Gesundheit

Sind Halssprays wirksam gegen Halsentzündungen?

Schätzungsweise 5–15 %¹ der Erwachsenen mit Halsschmerzen leiden an einer Infektion namens Halsentzündung. Dies wird durch eine Bakterienart namens Streptokokken verursacht und führt im Allgemeinen zu plötzlichen und starken Halsschmerzen sowie anderen Symptomen wie Fieber.

Die Behandlung einer Halsentzündung umfasst im Allgemeinen Antibiotika und die routinemäßige Nachsorge nach einem positiven Streptokokkentest. Zusätzliche Behandlungs- oder Managementoptionen können Rachensprays sein. Hier finden Sie einen Expertenratgeber zur Behandlung der Beschwerden einer Halsentzündung mit einem Spray zur Linderung von Halsschmerzen.

Übersicht über Halsentzündungen

Eine Halsentzündung wird normalerweise als leichte Infektion angesehen, kann jedoch sehr schmerzhaft sein. Zu den häufigsten Symptomen gehören:

  • Fieber

  • Schmerzen beim Schlucken

  • Rote und geschwollene Mandeln, die sichtbare Bereiche oder Streifen weißen Eiters aufweisen können

  • Halsschmerzen, die oft schnell beginnen

  • Kopfschmerzen, Magenschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen (diese zusätzlichen Symptome treten häufiger bei Kindern auf)

  • Möglicher Hautausschlag, ein Zustand, der als Scharlach bekannt ist

Ein Arzt kann einen schnellen Streptokokkentest durchführen, indem er einen Abstrich im Rachen macht. Dieser Test liefert innerhalb weniger Minuten Ergebnisse in der Arztpraxis und kann dabei helfen, festzustellen, ob eine Person an einer Halsentzündung leidet, sodass eine geeignete Behandlung durchgeführt werden kann. 

Eine Halsentzündung wird im Allgemeinen mit Antibiotika behandelt, meist Penicillin oder Amoxicillin. Dies trägt dazu bei, das Risiko schwerwiegender Komplikationen wie rheumatischem Fieber zu verringern.

Helfen Sprays bei Halsentzündungen?

Ein rezeptfreies Anästhesiespray (OTC) kann helfen, die durch eine Halsentzündung verursachten Schmerzen zu lindern. Rachensprays enthalten eine relativ geringe Menge Betäubungsmittel, das die betroffenen Stellen beruhigt und den Schmerz lindert. 

Das Rachenspray beseitigt die Streptokokken-Bakterien nicht, daher ist es dennoch wichtig, Antibiotika zur Behandlung der Infektion einzunehmen. Allerdings kann ein Halsspray helfen, die Symptome einer Halsentzündung zu lindern.

Zutaten für Halsspray

Ein häufiger Wirkstoff in Halssprays ist Phenol. Hierbei handelt es sich um ein Lokalanästhetikum, das den besprühten Bereich für einen bestimmten Zeitraum betäubt. Ein weiterer häufiger Inhaltsstoff ist Benzydamin, ein entzündungshemmendes Medikament, das Schmerzen und Schwellungen lindert. 

Glycerin ist auch Bestandteil einiger Halssprays und hilft, Halsschmerzen zu lindern. Dies umhüllt den Hals und hilft, Reizungen zu lindern.

So verwenden Sie Rachenspray gegen Halsentzündungen

Halssprays gibt es in vielen verschiedenen Marken und Geschmacksrichtungen. Hier finden Sie eine allgemeine Gebrauchsanweisung:

  1. Sprühen Sie bei einer neuen Flasche dreimal vom Gesicht weg, um die Pumpe zu aktivieren

  2. Halten Sie die Flasche und die Pumpe gut fest

  3. Öffnen Sie Ihren Mund leicht und richten Sie die Düse dann auf die Rückseite Ihres Rachens

  4. Halten Sie den Atem an und drücken Sie auf die Pumpe, um den Rachen zu besprühen

Vermeiden Sie eine Überschreitung der empfohlenen Dosierung. Die typische Dosierung beträgt einen Sprühstoß für Personen im Alter von 6 bis 12 Jahren und bis zu drei Sprühstöße für Personen ab 13 Jahren. 

Es ist jedoch wichtig, die Flasche zu überprüfen, um die maximal empfohlene Dosierung für Ihr spezielles Halsspray zu ermitteln. Generell sollten Sie Rachensprays ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt nicht länger als zwei Tage anwenden. 

Alternative rezeptfreie Mittel gegen Halsentzündung

Zur Bekämpfung einer Halsentzündung verschreiben Ärzte in der Regel Penicillin oder Amoxicillin. Wenn Sie jedoch gegen Penicillin allergisch sind, können alternative Antibiotika eingesetzt werden.

Sie können Antibiotika durch rezeptfreie und/oder Hausmittel ergänzen, wie zum Beispiel:

  • OTC-Schmerzmittel wie Paracetamol (Tylenol) oder Ibuprofen (Motrin, Advil) können helfen, Ihr Fieber und Ihre Halsschmerzen zu lindern

  • Gurgeln Sie mit warmem Salzwasser, um ein Kratzen im Hals zu lindern

  • Ruhen Sie sich aus, um die Funktion Ihres Immunsystems zu unterstützen

Der Tiefpunkt

Eine Halsentzündung ist im Allgemeinen eine leichte bakterielle Infektion, kann jedoch zu erheblichen Beschwerden beim Schlucken und Sprechen führen. Ein Halsspray ist ein wirksames Mittel zur Linderung der Schmerzen bei einer Halsentzündung. Halssprays können Verbindungen enthalten, die den Hals betäuben, oder entzündungshemmende Inhaltsstoffe, die Schmerzen und Schwellungen lindern.

Es ist wichtig sicherzustellen, dass Sie die Anweisungen auf der Sprühflasche befolgen und die empfohlene Dosierung nicht überschreiten. Die übermäßige Verwendung von Rachensprays erhöht das Risiko einer Darmreizung. Bei richtiger Dosierung können Halssprays taube Halsschmerzen lindern.

FAQs

Sind Halssprays sicher?

Generell gelten Rachensprays als sicher. Es ist jedoch wichtig, die Gebrauchsanweisung zu befolgen. Die übermäßige Verwendung von Rachensprays kann das Risiko von Darmreizungen und/oder Wunden erhöhen.

Ist Rachenspray gut gegen Halsentzündung?

Ein Halsspray mit einem Lokalanästhetikum kann Ihnen helfen, die Schmerzen und Entzündungen einer Halsentzündung zu lindern. Allerdings werden Halssprays die Bakterien, die Halsentzündungen verursachen, nicht beseitigen, sodass Sie immer noch Antibiotika benötigen.

Kann ich ein Spray gegen Halsschmerzen schlucken?

In kleinen Dosen ist Halsschmerzenspray harmlos. Im Übermaß kann es gefährlich sein. Befolgen Sie daher unbedingt die Anweisungen auf der Verpackung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *