Prognose des Mitralklappenprolaps

Mitralklappenprolaps ist ein Zustand, der durch Schlaffheit und Lockerheit der Mitralklappe gekennzeichnet ist. Aufgrund dieses Zustands schließt die Mitralklappe nicht fest, was zu einem Blutaustritt aus der linken Herzkammer in den linken Vorhof führt. Es ist normalerweise eine vererbte Bedingung. Es hat normalerweise keine Symptome. Aber es kann Symptome wie Brustschmerzen, Beschwerden in der Brust und vieles mehr darstellen. Die Prognose dieser Erkrankung ist mit Medikamenten und Änderungen des Lebensstils ausgezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Prognose des Mitralklappenprolaps

Der Mitralklappenprolaps hat bei den meisten Patienten eine ausgezeichnete Prognose. Es ist in jedem Alter und Geschlecht ähnlich. Die meisten Patienten mit Mitralklappenprolaps führen ein normales und beschwerdefreies Leben, wenn sie einem gesunden Lebensstil folgen. Zu einem gesunden Lebensstil gehören regelmäßige Bewegung, gesunde Ernährungsgewohnheiten und ein normales Schlafmuster. Nur in wenigen Fällen kann der Mitralklappenvorfall zu infektiöser Endokarditis, Mitralinsuffizienz und plötzlichem Herztod führen. In Forschungsstudien wurde bei der Obduktion von Patienten mit Herzinsuffizienz festgestellt, dass nur 10 % der Patienten an einem Mitralklappenprolaps sterben.

Die Mitralklappe liegt zwischen linkem Vorhof und linker Herzkammer. Es öffnet sich, um den Blutfluss vom linken Vorhof zum linken Ventrikel zu ermöglichen, und schließt sich dann, um den Blutrückfluss zu regulieren. Mitralklappenprolaps ist ein Zustand, bei dem die Mitralklappe zu locker und zu schlaff ist. In diesem Zustand schließt die Mitralklappe nicht fest. Es kann sich mit einem leichten Blutaustritt mit einem schwachen Geräusch schließen, das als Herzgeräusch bekannt ist .

Mitralklappenprolaps betrifft 2 bis 4 % der Bevölkerung. Es wird in den Familien von Generation zu Generation vererbt.

Mitralklappenprolaps stellt in den meisten Fällen kein Symptom dar. Es wird versehentlich in einem aus einem anderen Grund durchgeführten Herz-Scan (Elektrokardiogramm) entdeckt.

Die Symptome, die manchmal bei einem Mitralklappenprolaps auftreten, sind:

  • Schwindel oder Ohnmacht
  • Atem Problem
  • Ermüdung
  • Schmerzen in der Brust
  • Mangelnde Ausdauer
  • Herzklopfen

Komplikationen bei Mitralklappenprolaps

Mitralklappenprolaps kann folgende Komplikationen haben:

Mitralinsuffizienz – Mitralklappenprolaps, der aufgrund einer späten Diagnose unbehandelt bleibt, kann zu einem Rückfluss von Blut vom linken Vorhof in den linken Ventrikel führen. Dieser Zustand wird als Mitralinsuffizienz bezeichnet. Es kann zu einer Erweiterung der Herzkammern führen. Auch die Herzmuskulatur wird mit der Zeit geschwächt. Es kann zu Herzversagen führen. Es ist jedoch sehr selten und entwickelt sich nur bei 5 % der Patienten mit Mitralklappenprolaps.

Endokarditis – in seltenen Fällen kann ein undichtes Herz eine Infektion entwickeln, nämlich Endokarditis. Ärzte verabreichen Antibiotika, um solche Herzinfektionen zu vermeiden, insbesondere vor Eingriffen, die eine Infektion verursachen können.

Mitralklappenprolaps Ursachen

Mitralklappenprolaps kann durch die Affektionen der Gewebe ausgelöst werden, die von Herzmuskeln an die Mitralklappe anhaften. Die meisten Fälle von Mitralklappenprolaps sind genetisch bedingt. Es wird häufiger bei Patienten mit Bindegewebserkrankungen wie dem Marfan-Syndrom beobachtet . Säuglinge werden mit Mitralklappenprolaps geboren und dieser Zustand kann in Familien auftreten.

In einigen seltenen Fällen können Schäden an Herzgefäßen durch einen Herzinfarkt zum Vorfall der Mitralklappe führen.

Mitralklappenprolaps-Behandlung

Die Behandlung eines Mitralklappenprolaps hängt vom Alter des Patienten und der Schwere der Erkrankung ab. Es wird auf folgende Weise behandelt:

  • Medikamente wie Betablocker, Diuretika, Antiarrhythmika, Aspirin und andere Blutverdünner können bei diesem Zustand helfen.
  • Bei Mitralklappenerkrankungen mit Mitralinsuffizienz ist eine Operation erforderlich. Mitralklappenreparatur und -ersatz sind zwei Arten von Operationen bei Mitralklappenprolaps.

Mitralklappenprolaps ist eine Erkrankung der Mitralklappe, die durch eine Lockerung der Klappe gekennzeichnet ist. Dies führt zu einem leichten Austritt von Blut aus der linken Herzkammer in den linken Vorhof. Die Prognose der Mitralklappe ist sehr gut. Es verbessert sich gut mit Behandlung und Lebensstiländerung. In einigen Fällen kann sich der Zustand zu Mitralinsuffizienz, Mitralendokarditis und plötzlichem Tod komplizieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *