Pilze und andere Ursachen verursacht. Zu den Symptomen gehören Gelenkschmerzen , Müdigkeit , Schwellungen in den Beinen und vieles mehr. Es wird durch Echokardiogramm , Elektrokardiograph, Röntgenaufnahmen des Brustkorbs und andere Tests nachgewiesen. Es kann mit Medikamenten, entzündungshemmenden Medikamenten, Ernährungsumstellungen wie salzarmer Ernährung, Flüssigkeitseinschränkung, Ruhe und anderen behandelt werden. Sie ist der Hauptgrund für eine Herztransplantation bei jungen Patienten.

Lebenserwartung für Myokarditis

Die meisten Patienten mit Myokarditis erkennen nicht, dass sie irgendeine Erkrankung des Herzens haben. Dies geschieht, weil es bei ihnen keine Symptome zeigt. Wenn der Patient seine Symptome erfährt, dann umfassen seine Symptome Müdigkeit, Erschöpfung, Fieber, Atembeschwerden, Fieber, Brustschmerzen, Gelenkschmerzen und Schwellungen in der unteren Extremität.
Leichte Myokarditis löst sich in wenigen Tagen entweder von selbst oder durch einen leichten medizinischen Eingriff. Sie leben lange frei von den Auswirkungen der Krankheit. Die Änderung des Lebensstils hilft sehr bei der Verbesserung der Herzfunktion. Einige Patienten benötigen möglicherweise eine regelmäßige Nachsorge, da die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens dieser Krankheit besteht. Laut der Myocarditis Foundation besteht nur eine Wahrscheinlichkeit von 10-15 %, dass eine Myokarditis erneut auftritt. (1) (2)

Leider ist Myokarditis die dritthäufigste Todesursache, die plötzlich bei kleinen Kindern und Erwachsenen auftritt. Mit effektiven modernen medizinischen Techniken kann die Lebenserwartung des Patienten erhöht werden. Diese Techniken umfassen Herzmedikamente und Herztransplantationen. Myokarditis ist der Hauptgrund für viele Herztransplantationen in den USA. Aber eine Myokarditis, die eine dilatative Kardiomyopathie verursacht, erfordert in 45 % der Fälle eine Herztransplantation.

Weiterlesen  Hausmittel, um Keloide loszuwerden

Um die Lebenserwartung zu erhöhen, läuft parallel zu den Behandlungsmethoden eine Lebensstilmodifikation. Ein gesunder Lebensstil weist auf einen niedrigen Natriumgehalt in der Nahrung, die Vermeidung von Alkohol und die Einschränkung der Flüssigkeitsaufnahme und die Raucherentwöhnung hin. Es ist auch ratsam, sich von anstrengenden Übungen und Leistungssport vollständig zu erholen, um die durch die Myokarditis verursachten Schäden zu heilen. Es erhöht die Lebenserwartung des Patienten. (2)

Myokarditis ist eine entzündliche Erkrankung, die die Muskelschicht des Herzens betrifft. Es führt zu entzündlichen Veränderungen im Herzmuskel. Es führt zu Störungen in den normalen Funktionen des Herzens. Durch die Entzündung des Herzmuskels wird die Blutversorgung verschiedener Körperteile beeinträchtigt.

Das elektrische System des Herzens wird durch entzündliche Veränderungen gestört, die auch die Kontraktion und Entspannung der Herzmuskeln beeinflussen. Es führt zu Brustschmerzen, anormalem Herzschlag und Atembeschwerden. In schweren Fällen schädigt diese Krankheit das Herz dauerhaft und führt zur Bildung von Blutgerinnseln. Blutgerinnsel können zu Herzinfarkt , Herzversagen oder Schlaganfall oder sogar zum Tod führen.

Entzündung ist ein Zustand, der als Reaktion auf jede Art von Wunde oder Infektion auftritt. Das Immunsystem produziert immer wieder spezielle Zellen, um den entzündeten Bereich zu erreichen und eine Heilung einzuleiten. In einigen wenigen Fällen können diese Veränderungen das Herz erreichen und eine Myokarditis verursachen.

Die genauen Ursachen der Entzündung müssen noch genauer erforscht werden. Die wahrscheinlichste Ursache dieser Krankheit sind Infektionen, die durch Viren, Bakterien, Pilze oder Parasiten verursacht werden. Es entwickelt sich hauptsächlich aufgrund des geschwächten Immunsystems. Es schwächt den Herzmuskel.

Die Exposition gegenüber bestimmten Chemikalien oder Strahlung, der Konsum illegaler Drogen wie Kokain oder anderer Medikamente wie Penicillin kann entzündliche Veränderungen im Herzmuskel auslösen. Einige Autoimmunerkrankungen wie Lupus , rheumatoide Arthritis usw. können in einigen Fällen eine Myokarditis verursachen.

Die Lebenserwartung von Patienten mit Myokarditis hängt von ihrem Schweregrad ab. Leichte Fälle klingen mit oder ohne Behandlung in wenigen Tagen ab und der Patient überlebt lange ohne nachteilige Auswirkungen auf das Herz. Eine schwere Myokarditis verringert die Lebenserwartung dieses Patienten, da sie zu Herzversagen, Herzinfarkt und plötzlichem Tod führen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published.