Prognose für Albtraumstörungen und Änderungen des Lebensstils dafür

Die Prognose der Alptraumstörung ist positiv. Menschen mit Alptraumstörung können die Symptome bewältigen, indem sie ein paar Änderungen in ihrem Lebensstil vornehmen. Diese Veränderungen ermöglichen der Person einen guten Schlaf und helfen den Kindern, die an einer solchen Störung leiden.

Ein Albtraum ist eine Art Traum, der den Schlaf stört. Ein Albtraumtraum ist mit negativen Gefühlen, beängstigenden Objekten und Angst verbunden. Diese Art von Krankheit ist bei Kindern häufig, tritt aber normalerweise in jedem Alter auf. Albträume sind eine häufige Erkrankung, aber eine Albtraumstörung ist eine seltene Erkrankung. Eine Albtraumstörung tritt auf, wenn Albträume Schlafentzug verursachen, der Patient Angst hat, ins Bett zu gehen, und die Tagesfunktionen aufgrund des schlechten Nachtschlafs erheblich beeinträchtigt werden. Albtraumstörungen treten normalerweise während des REM-Schlafs (Rapid Eye Movement) auf, da während des REM-Schlafs die meisten Träume stattfinden. Der Patient verspürt Albträume in der frühen Morgenstunde. 1

 

Prognose für Alptraumstörung

Die Prognose ist bei Alptraumstörungen gut. Menschen mit Alptraumstörung können diesen Zustand durch angemessene Beratung und mit einer geeigneten Behandlungsstrategie leicht überwinden. Dies ist kein wirkliches Gesundheitsproblem, und die Krankheit betrifft im Allgemeinen nicht die lebenswichtigen Organe des Körpers. Normalerweise verursacht eine Albtraumstörung Schlafstörungen, die die Tagesaktivitäten beeinträchtigen können. Schlafentzug reduziert das Energieniveau des Patienten und die Menschen bleiben mit Konzentrationsschwäche zurück. Eine Alptraumstörung kann das Alter des Patienten heilen. Übung spielt eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Albtraumstörungen zusammen mit der richtigen Behandlungstherapie. Eine Person, die Bewegung in ihren Alltag integriert, hat seltener Albträume als eine Person, die keine körperliche Aktivität ausübt. 2

Änderungen des Lebensstils bei Alptraumstörung

Neben der konventionellen Therapie zur Behandlung von Alptraumstörungen spielen auch verschiedene Änderungen des Lebensstils eine wichtige Rolle bei der Behandlung der Symptome von Alptraumstörungen. Folgende Änderungen des Lebensstils würden sich positiv auf Kinder auswirken, die an einer Albtraumstörung leiden:

Weiterlesen  Schultergelenksabszess: Ursachen, Symptome, Behandlung, Operation, Komplikationen

Machen Sie einige entspannende Aktivitäten vor dem Schlafengehen: Für einen guten Schlaf können Sie einige entspannende Aktivitäten wie Bücher lesen, ein Bad mit warmem Wasser nehmen und Rätsel lösen.

Sorgen Sie für Komfort: Bieten Sie Ihren Kindern für einen guten und sicheren Schlaf etwas Komfort und Lieblingssachen wie eine Lieblingsdecke und andere Lieblingssachen.

Verwenden Sie ein Nachtlicht: Halten Sie ein Licht im Zimmer Ihres Kindes. Wenn Ihr Kind um Mitternacht aufwacht, spendet Licht Trost und verhindert Panik.

Einige Aktivitäten gegen Stress: Wenn ein Albtraum durch Angst und Depression verursacht wird, dann tun Sie einige Aktivitäten, um sich von Stress zu befreien, wie zum Beispiel tiefes Atmen.

Sprechen Sie mit Ihrem Kind über seine Träume: Sprechen Sie mit Ihrem Kind über Träume, die den Schlaf stören können. Informieren Sie sich über einige Punkte, z. B. wer in Träumen kommt, wer ihm oder ihr Angst macht und was in ihren Träumen passiert. Sagen Sie Ihrem Kind, dass ein Albtraum nicht real ist, sondern nur Einbildung ist und der Albtraum ihm nicht wehtun würde.

Wenn bei einem Erwachsenen eine Alptraumstörung auftritt, können folgende Änderungen des Lebensstils Linderung verschaffen:

Machen Sie einige körperliche Aktivitäten: Körperliche Aktivitäten verbessern die Schlafqualität und tragen auch zu längerem Schlaf bei. Körperliche Aktivitäten wie Bewegung helfen beim Stressabbau und können Ihren Schlaf fördern. Bewegung am frühen Morgen und am Nachmittag kann Ihre Körpertemperatur erhöhen, was Ihren Schlaf einige Stunden später auslösen kann. 2

Lebensmittel vermeiden: Vermeiden Sie einige Lebensmittel vor dem Schlafengehen, wie z. B. zuckerhaltige Lebensmittel, fetthaltige Lebensmittel , scharfe Lebensmittel und Koffein . All diese Lebensmittel lösen Ihre Albträume aus, also nehmen Sie diese nicht vor dem Schlafengehen ein. 3

Weiterlesen  Fibrozystische Brusterkrankung: Ursachen, Symptome, Diagnose, Behandlung, Ernährung

Nahrungsaufnahme: Essen Sie Lebensmittel, die reich an Tryptophan, Serotonin und Melatonin sind, wie Milchprodukte, Honig , Mandeln und Hafer. Diese alle erhöhen die schlaffördernden Hormone, die für einen vollständigen Schlaf erforderlich sind.

Fazit

Menschen mit Albtraumstörungen können leicht mit verschiedenen konventionellen sowie anderen Techniken wie Änderungen des Lebensstils behandelt werden. Änderungen des Lebensstils umfassen Bewegung, Vermeidung und Verzehr bestimmter Nahrungsmittel, Verbesserung der Schlafumgebung und Durchführung von Aktivitäten zur Entspannung des Geistes.

Leave a Reply

Your email address will not be published.