SIADH oder Syndrom des inadäquaten antidiuretischen Hormons: Ursachen, Symptome, Diagnose, Behandlung

Der Hypothalamus im Gehirn produziert ein Hormon, das als antidiuretisches Hormon bezeichnet wird. Die Funktion dieses Hormons besteht darin, den Wasserspiegel im Körper zu kontrollieren. Dieses Hormon wird von der Hypophyse freigesetzt. Es gibt Fälle, in denen dieses antidiuretische Hormon beginnt, an anderen Stellen und nicht im Hypothalamus produziert zu werden, dann führt dies zu einem medizinischen Zustand, der als Syndrom des inadäquaten antidiuretischen Hormons oder SIADH bezeichnet wird. Dieses Syndrom macht es dem Körper schwer, Wasser freizusetzen, und führt zu einem Mangel an Elektrolyten wie Natrium. Einige der frühen Symptome von SIADH können Krämpfe und Übelkeit sein, während in akuten Fällen von SIADH Krampfanfälle auftreten können oder die betroffene Person ins Koma fallen kannSIADH wird hauptsächlich durch Krebs verursacht, insbesondere durch Lungenkrebs. SIADH wird auch als ektopische ADH-Sekretion bezeichnet.

Was sind die Ursachen für SIADH oder das Syndrom des inadäquaten antidiuretischen Hormons?

Wie bereits erwähnt, ist Krebs, insbesondere der Lungenkrebs, die Hauptursache für SIADH. Dieser Zustand kann auch durch Tumore des Kopfes und des Halses verursacht werden. Einige andere Ursachen von SIADH sind:

  • Jede Art von Schädigung des Hypothalamus
  • Enzephalitis
  • Guillain-Barre-Syndrom
  • Herzfehler
  • Lungenerkrankungen
  • Meningitis
  • Schädeltrauma.

SIADH neigt dazu, es dem Körper schwer zu machen, überschüssiges Wasser auszuscheiden, was zu ungewöhnlich hohen Flüssigkeitsspiegeln sowie reduzierten Natriumspiegeln führt, was zu einem medizinischen Zustand führt, der als Hyponatriämie bezeichnet wird. Akute Fälle von SIADH können die folgenden Symptome haben:

  • Agitation
  • Appetitlosigkeit
  • Krämpfe
  • Brechreiz
  • Erbrechen
  • Muskelschwäche
  • Verwechslung
  • Krampfanfälle
  • Koma, in schweren Fällen.

Wie wird SIADH oder das Syndrom des inadäquaten antidiuretischen Hormons diagnostiziert?

Um SIADH zu diagnostizieren, erhebt der behandelnde Arzt eine ausführliche Anamnese und führt eine körperliche Untersuchung durch. Auch eine Urinuntersuchung kann erforderlich sein. Es wird ein Bluttest durchgeführt, um nach ADH-Spiegeln zu suchen, um zu sehen, ob sie erhöht sind und wenn ja, kann dies auf SIADH hinweisen. Sobald die Diagnose von SIADH endgültig gestellt ist, werden Behandlungen basierend auf der Ursache von SIADH durchgeführt.

Was sind Behandlungen für SIADH oder das Syndrom des inadäquaten antidiuretischen Hormons?

Der erste Schritt bei der Behandlung von SIADH besteht darin, die Flüssigkeitsaufnahme zu begrenzen, um eine zusätzliche Flüssigkeitsansammlung zu verhindern. Bestimmte Medikamente wie Lasix, die eine Flüssigkeitsretention verhindern, können gegeben werden. Falls SIADH durch Krebs verursacht wird, muss die Behandlung fast sofort eingeleitet werden. Die Behandlungen können Operation, Bestrahlung und Chemotherapie umfassen .

Leave a Reply

Your email address will not be published.