Sind Molarenschwangerschaften erblich?

Eine Molenschwangerschaft wird durch die Befruchtung von Spermien mit abnormalen Eizellen verursacht. Das Ei enthält kein DNA-Material, was zu einer nicht lebensfähigen Schwangerschaft führt. Die Bildung von Blasenmolen ist das charakteristische Merkmal und kann auch einen erblichen Winkel beinhalten.

Sind Molarenschwangerschaften erblich?

Wiederkehrende Blasenmole sind von der genetischen Mutation betroffen. Die beteiligten Gene sind NLRP7 und KHDC3L, die für die Entwicklung der Eizelle verantwortlich sind. Mutationen in diesen führen zu einer abnormalen Entwicklung. Die Erkrankung wird autosomal-rezessiv vererbt.

Die Molenschwangerschaft ist durch die Voreinstellung der Blasenmole gekennzeichnet. Dies wird aufgrund einer abnormalen Entwicklung einer Gewebemasse gebildet, die im Anfangsstadium wie ein Fötus aussieht. Es gibt zwei Arten der Molarenschwangerschaft, die vollständige Molarenschwangerschaft, bei der das Sperma mit einer Eizelle befruchtet wird, die keine DNA enthält. Die andere ist eine partielle Molarenschwangerschaft, die entsteht, wenn zwei Spermien mit einem Ei befruchten. Beide Fälle führen zu einem nicht lebensfähigen Fötus und einem Anstieg des hCG-Hormonspiegels. Wenn die Molenschwangerschaft mindestens zweimal auftritt, wird der Zustand als rezidivierende Blasenmole (RHM) bezeichnet. Laut der Forschung ist ein genetischer Winkel mit dem Auftreten von wiederkehrenden Blasenmolen verbunden. Der Zustand ist auf die Mutation in verschiedenen Genen zurückzuführen, jedoch zwei wichtige Gene,

Es gibt zwei Prozesse, die mit Eizelle oder Eizelle zusammenhängen. Einer ist die Bildung einer Eizelle, während der andere die Entwicklung der gebildeten Eizelle ist. Die Forschung hat gezeigt, dass eine maximale Anzahl wiederkehrender Blasenmole aufgrund der Mutation von Genen auftritt, die für die Oozytenentwicklung verantwortlich sind, während weniger Fälle der wiederkehrenden Blasenmole bei Patienten mit fehlerhaften Genen gesehen werden, die für die Oozytenproduktion verantwortlich sind.

Weiterlesen  21 Möglichkeiten, wie Zitrusfrüchte unserer Schönheit und Gesundheit zugute kommen können

NLRP7 und KHDC3L sind die Gene, die für die Entwicklung von Eizellen verantwortlich sind, und jede Mutation in diesen Genen führt zu einer abnormalen Entwicklung von Eizellen. Eine aus der Befruchtung einer solchen Eizelle resultierende Schwangerschaft ist nicht lebensfähig und führt daher zur Bildung einer Blasenmole. Da die genetische Störung mit der Entwicklung der Oozyte verbunden ist, führt dieser Zustand zu der rezidivierenden Blasenmole.

Die Mutation in diesen Genen führt zur Verhinderung des DNA-Austauschs, und die so gebildete Oozyte ist frei von jeglichem genetischen Material. Diese Gene sind für die Produktion einer normalen Eizelle verantwortlich.

Der Zustand ist ein autosomal-rezessiver Zustand, was bedeutet, dass die Wirkung vorhanden ist; beide Genkopien sollten mutiert sein. Wenn es eine einzelne Kopie des mutierten Gens gibt, funktioniert das andere nicht mutierte Gen normal und daher würden keine Symptome einer Genmutation auftreten.

Die Häufigkeit des Auftretens von Blasenmolen beträgt 1 von 600 bis 1 von 1000 Schwangerschaften. Die Rate der wiederkehrenden Blasenmole beträgt 1 bis 6 Prozent der Frauen mit früheren Blasenmolen. Die nicht lebensfähige Schwangerschaft muss operativ entfernt werden, und es besteht die Möglichkeit, dass das verbleibende Gewebe zu einem bösartigen Zustand wie einem Gestations-Chorionkarzinom führt. Dieser Zustand ist jedoch selten und hat eine Inzidenzrate von 1 von 20.000 bis 1 von 50.000 Schwangerschaftsfällen.

Symptome einer Molenschwangerschaft

Im Folgenden sind die Symptome einer Molarenschwangerschaft aufgeführt:

Vaginale Blutungen . Die Patientinnen leiden unter vermehrten vaginalen Blutungen aufgrund einer Molarenschwangerschaft.

Ultraschalleigenschaften Molenschwangerschaft zeigt deutliche Merkmale in der Gebärmutter. Die chronischen Zotten sind vergrößert und es kommt zu einer zunehmenden Proliferation von Trophoblastzellen. Außerdem ist die Mutter wie eine Weintraube geformt und zeigt ein Muster eines Schneesturms. Trophoblast hat auch eine beeinträchtigte Angiogenese.

Weiterlesen  10 gesundheitliche Vorteile von Essigbad

Übelkeit und Erbrechen . Der Patient kann aufgrund eines veränderten Hormonspiegels auch unter Übelkeit und Erbrechen leiden.

Präeklampsie . Der Blutdruck der Patienten kann ebenfalls ansteigen und zeigt auch das Vorhandensein von Proteinen im Urin.

Anämie . Aufgrund starker Blutungen kann der Patient an Blutarmut leiden. Außerdem gibt es einen abnormal erhöhten Spiegel des hCG-Hormons.

Überproportionales Uteruswachstum . Das Uteruswachstum ist mit der Zeit unverhältnismäßig, dh das Uteruswachstum ist im Vergleich zum Stadium der Schwangerschaft hoch.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *