Gesundheit und Wellness

Lebensmittel, die Sie bei Verstopfung vermeiden sollten

Die leichte Verfügbarkeit von verarbeiteten Lebensmitteln und unsere Abhängigkeit von ihnen fordert ihren Tribut von unserem Verdauungssystem. Magenbeschwerden treten heutzutage immer häufiger auf, aber eine der häufigsten ist Verstopfung. Da dieses Problem leicht ansteigt, müssen wir uns bewusst sein, was wir essen sollten, um solche Probleme zu vermeiden. Hier haben wir eine Liste einiger Lebensmittel, die Verstopfung verursachen.

Lebensmittel, die Sie bei Verstopfung vermeiden sollten

Eines der größten Probleme, mit denen Menschen mit dem heutigen modernen Lebensstil und geänderten Essgewohnheiten konfrontiert sind, ist das Problem der Verstopfung. Verstopfung aufgrund eines fehlerhaften Lebensstils kann jedoch mit einer geeigneten Ernährung effektiv behandelt werden. Kennen Sie die Lebensmittel, die Sie vermeiden sollten, wenn Sie an Verstopfung leiden.

Rotes Fleisch – Die Komplexität eines Lebensmittels wie rotes Fleisch ist viel mehr als nur sein scheinbarer Geschmack. Es ist eines der wichtigsten Lebensmittel, die Sie vermeiden sollten, wenn Sie an Verstopfung leiden. Außerdem hat es einige zähe Proteinfasern, die brechen, was eine ziemliche Aufgabe für den Magen ist. Darüber hinaus ist rotes Fleisch reich an Eisen, was wiederum eine häufige Ursache für Verstopfung ist.

Weiß verarbeitetes Getreide und seine Produkte: Fast alle raffinierten Getreideprodukte wie weißer Reis, Weißbrot, Kuchen usw. enthalten fast keine Ballaststoffe. Dies macht es für solche Lebensmittel äußerst schwierig, das System ohne Probleme zu passieren. Während Vollkornprodukte Verstopfung aufgrund der darin enthaltenen Keime und Kleie lindern, können ihre weißen Verwandten ziemlich schwierig zu verarbeiten sein und Verstopfung oft verschlimmern. Raffinierte Lebensmittel sind eines der wichtigsten Lebensmittel, die Sie vermeiden sollten, wenn Sie an Verstopfung leiden.

Koffein: Wenn die Austrocknung einer der möglichen Gründe für Verstopfung ist, kann Koffein in Kaffee, Schokolade , schwarzem Tee und kohlensäurehaltigen Getränken die Verstopfung verschlimmern. Koffeinhaltige Getränke und Produkte sind also eines der wichtigsten Lebensmittel, die Sie vermeiden sollten, wenn Sie an Verstopfung leiden.

Unreife Bananen: Einer der Spitzenkandidaten unter den Lebensmitteln, die Verstopfung verursachen, sind unreife Bananen, da sie widerstandsfähigere Stärke enthalten. Diese Verbindung ist für den Körper außerordentlich schwer verdaulich. Aber wenn die Frucht reift, wird diese Verbindung in Zucker umgewandelt, der leichter verdaulich ist, und daher können reife Bananen Verstopfung tatsächlich lindern. Daher sind unreife Bananen eines der Lebensmittel, die Sie vermeiden sollten, wenn Sie an Verstopfung leiden, während Sie zur Linderung die Aufnahme reifer Bananen erhöhen können.

Alkohol: Gesundheitsschäden durch Alkohol sind kein Geheimnis, aber eine der Folgen, die sich hinter dem scheinbaren Bild verbirgt, ist die Verstopfung. Übermäßiger Alkoholkonsum führt zu übermäßigem Harnabgang, durch den auch einige der essentiellen Nährstoffe des Körpers ausgeschieden werden, was zu Austrocknung führt. Dies kann Verstopfung verschlimmern und in schweren Fällen sogar auslösen. Eines der schädlichen Lebensmittel, die Sie vermeiden sollten, wenn Sie an Verstopfung leiden, ist Alkohol.

Glutenreiche Lebensmittel: Gluten, das in gewöhnlichen Getreidearten wie Weizen, Gerste, Roggen, Dinkel, Kamut und Triticale vorkommt, ist eine Lebensmittelverbindung, die nicht wenige Menschen ebenfalls intolerant sind. Nimmt ein glutenscheuer Mensch diese Produkte zu sich, versucht sein Immunsystem dagegen anzukämpfen und richtet dabei erhebliche Schäden im Verdauungssystem an. Chronische Verstopfung ist ein eindeutiges Zeichen für eine solche Resistenz des Körpers. Daher gehören zu den Lebensmitteln, die Sie vermeiden sollten, wenn Sie an Verstopfung leiden, unbedingt glutenhaltige Lebensmittel.

Milch und Milchprodukte: Milch und Milchprodukte werden von manchen Menschen möglicherweise nicht gut angenommen, was zu Verstopfung führt, und selbst Kinder sind häufig mit diesem Problem konfrontiert. Menschen mit Laktoseintoleranz können Durchfall bekommen, wenn sie Milch oder Milchprodukte konsumieren. Wenn Sie durch den Verzehr von Milch und Milchprodukten Darmveränderungen feststellen, können diese Lebensmittel für einige Zeit gemieden werden.

Frittiertes und Fast Food: Der Verzehr großer Mengen von Frittiertem und Fast Food kann zu Verstopfung führen. Da diese Lebensmittel reich an Fett und arm an Ballaststoffen sind, können sie Verstopfung leicht verschlimmern. Dies ist sicherlich eines der Lebensmittel, die Sie vermeiden sollten, wenn Sie an Verstopfung leiden. Um dieses Problem zu lösen, sollten solche Lebensmittel durch gesündere Optionen wie Obst und Gemüse ersetzt werden.

Kaugummi (wenn geschluckt): Es gibt einen weit verbreiteten Mythos, dass Kaugummi bis zu sieben Jahre braucht, um verdaut zu werden. Während dies nur ein Mythos ist, ist ein sehr möglicher Schaden, den das Schlucken von Kaugummi verursachen kann, die Verstopfung. Wenn Sie in kurzer Zeit mehrere Kaugummis schlucken, kleben sie alle zusammen und bilden eine Masse in Ihrem Magen. Diese Masse kann den Verdauungstrakt nur sehr schwer passieren und verursacht Verstopfung. Da es Ihre Verstopfung sicherlich verschlimmern kann, ist das Schlucken von Kaugummi eines der Lebensmittel, die Sie vermeiden sollten, wenn Sie an Verstopfung leiden.

Gefrorene Abendessen: Erhitzen und essen Sie Abendessen enthalten fast keine Ballaststoffe, sondern sind mit Zusatzstoffen, Fetten und Salz beladen. Eine solche Kombination von Verbindungen kann leicht Verdauungsbeschwerden verursachen. Überschüssiges Fett ist schwer verdaulich, während überschüssiges Salz Wassereinlagerungen verursacht; beides kann Verstopfung verschlimmern. Da verarbeitete Lebensmittel gesundheitsschädlich sind, gehören Tiefkühlgerichte zu den Lebensmitteln, die Sie vermeiden sollten, wenn Sie an Verstopfung leiden.

Nahrungsergänzungsmittel: Calcium- und Eisenpräparate im Allgemeinen sind dafür bekannt, Verstopfung zu verursachen. Zusammen mit Nahrungsmitteln, die Sie vermeiden sollten, wenn Sie an Verstopfung leiden, sollten auch solche Nahrungsergänzungsmittel vermieden werden. Sie bevorzugen lieber eine ausgewogene Ernährung, die alle notwendigen Nährstoffe liefert.

Persimonen: Eine beliebte Frucht aus Ostasien, Persimonen haben entweder süßen oder adstringierenden Geschmack. Die adstringierenden Persimonen enthalten eine große Menge an Tanninen, eine Verbindung, die die Verdauungssekrete verlangsamt und wiederum den Stuhlgang reduziert, was zu Verstopfung führt. Daher ist eines der Lebensmittel, die Sie bei Verstopfung vermeiden sollten, die adstringierende Sorte dieser Frucht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *