Gesundheit und Wellness

Naturheilverfahren: Prinzipien, Vorteile, Behandlungsmethode, Kritik

Naturheilkundliche Techniken oder Heilmittel beinhalten meistens Lösungen für Probleme, die mit den im eigenen Haushalt vorhandenen Geräten leicht erreicht werden können. Solche Lösungen umfassen das Bürsten der Haare oder das Massieren der Haut als Verfahren zur Beseitigung der Toxizität und des Abfalls des Körpers. Die Ausscheidung von Körperausscheidungen ist für eine gesunde Körperfunktion unerlässlich, ohne die keine gesunden Funktionen reibungslos ablaufen können. Anzeichen einer Fehlfunktion können vielfältig und zahlreich sein. Zu den Symptomen einer Störung in unserem Körper gehören normalerweise: Körperschmerzen oder -schmerzen, Lethargie, Erkältung und Husten, Hautprobleme wie  Akneoder Hautausschläge, vermehrtes Wasserlassen und gestörter Stuhlgang. Toxizität wird normalerweise durch eine Vielzahl von Natur- und Hausmitteln aus dem Körper entfernt, die den Körper davon befreien, solche Mengen an Abfall anzusammeln, die sich später als gefährlich oder schädlich erweisen könnten. Richtige Ernährungslösungen helfen auch dabei, das normale Gleichgewicht des Körpers wiederherzustellen und ihn von Giftstoffen und Abfallstoffen zu befreien.

Naturheilverfahren oder Medizin sind also nichts anderes als der Einsatz klinisch verifizierter Produkte, die sich um bestimmte Aspekte des Wohlbefindens kümmern, indem sie ungiftige Substanzen verwenden, um die normale Struktur und das Gleichgewicht des Körpers zu erhalten. Naturheilkunde ist ein Glaube, der durch eine alte Tradition der Verbindung von körperlichem und geistigem Wohlbefinden gestärkt wird. Die Naturheilkunde glaubt, dass die Krankheit eines Menschen einen angemessenen Einblick in die Kerne des Problems verdient und geht ganzheitlich auf die zugrunde liegenden Ursachen ein, anstatt sich nur auf die oberflächlichen Symptome zu konzentrieren. Naturheilkundliche Ärzte und Praktiker sind versiert im Umgang mit einer Fülle von sowohl alltäglichen als auch chronischen Erkrankungen. Sie tun dies, indem sie solche naturheilkundlichen Techniken anwenden, die den Selbstheilungsmechanismus des Körpers anregen. Eine Krankheit wird also nicht als eigenständige Entität behandelt, sondern ein ganzer Prozess mit einer Ursache, die mehrere unerwünschte Auswirkungen hatte. Die Aufgabe eines Heilpraktikers besteht darin, sich auf den Teil einzulassen, der die Veränderung bewirkt hat. Dies geschieht durch den Einsatz einer Reihe von naturheilkundlichen Techniken, denen bis heute stark misstraut wurde. Nachfolgend finden Sie eine ausführliche und detaillierte Darstellung aller Verfahren, die die Naturheilkunde anwendet, und die Sicherheitsmaßnahmen bei der Anwendung jedes einzelnen von ihnen.

Wer ist ein Naturheilpraktiker?

Ein Heilpraktiker glaubt an die Kraft natürlicher Behandlungen. Diese natürlichen Behandlungen verwenden hauptsächlich Akupunktur , Ernährungsumstellung sowie Änderungen des Lebensstils und die vollständige Vermeidung solcher Praktiken wie Operationen, Medikamente und chemische Synthesegeräte. Ein qualifizierter Heilpraktiker hat sein oder ihr Diplom in Naturheilkunde oder Gesundheitswissenschaften abgeschlossen und sich dementsprechend als Berufsarzt registriert oder einer dafür anerkannten Institution angeschlossen. Ein Heilpraktiker sollte in jedem Fall den Bachelor-Abschluss absolviert haben. Heilpraktiker werden normalerweise durch Empfehlung von Freunden und solchen Kontakten kontaktiert. Sie könnten auch online gesucht und entsprechend kontaktiert werden.

Prinzipien naturheilkundlicher Techniken

Naturheilkundliche Techniken oder Medikamente werden von dem Mantra angetrieben, der heilenden Kraft der Natur zu folgen. Naturheilpraktiker glauben an natürliche Heilmittel und Hausmittel, um das körpereigene Gleichgewicht wiederherzustellen. Diese Praktizierenden konzentrieren sich auf die Ursachen, die das Ungleichgewicht verursacht haben, anstatt sich auf die äußeren Symptome zu konzentrieren, die als Manifestation des Ungleichgewichts auftreten. Die Naturheilkunde versteht, dass sich die Missachtung der zugrunde liegenden Ursachen als äußerst schädlich für den Körper und seine Mechanismen erweisen kann. Naturheilverfahren haben außerdem die Einzigartigkeit, nebenwirkungsfrei zu sein und sind äußerst wohltuend für den Körper. Diese Techniken verdunkeln nicht die Symptome, die sich zeigen, sondern beseitigen die zugrunde liegende Ursache in großem Umfang. Das Wichtige, was hier zu beachten ist, ist, dass naturheilkundliche Techniken ihre Heilmittel auf einen bestimmten Teil oder Teil des Körpers des Opfers konzentrieren, anstatt den gesamten Patienten zu behandeln. Darüber hinaus ist es auch wichtig, sich daran zu erinnern, dass naturheilkundliche Techniken die Verhinderung weiterer Ausbrüche der Krankheit maximieren, indem sie sicherstellen, dass der Patient eine vollständige Änderung seines Lebensstils und seiner Gewohnheiten erfährt. Sie tun dies, indem sie fast alle Ernährungstabellen überarbeiten und eine gemeinsame Vorgehensweise entwerfen, die gesunde Praktiken wie Bewegung, Meditation und den Kontakt mit sauberem Wasser und Sonnenlicht einprägt. Darüber hinaus ist es auch wichtig, sich daran zu erinnern, dass naturheilkundliche Techniken die Verhinderung weiterer Ausbrüche der Krankheit maximieren, indem sie sicherstellen, dass der Patient eine vollständige Änderung seines Lebensstils und seiner Gewohnheiten erfährt. Sie tun dies, indem sie fast alle Ernährungstabellen überarbeiten und eine gemeinsame Vorgehensweise entwerfen, die gesunde Praktiken wie Bewegung, Meditation und den Kontakt mit sauberem Wasser und Sonnenlicht einprägt. Darüber hinaus ist es auch wichtig, sich daran zu erinnern, dass naturheilkundliche Techniken die Verhinderung weiterer Ausbrüche der Krankheit maximieren, indem sie sicherstellen, dass der Patient eine vollständige Änderung seines Lebensstils und seiner Gewohnheiten erfährt. Sie tun dies, indem sie fast alle Ernährungstabellen überarbeiten und eine gemeinsame Vorgehensweise entwerfen, die gesunde Praktiken wie Bewegung, Meditation und den Kontakt mit sauberem Wasser und Sonnenlicht einprägt.

Bei Krankheiten wie Kopfschmerzen, Husten und Schnupfen, Migräne , Erschöpfung, Störungen des Schlafrhythmus und des Verdauungssystems haben sich naturheilkundliche Techniken durch absolut gängige Techniken und Nahrungsergänzungsmittel meist bewährt . Ein naturheilkundlicher Arzt nimmt sich auch die Zeit, das persönliche Profil und die Pläne des Patienten durchzugehen, um das Problem in seinem latenten Zustand zu verstehen. Sie tun dies, indem sie ein interviewbasiertes Beratungssystem einrichten und die Antworten der Patienten auf spezifische Fragen, die ihnen vorgelegt werden, überprüfen. Zu einem wirksamen naturheilkundlichen Mittel gehört viel Geduld und eine gute Kommunikation auf beiden Seiten. Ein guter Heilpraktiker würde daher nach Bedarf sicherstellen, dass zwischen dem Arzt und dem Patienten ein vollständiges Verständnis besteht.

Welche Behandlungsmethoden gibt es in der Naturheilkunde?

Naturheilkundliche Behandlungen umfassen eine Reihe von Produkten und Techniken, die dabei helfen, eine stetige und wirksame Genesung zu erreichen. Diese Techniken haben Ärzte, die sich auf einzelne Fachgebiete spezialisiert und damit Erfolge in ihrer Arbeit erzielt haben. Nachfolgend finden Sie eine Liste von naturheilkundlichen Behandlungstechniken, die sich bei Krankheiten als wirksam erwiesen haben:

Nutrition Based Diet: Die Naturheilkunde konzentriert sich weitgehend auf Nahrungsergänzungsmittel. Dazu gehören Kräuter und Vitamine, die dem Körper helfen, seinen normalen Zustand zu erreichen. Ernährungsempfehlungen haben sich im Kampf gegen Krankheiten am häufigsten als wirksam erwiesen. In der Regel schlagen diese Naturheilpraktiker eine vollständige Umstellung der Ernährungs- und Lebensgewohnheiten vor, damit sich der Körper schneller für den natürlichen Heilungsprozess entscheiden kann.

Von naturheilkundlichen Ärzten verschriebene Medikamente: Es gibt eine Reihe von naturheilkundlichen Techniken, die von Naturheilkundlern verschrieben werden und den Heilungsprozess unterstützen. Dazu gehören: Bewegung, Meditation, Hydrotherapie, chiropraktische Techniken, naturheilkundliche Manipulation des Körpers, Diathermie, Ultraschall, Wärme- oder  Lichttherapie und Elektrostimulation.

Homöopathie: Obwohl sie meist mit dem breiten Genre der naturheilkundlichen Behandlungen verwechselt wird, wird die Homöopathie normalerweise in einen ganz anderen Zweig abgegrenzt. Dieser konzentriert sich wie sein übergeordneter Zweig auf den Heilungsprozess und das revitalisierende System des Körpers, anstatt Techniken wie Operationen, Impfungen, Allopathen und dergleichen anzuwenden. Obwohl die Homöopathie auch heute noch meist in Frage gestellt wird, ist sie ein breit finanziertes Gebiet, das besondere Erwähnung verdient.

Arzneimittel botanischen Ursprungs: Naturheilkundliche Techniken minimieren den Einsatz chemischer und synthetischer Produkte und verlassen sich vollständig auf natürlich vorkommende Substanzen. Kräutern und natürlich vorkommenden Pflanzen mit medizinischen Eigenschaften wird im Allgemeinen zugetraut, die Arbeit in der Naturheilkunde zu erledigen. Vermutlich aus diesem Grund sind naturheilkundliche Behandlungen in der Regel nebenwirkungsarm oder gar nicht vorhanden.

Ayurveda: Ayurveda ist ein alter Zweig der Medizin, der seinen Ursprung in Indien hat und seitdem im Umlauf ist. Obwohl es von vielen Medizinern als archaisch angesehen wird, bleibt es immer noch in der Praxis und hat einen fairen Anteil an Anhängern und Investoren, die an seine uralte Wissenschaft glauben.

Weiterlesen  Pleuritischer Brustschmerz: Definition, Fakten, Ursachen, Symptome, Diagnose, Behandlung, Vorbeugung

Psychologische Einsichten und Therapie: Heilpraktiker nehmen in der Regel die Hilfe von interviewbasierten Konfrontationen in Anspruch, um einen tieferen Einblick in das Problem des Patienten zu erhalten. Heilpraktiker glauben an eine tiefgreifende Auseinandersetzung mit der Krankheit des Patienten, die oft eine psychologische Einsicht in die persönlichen Probleme des Patienten beinhaltet. Obwohl es sich selten als wirksam erwiesen hat, greifen Heilpraktiker oft auf diese Praxis zur Behandlung der Krankheit zurück.

Beweise für die Vorteile naturheilkundlicher Techniken oder Behandlungen

Naturheilkundliche Techniken oder Behandlungen basieren in der Regel auf einem studienbasierten Evidenzsystem, das die Behandlung und ihre Wirksamkeit für die jeweilige Krankheit bewertet. Dieses oft als Evidence Based Medicine (EBM) bezeichnete System hat sich als wertvoll erwiesen, um das System der Naturheilkunde zu verteidigen. In fast allen Fällen, die Schweregrade wie Migräne, Depressionen, Asthma , Bluthochdruck und Typ-II-Diabetes umfassen; naturheilkundliche Behandlungen wie Medikamente pflanzlichen Ursprungs, Meditation, Bewegung, Nahrungsergänzungsmittel und sogar Akupunktur haben sich als äußerst wirksam erwiesen. Bei Patienten mit Mehrfachleiden versagt jedoch die gesamte Basis der Naturheilkunde kläglich. Dies hat die Naturheilkunde einer Reihe von Kritik ausgesetzt, wo sie sogar als unwissenschaftlich und weitgehend falsch bezeichnet wurde. Die Unwirksamkeit der Naturheilkunde bei der Behandlung multipler Störungen ist sicherlich einer der negativen Aspekte der Naturheilkunde, der unter den Gläubigen dieses Fachgebiets zu Zwietracht führt, sich ihr anzuvertrauen. Eine kürzlich von British Medical Journey durchgeführte Umfrage ergab, dass nur magere 13 % der Fälle mit naturheilkundlichen Techniken erfolgreich gegen Krankheiten gekämpft haben.

Kritik an naturheilkundlichen Techniken

Naturheilkundliche Heilmethoden wurden in der Vergangenheit wegen ihres Mangels an evidenzbasierter Behandlung viel kritisiert. Naturheilkundler waren entschieden gegen die Verwendung moderner Geräte zur Behandlung dieser Krankheiten. Die American Cancer Society ist so weit gegangen, sie als „Scharlatane“ und „falsche Mediziner“ zu bezeichnen. Natürlich ist der Zweig der Naturheilkunde und ihr Glaube an die Selbstheilungskraft des Körpers, der sich selbst revitalisiert und in seinen natürlichen und angeborenen Zustand zurückkehrt, eine Theorie, die mangels Beweisen schlecht begründet wurde. Heilpraktiker suchen nach natürlichen Heilmethoden, was sich als Fehlschlag erweist, wenn ein Körper an mehreren Leiden leidet. Sie verzichten auch vollständig auf den Einsatz vorherrschender medizinischer Praktiken wie Operationen, Medikamente und andere konventionelle Techniken. Stattdessen greift die Naturheilkunde auf psychologische Beratung und botanische Produkte zurück. Der Zweig der Naturheilkunde war unterschiedlichen Meinungsverschiedenheiten von Ärzten aus aller Welt ausgesetzt, die wenig Vertrauen in diese Methode hatten.

Einige angewandte naturheilkundliche Techniken, die von naturheilkundlichen Ärzten verschrieben werden

Akupunktur: Wie bereits erwähnt, konzentriert sich die Naturheilkunde ganz darauf, die revitalisierende Kraft des Körpers zu initiieren, damit dieser seinen Mechanismus der Selbstheilung einsetzt und schließlich in seinen ursprünglichen Zustand zurückkehrt. Eine der weit verbreiteten naturheilkundlichen Techniken ist die Akupunktur. Dabei wird der Körper an bestimmten Stellen mit einer Reihe von Nadeln durchstochen, die dabei helfen, die Körperfunktionen zu manipulieren. Akupunktur hat sich bei vielen Gelegenheiten bewährt und bewirkt Entspannung. Die Technik der Akupunktur hat sich als wirksam bei der Linderung von Schmerzen, der Behandlung von Unfruchtbarkeit und der Verbesserung der allgemeinen Körpergesundheit erwiesen.

Angewandte Kinesiologie: Eine weitere Methode zur Bekämpfung von Beschwerden ist die angewandte Kinesiologie. Dieses Arzneimittel wird normalerweise als Ersatz verwendet, um die ordnungsgemäße Funktion des Körpers aufrechtzuerhalten. Angewandte Kinesiologie wird im Allgemeinen als diagnostisches Verfahren zur Abwehr einer den Körper schädigenden Krankheit eingesetzt. Viele Pflanzen haben medizinische Eigenschaften.

Pflanzenextrakte: Die Verwendung der essentiellen Extrakte dieser Pflanzen ist eine weitere Technik, die die Naturheilkunde anwendet. Sogar die Schalen und bestimmte Tierteile werden ebenfalls als nützliche Produkte für dieselben getestet.

Lichttherapie: Die Lichttherapie hat sich als nützlich erwiesen, um saisonale affektive Störungen zu heilen, die im Volksmund als SAD bezeichnet werden.

Augenuntersuchung: In einigen Fällen wird die Iris einer Person untersucht, um die körperliche und geistige Gesundheit zu bestimmen. Die Iris ist enorm empfindlich bei der Bestimmung der geschädigten und gesunden Körperteile einer Person, und diese Methode ist daher ein zuverlässiger Maßstab zur Messung der Beschwerden, die jemanden behindern.

Obwohl Stress einer der häufigsten Gründe für einen Arztbesuch ist, wird er meist ignoriert und selten behandelt. Der Kampf gegen Stress wird weitgehend als zusätzlicher Luxus missverstanden und nicht als tatsächliches Leiden, das die Körperfunktionen eines Menschen lähmt. Wenn wir Stress ausgesetzt sind, schüttet unser Körper das Hormon Cortisol aus, das uns hilft, dagegen anzukämpfen. Längere Ausscheidungen von Cortisol führen jedoch in der Regel zu körperlichen Störungen wie einer beeinträchtigten Immunität, Stress, Müdigkeit , Angstattacken, gestörter Verdauungsfunktion und Knochenwachstum. Hier bringt die Naturheilkunde den größtmöglichen Nutzen. Naturheilkundliche Techniken sind im Kampf gegen diese Beschwerden weitgehend wirksam und haben sich fast immer als wirksam erwiesen. Einige der naturheilkundlichen Techniken, die beim Umgang mit Stress helfen, sind:

  • Eine ausgewogene und gut durchdachte Ernährung hilft normalerweise dabei, den Stress zu halbieren. Heilpraktiker fordern normalerweise eine vollständige Umstellung der Ernährung auf eine Ernährung, die besser zu unserem veränderten Lebensstil passt.
  • Während wir mit Stress kämpfen, ist es wichtig, dass wir die Richtlinien befolgen, die uns gegeben wurden, und das Notwendige für eine schnelle und einfache Genesung tun. Eine Reduzierung der zuckerreichen Ernährung und die Wahl gesünderer Alternativen ist ein guter Anfang für diesen Prozess. Der Verzehr reichlicher protein- und ballaststoffreicher Lebensmittel und die Minimierung von Kohlenhydraten und Fetten in unserer Ernährung ist ein effektiver Weg, um damit anzufangen.
  • Konservierungsstoffe und Junk Food sollten vermieden werden und Diäten und Nahrungsergänzungsmittel sollten ständig überprüft werden. Das Auslassen von Mahlzeiten ist strengstens verboten, ebenso wie das Verlassen auf Dosen von Koffein und anderen kohlensäurehaltigen Getränken als Energiequelle.
  • Fleisch ist in dieser Zeit eine schlechte alternative Energiequelle. Auf verarbeitete Lebensmittel sollte grundsätzlich verzichtet werden. Auch ein paar Änderungen in den täglichen Gewohnheiten und der Lebensweise im Allgemeinen sind eine gute Möglichkeit, für die Erholung zu sorgen.
  • Meditation und richtige Atemübungen helfen sehr bei der Stressbewältigung.
  • Prioritäten müssen ebenfalls begradigt werden und man sollte das Notwendige tun, um Aufgaben einzuschränken, die eine schwere Belastung unserer Energie und unseres geistigen Friedens erfordern.
  • Regelmäßiges Training ist eine gute Möglichkeit, Stress abzubauen. All dies wird in den Richtlinien des folgenden naturheilkundlichen Heilungsprozesses vorgeschrieben.
  • Da bei naturheilkundlichen Techniken meist natürliche Heilmittel ohne den Einsatz synthetischer und chemischer Produkte zum Einsatz kommen, sind diese nie mit unerwünschten Nebenwirkungen verbunden.
  • Schwere Übungen können vermieden und sanftere Alternativen wie zum Beispiel Yoga gewählt werden. Es ist wichtig, dass der Patient sich so weit wie möglich an Bio-Produkte hält. Eine gesunde Quelle wäre nicht nur die gesündere Option, sondern reduziert auch die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen vollständig, wodurch gute und gewünschte Ergebnisse maximiert werden.

Fazit

Unsere langsamer werdende Bevölkerung hat immer wieder ominöse Tatsachen bestätigt, wie zum Beispiel, dass Patienten, die unter Stress und anderen Leiden leiden, etwa 30 % der Krankenhausplätze einnehmen und 20 % der Betroffenen das erste Jahr nach einer Operation nicht überleben. Die Fakten belegen wiederholt die Notwendigkeit besserer medizinischer Leistungen im Bereich der Stress- und Depressionslinderung. Naturheilkundliche Produkte und Techniken haben keine Nebenwirkungen, die die Notwendigkeit für unsere Körperfunktionen begründen. Das Ziel dieses Artikels war es, die Notwendigkeiten dieses Zweiges, der Naturheilkunde, die erforderlichen Dinge, die wir brauchen, und warum wir in dieses spezielle Gebiet der Naturheilkunde investieren sollten, zu beleuchten.

In allen Situationen ist die Rücksprache mit einem Arzt obligatorisch und unerlässlich, bevor Sie persönlich Schritte unternehmen. Während des Prozesses ist es sehr hilfreich, sich gesund zu ernähren und reichlich sauberes abgepacktes Wasser zu sich zu nehmen. Eine einwandfreie Hygiene und regelmäßige Bewegung sind weitere Beispiele für persönliche Maßnahmen, die während der Genesungsphase unternommen werden können, um den Krankheitsprozess zu erleichtern und eine schnellere Genesung zu bewirken. Während dieser Zeit sollte man so weit wie möglich auf Junk- und ungesunde Lebensmittel verzichten, um eine gesunde und schnelle Genesung zu erreichen.

Obwohl viele von uns gebührend über die Wichtigkeit eines gesunden Funktionierens unseres Körpers aufgeklärt werden, erkennen einige dessen Bedeutung kaum. Die zügellose Nachlässigkeit hat eine Fülle von Knochen- und Geisteskrankheiten hervorgebracht. Es ist von grundlegender Bedeutung, dass wir den Mangel an geeigneten Nährstoffen schnell erkennen, nicht nur in unserer Ernährung, sondern in unserem Lebensstil im Allgemeinen, und ihn entsprechend wiederherstellen. Nur dann können wir eine stärkere und gesündere Generation aktiver, gesunder Menschen anstreben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *