Sind geschwollene Knöchel ein Zeichen für Herzprobleme?

Herzprobleme betreffen ungefähr mehr als 6 Millionen Amerikaner. Nach der Diagnose ihrer Symptome stellt sich heraus, dass Herzinsuffizienz nicht bedeutet, dass das Herz stehen geblieben ist, sondern dass das Herz aufgrund vieler Faktoren nicht richtig funktioniert. Es gibt verschiedene Symptome, die auf Herzprobleme hinweisen können.

 

Sind geschwollene Knöchel ein Zeichen für Herzprobleme?

Herzprobleme sind ein großes Problem. Es gibt bestimmte Anzeichen und Symptome, auf die man achten muss, um ein Herzproblem frühestens zu erkennen. Geschwollene Knöchel sind ein Zeichen für Herzprobleme, können aber auch durch viele andere Faktoren verursacht werden. Laut Gesundheitsexperten wird es im Allgemeinen verursacht, wenn Ihr Herz nicht mehr richtig pumpen kann. In dieser Situation verlangsamt sich der Blutfluss und staut sich in den Beinvenen, was zu einer Flüssigkeitsansammlung in den Organen und Geweben des Körpers führt. Es ist wahrscheinlicher, dass später am Tag Schwellungen in den Beinen und Armen auftreten, da die Schwerkraft den Blutdruck in den Venen der unteren Gliedmaßen erhöht. Legen Sie sich hin und ruhen Sie sich manchmal aus, und es wird die Schwellung sowie den Schmerz lindern.

Laut vielen wissenschaftlichen Aufzeichnungen kommt es bei Personen, die abends Schwellungen haben, zu einem Versagen der rechten Herzhälfte. Schwellungen können jedoch mit anderen Faktoren wie Nebenwirkungen von Medikamenten, Nieren- und Leberversagen, Muskelkrämpfen, Knöchelverletzungen und unausgewogener Ernährung zusammenhängen und müssen daher sofort von einem Arzt untersucht werden.

Frühwarnzeichen für Herzprobleme

Die folgenden Warnzeichen helfen, einem Herzinfarkt oder Schlaganfall vorzubeugen, wenn sie frühzeitig erkannt und unverzüglich behandelt werden:

  • Kurzatmigkeit
  • Leichtes Unbehagen beim Essen
  • Schlechte Verdauungsstörungen
  • Allgemeine Schwäche
  • Schwitzen, das kann variieren
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Schwellungen in Beinen, Knöcheln und Füßen
  • Abnormaler Herzschlag
  • Plötzliche Schwäche
  • Taubheit in den Beinen
  • Beschwerden in den Füßen
  • Husten und Niesen
  • Benommenheit und Schwindel .

Wenn Sie eine Zunahme der Schwellung Ihrer Knöchel, Beine und Füße bemerken und sich von Tag zu Tag verschlimmern, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren und alle Ihre Symptome teilen, die Sie haben.

Wenn Sie so schnell wie möglich den Rat eines Arztes einholen, kann dies dazu beitragen, die Entwicklung weiterer Probleme zu verhindern und das Ausmaß der Schädigung des Körpers zu begrenzen. Der Arzt wird den Knöchel oder das Schienbein untersuchen, um festzustellen, ob eine Vertiefung oder Delle auftritt, indem er mit den Fingern auf den Bereich drückt. Dies ist ein bekanntes Ödem, „ein Symptom einer Herz-Kreislauf-Erkrankung“.

Eine häufigere Ursache für geschwollene Beine ist eine als venöse Insuffizienz bekannte Erkrankung, die sich mit zunehmendem Alter verschlimmert und ein Zeichen für einen Anstieg des Cholesterinspiegels ist. Wenn Sie also irgendeine Art von Schwellung in Ihren Beinen, Armen und Knöcheln bemerken und diese nach der Medikation nicht zurückgeht, wenden Sie sich ohne viel Nachdenken an Ihren Arzt. Sie werden nach Informationen zu Ihren Erkrankungen gefragt, die eine Herzinsuffizienz verursachen können (z. B. Arterienerkrankungen, Angina pectoris, Diabetes , Herzklappenerkrankungen und Bluthochdruck). Sie werden gefragt, ob Sie rauchen, Drogen nehmen, Alkohol trinken (und wie viel Sie trinken) und welche Drogen Sie nehmen. Eine frühzeitige Erkennung eines Herzproblems kann ein Retter sein und verhindern, dass eine Person ein schweres Herzproblem oder einen Herzinfarkt bekommt .

Leave a Reply

Your email address will not be published.