Gesundheits

Löwenmähne für ADHS

Löwenmähne ( Hericium erinaceus) ist ein Speisepilz mit medizinischen Eigenschaften, der in Ostasien beheimatet ist. 1

Bestandteile der Löwenmähne, sogenannte Erinacineund Hericenonesollen angeblich das Gehirn erreichen und vor Plaques und dem Absterben von Gehirnzellen schützen. 2

Die Forschung am Menschen ist begrenzt, konzentriert sich jedoch weitgehend auf die Auswirkungen der Löwenmähne auf die Gehirnfunktion und die psychische Gesundheit. 4

In diesem Artikel wird die Verwendung der Löwenmähne bei der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) besprochen . Es behandelt auch Vorsichtsmaßnahmen, die Sie beachten sollten, wenn Sie es Ihren Rezepten oder Ihrem Medikamentenschrank hinzufügen.

Fakten zum Löwenmähnen-Ergänzungsmittel

  • Wirkstoffe :  Hericenon, Erinacin, Ergosterol, Ballaststoffe, Vitamin D, B-Vitamine 5
  • Alternative Namen :  Affenkopf,  Hericium erinaceus, H. erinaceus, Houtou, Yamabushitake 6
  • Rechtsstatus :  Frei verkäufliches Nahrungsergänzungsmittel, Lebensmittel
  • Empfohlene Dosis :  3,2 Gramm pro Tag für die Gesundheit des Gehirns für bis zu 12 Monate 3
  • Sicherheitshinweise :  Kann mit Blutverdünnern oder Diabetesmedikamenten interagieren; Nicht empfohlen für Kinder unter 3 Jahren oder während der Schwangerschaft oder Stillzeit 1

ADHS verstehen

ADHS ist eine häufige Erkrankung, die bei fast 10 % der Kinder in den USA diagnostiziert wird. 7 Sie beginnt normalerweise in der Kindheit und ist durch Unaufmerksamkeit, Hyperaktivität oder beides gekennzeichnet. 8

Zu den Symptomen von Unaufmerksamkeit gehören: 8

  • Schwierigkeiten, aufmerksam zu sein
  • Man lässt sich leicht ablenken
  • Dinge verlieren
  • Schwierigkeiten, Aufgaben zu organisieren

Zu den Symptomen einer Hyperaktivität gehören: 8

  • Zu viel reden oder unterbrechen
  • Zappeln
  • Laufen oder Klettern zu Zeiten, die als unangemessen erachtet werden

ADHS beeinträchtigt das soziale Funktionieren und die schulischen Leistungen. Bei den meisten Menschen mit ADHS wird auch eine andere Erkrankung diagnostiziert, wie zum Beispiel die folgende: 7

  • Angst
  • Depression
  • Lernstörungen
  • Verhaltensstörungen

Die Bedeutung der Behandlung der Grundursache

Wenn sich ein Kind im Unterricht aufregt, kann das folgende Ursachen haben:

  • Sichtprobleme
  • Hörprobleme
  • Nährstoffmangel (z. B. Eisen 9 )
  • Schlafstörungen (z. B. Schlafapnoe 10 )
  • Hochbegabung

Bei Kindern mit spezifischen Sehproblemen ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass ADHS diagnostiziert wird. 11 Dazu gehören:

  • Konvergenzmangel
  • Probleme mit der Augenfokussierung
  • Astigmatismus
  • Farbwahrnehmung 12

Es ist wichtig, herauszufinden, ob ein Kind (oder Erwachsener!), bei dem der Verdacht auf ADHS besteht, diese Probleme haben könnte, und bei der Besprechung von Behandlungsplänen und Medikamenten die Grundursache zu behandeln.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder dem Kinderarzt Ihres Kindes. Bitte um Empfehlungen zur weiteren Bewertung bei Bedarf.

Standard-ADHS-Behandlung

Bei Personen über 6 Jahren umfasst die Behandlung von ADHS in der Regel ein stimulierendes Medikament wie das Folgende:

  • Ritalin (Methylphenidat)
  • Adderall (Dextroamphetamin und Amphetamin)

Zu den Alternativen zu Stimulanzien gehören Arzneimittel wie die folgenden:

  • Strattera (Atomoxetin)
  • Intuniv (Guanfacin mit verlängerter Wirkstofffreisetzung)
  • Kapvay (Clonidinhydrochlorid mit verlängerter Wirkstofffreisetzung) 8

Auch Verhaltenstherapie und Elterntraining können Menschen mit ADHS helfen 8

Wichtig ist, dass die American Academy of Pediatrics für Kinder unter sechs Jahren mit ADHS ein Elterntraining anstelle von Medikamenten empfiehlt. 13

Die Forschung zu Löwenmähne und ADHS

Die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln sollte individualisiert und von einem medizinischen Fachpersonal überprüft werden, beispielsweise einem registrierten Ernährungsberater (RD oder RDN) , einem Apotheker oder einem Gesundheitsdienstleister, der die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln individualisieren und überprüfen sollte. Der beabsichtigte Zweck keines Nahrungsergänzungsmittels ist die Behandlung, Heilung oder Vorbeugung von Krankheiten.

Löwenmähne wurde in klinischen Studien nicht direkt auf ADHS untersucht, obwohl einige Menschen sie dafür verwenden. Wir verfügen jedoch über einige (begrenzte) Daten über seine Auswirkungen auf das Gehirn.

In einem Mausmodell verbesserte die Löwenmähne das Kurzzeitgedächtnis und die Erkennung. 14 Allerdings

Einige kleine klinische Studien haben sich auf die kognitiven Vorteile der Löwenmähne bei Erwachsenen konzentriert. Drei dieser Studien kamen zu dem Schluss, dass die Nahrungsergänzung mit Löwenmähne die Kognition bei Erwachsenen mit normaler geistiger Funktion und leichtem Gedächtnisverlust (einschließlich leichter Alzheimer-Krankheit ) verbesserte. 2

Um diese Ergebnisse zu überprüfen, sind sicherlich größere Versuche erforderlich.

Andererseits kam eine Studie mit gesunden jungen Erwachsenen zu dem Schluss, dass Löwenmähne selbst bei hohen Dosen keinen Einfluss auf die Wahrnehmung hatte.

Bedenken Sie, dass laut einer Studie die geistige Funktion nach dem Absetzen von Löwenmähne zurückging, so dass eine Langzeitanwendung die besten Ergebnisse erzielen kann. 15

Löwenmähne wurde bei Kindern nicht untersucht und wird daher für diese Population nicht empfohlen.

Dosierung

Obwohl es keine spezifische empfohlene Dosis für Löwenmähne gibt, haben klinische Studien die Wirksamkeit bei etwa 3 Gramm pro Tag bei Erwachsenen untersucht. 3

In einem Versuch wurde eine höhere Dosis von 10 Gramm pro Tag angewendet. 16

Befolgen Sie im Allgemeinen die Anweisungen des Herstellers und besprechen Sie die Dosierung des Nahrungsergänzungsmittels mit einem Arzt, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Sicherheit von Lion’s Mane

Vermeiden Sie Löwenmähne, wenn Sie gegen sie oder einen ihrer Bestandteile allergisch sind. Personen mit Pilzallergien sollten Löwenmähnenprodukte meiden.

Suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn bei Ihnen eine schwere allergische Reaktion (Juckreiz, Nesselsucht, Kurzatmigkeit) auftritt.

Nebenwirkungen

Laut einer klinischen Studie traten bei etwa 12 % der Menschen, die ein Löwenmähne-Produkt einnahmen, Nebenwirkungen auf, die dazu führten, dass sie die Einnahme des Nahrungsergänzungsmittels abbrachen. Zu diesen Nebenwirkungen gehörten: 4

  • Brechreiz
  • Magenschmerzen
  • Hautausschlag

Interaktionen

Löwenmähne kann mit folgenden Arzneimitteln interagieren:

  • Diabetes-Medikamente : Löwenmähne senkte im Tierversuch den Blutzucker . Ob es beim Menschen eine ähnliche Wirkung haben könnte, ist unklar. 17  Hypoglykämie  (niedriger Blutzucker) kann die Folge sein, insbesondere wenn Löwenmähne zusammen mit Diabetes-Medikamenten eingenommen wird. Achten Sie auf Anzeichen einer Hypoglykämie wie Zittern, Kopfschmerzen oder einen schnellen Herzschlag.
  • Blutverdünner : Einer der Bestandteile der Löwenmähne verlangsamt die Blutgerinnung. 18 Die Einnahme von Löwenmähne zusammen mit anderen Blutverdünnern wie  Jantoven (Warfarin) , Aspirin, Plavix (Clopidogrel) oder Kräutern und Nahrungsergänzungsmitteln, die die Blutgerinnung beeinflussen, könnte das Blutungsrisiko erhöhen. Fragen Sie Ihren Arzt, wenn Sie Löwenmähne verwenden und eine Operation geplant ist.

Vorsichtsmaßnahmen

Beachten Sie bei der Verwendung von Löwenmähne die folgenden Vorsichtsmaßnahmen:

  • Schwangerschaft : Löwenmähne wird während der Schwangerschaft nicht empfohlen. 1
  • Stillzeit : Löwenmähne wird während der Stillzeit nicht empfohlen. 1
  • Kinder :  Kinder unter 3 Jahren sollten Löwenmähne nicht verwenden. 1
  • Sonstiges : Personen, die Allotransplantate erhalten haben  – Organe oder Gewebe, die von einer anderen Person gespendet wurden – sollten keinen Löwenmähnenextrakt verwenden. Eine Löwenmähne kann die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass der Körper  das Transplantat abstößt . 1

In den Vereinigten Staaten regelt die Food and Drug Administration (FDA) Nahrungsergänzungsmittel nicht auf die gleiche Weise wie verschreibungspflichtige Medikamente. Das bedeutet, dass einige Nahrungsergänzungsmittel möglicherweise nicht das enthalten, was auf dem Etikett steht.

Suchen Sie bei der Auswahl eines Nahrungsergänzungsmittels nach von Dritten getesteten Produkten und wenden Sie sich an einen Gesundheitsdienstleister, einen registrierten Ernährungsberater (RD oder RDN) oder einen Apotheker.

Zusammenfassung

Löwenmähne ist ein Speisepilz, der auch als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden kann. Bisher gibt es nur sehr wenige Untersuchungen zu seinen Auswirkungen auf den Menschen.

Löwenmähne wird bei ADHS nicht empfohlen, da es keine klinischen Studien gibt, die ihre Wirksamkeit belegen. Kleine Studien an gesunden Erwachsenen und solchen mit leichtem Gedächtnisverlust haben gezeigt, dass Löwenmähne die Wahrnehmung verbessern kann. 2 Es wurde jedoch nicht bei Kindern oder Menschen mit der Diagnose ADHS untersucht.

Es wird auch während der Schwangerschaft oder Stillzeit sowie bei Personen, die Organ- oder Gewebetransplantationen erhalten haben, nicht empfohlen. 1

Zu den Behandlungen von ADHS, die durch wissenschaftliche Erkenntnisse gestützt werden, gehören stimulierende Medikamente und Verhaltenstherapie. 8

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

  • Welche Vorteile hat die Löwenmähne?

     

  • Was ist Löwenmähne?

     

  • Wie kocht man mit Löwenmähne?

     

20 Quellen
  1. Winder M, Bulska-Będkowska W, Chudek J. The use of Hericium erinaceus and Trametes versicolor extracts in supportive treatment in oncology. Acta Pharm. 2021;71(1):1-16. doi:10.2478/acph-2021-0007
  2. Yanshree, Yu WS, Fung ML, et al. The monkey head mushroom and memory enhancement in Alzheimer’s disease. Cells. 2022;11(15):2284. doi:10.3390/cells11152284
  3. Saitsu Y, Nishide A, Kikushima K, et al. Improvement of cognitive functions by oral intake of Hericium erinaceusBiomed Res. 2019;40(4):125-131. doi:10.2220/biomedres.40.125
  4. Li IC, Chang HH, Lin CH, et al. Prevention of early Alzheimer’s disease by erinacine A-enriched Hericium erinaceus mycelia pilot double-blind placebo-controlled study. Front Aging Neurosci. 2020;12:155. doi:10.3389/fnagi.2020.00155
  5. U.S. Department of Agriculture FoodData Central. Mushroom, lion’s mane.
  6. Cao Z, Zhang Z, Wei D, et al. Enrichment extraction and activity study of the different varieties of Hericium erinaceus against HCT-8 colon cancer cells. Molecules. 2023;28(17):6288. Published 2023 Aug 28. doi:10.3390/molecules28176288
  7. Wolraich ML, Hagan JF Jr., Allan C, et al. Clinical practice guideline for the diagnosis, evaluation, and treatment of attention-deficit hyperactivity disorder in children and adolescents [published correction appears in Pediatrics. 2020 Mar;145(3):]. Pediatrics. 2019;144(4):e20192528. doi:10.1542/peds.2019-2528
  8. Posner J, Polanczyk GV, Sonuga-Barke E. Attention-deficit hyperactivity disorder. Lancet. 2020;395(10222):450-462. doi:10.1016/S0140-6736(19)33004-1
  9. Jáuregui-lobera I. Iron deficiency and cognitive functions. Neuropsychiatr Dis Treat. 2014;10:2087-95. doi:10.2147/NDT.S72491
  10. Prehn-Kristensen A, Göder R. Sleep and cognition in children and adolescents. Z Kinder Jugendpsychiatr Psychother. 2018;46(5):405-422. doi:10.1024/1422-4917/a000614
  11. DeCarlo DK, Swanson M, McGwin G, et al. ADHD and vision problems in the National Survey of Children’s Health. Optom Vis Sci. 2016;93(5):459-465. doi:10.1097/OPX.0000000000000823
  12. Optometrists Network. How Are ADHD and Vision Problems Related? Top 6 Q&As.
  13. Centers for Disease Control and Prevention. Attention-deficit hyperactivity disorder (ADHD).
  14. Rai SN, Mishra D, Singh P, et al. Therapeutic applications of mushrooms and their biomolecules along with a glimpse of in silico approach in neurodegenerative diseases. Biomed Pharmacother. 2021;137:111377. doi:10.1016/j.biopha.2021.111377
  15. Mori K, Inatomi S, Ouchi K, et al. Improving effects of the mushroom Yamabushitake (Hericium erinaceus) on mild cognitive impairment: a double-blind placebo-controlled clinical trial. Phytother Res. 2009;23(3):367-372. doi:10.1002/ptr.2634
  16. Grozier CD, Alves VA, Killen LG, et al. Four weeks of Hericium erinaceus supplementation does not impact markers of metabolic flexibility or cognition. Int J Exerc Sci. 2022;15(2):1366-1380.
  17. Liang B, Guo Z, Xie F, et al. Antihyperglycemic and antihyperlipidemic activities of aqueous extract of Hericium erinaceus in experimental diabetic rats. BMC Complement Altern Med. 2013;13:253. doi:10.1186/1472-6882-13-253
  18. Mori K, Kikuchi H, Obara Y, et al. Inhibitory effect of hericenone B from Hericium erinaceus on collagen-induced platelet aggregation. Phytomedicine. 2010;17(14):1082-1085. doi:10.1016/j.phymed.2010.05.004
  19. Chong PS, Fung ML, Wong KH, et al. Therapeutic potential of Hericium erinaceus for depressive disorder. Int J Mol Sci. 2019;21(1):163. Published 2019 Dec 25. doi:10.3390/ijms21010163
  20. Academy of Nutrition and Dietetics. Fun with fungi: garnish your meals with mushrooms.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *