Sind Myome in der Gebärmutter gefährlich?

In den meisten Fällen sind Uterusmyome klein und zeigen keine Symptome. Da sie die Lebensqualität nicht beeinträchtigen und keine Beschwerden verursachen, ist keine Behandlung erforderlich. Aber in einigen Fällen wächst das Uterusmyom an Größe und kann Komplikationen verursachen.

 

Sind Myome in der Gebärmutter gefährlich?

Uterusmyome sind ein häufiges Vorkommen bei Frauen im gebärfähigen Alter. Uterusmyome sind bei Frauen unter 18 Jahren selten und der Zustand lässt nach der Menopause nach . Obwohl Uterusmyome als Tumore bezeichnet werden, was bei den Patienten ein Gefühl der Besorgnis hervorruft, sind dies glücklicherweise nicht krebsartige Tumore, und der Zustand kann effektiv behandelt werden. In den meisten Fällen sind Myome klein und der Patient hat keine Symptome. In solchen Fällen ist keine Behandlung erforderlich. Wenn das Myom jedoch als groß eingestuft wird, wird eine Behandlung empfohlen. Wenn der Patient schwere Symptome hat, wird eine Operation empfohlen. Bestimmte Komplikationen treten auf, wenn das Myom fortschreitet. Komplikationen aufgrund von Uterusmyomen hängen von der Lokalisation der Myome ab 1. Einige der Komplikationen sind:

Unfruchtbarkeit . Uterusmyome können ein ernsthaftes Hindernis auf dem Weg zu einer Schwangerschaft sein. Das Ausmaß der Schwere hängt von der Lokalisation, Anzahl und Größe der Myome ab. Die Gebärmutterwand kann beschädigt werden, was zu einer schlechten Aufnahmefähigkeit des Fötus führt. Darüber hinaus können die Uterusmyome den Durchgang des Eileiters blockieren und verhindern, dass das Ei für die Befruchtung verfügbar wird. Außerdem kann das Uterusmyom den Spermien den Eintritt zur Befruchtung der Eizellen verwehren 2 . Daher sollten die Frauen, die Schwierigkeiten haben, eine Schwangerschaft zu erreichen, auf das Vorhandensein von Uterusmyomen untersucht werden, da sie bei Frauen im gebärfähigen Alter üblich sind.

Schwangerschaftskomplikationen. Gebärmuttermyome werden durch das hormonelle Ungleichgewicht verursacht. Ein hoher Spiegel des weiblichen dominierenden Hormons, dh Progesteron und Testosteron, sind für das Auftreten dieser Erkrankung verantwortlich. Diese Hormone sind während der Schwangerschaft auf einem hohen Niveau. Somit steigt das Risiko der Entwicklung von Uterusmyomen in der Schwangerschaft. Das Vorhandensein von Uterusmyomen in der Schwangerschaft stellt ein ernsthaftes Risiko für den Fötus dar. Uterusmyome können das Risiko einer Fehlgeburt erhöhen. Es kann zu einer Frühgeburt kommen, dh zur Geburt des Babys vor Abschluss einer vollständigen Tragzeit. Aufgrund des Vorhandenseins von Uterusmyomen hat der Fötus möglicherweise nicht genügend Platz und kann daher eine anormale Position einnehmen. Der Fötus kann auch von der Gebärmutterwand verschoben werden 2. Glücklicherweise bleibt das im ersten Trimenon entstehende Uterusmyom in der Regel gleich groß. Außerdem kann das Vorhandensein großer Myome in der Vagina die Entbindung blockieren. In einem solchen Fall ist ein Kaiserschnitt erforderlich 3 .

Weiterlesen  11 Fakten über das Restless-Legs-Syndrom, die jeder kennen sollte

Schwere Menstruationsstörungen. Frauen mit Uterusmyomen haben es schwer, Menstruationsblutungen zu bewältigen. Es gibt starke Bauchschmerzen und Krämpfe im Menstruationszyklus. Die Blutungen im Menstruationszyklus sind so stark, dass manchmal sofort ein medizinischer Eingriff erforderlich ist2. In vielen Fällen können die Schmerzen und Blutungen zwischen den Perioden auftreten.

Beckenschmerzen . Frauen mit Uterusmyomen haben starke Beckenschmerzen. Beim Geschlechtsverkehr sind die Schmerzen stärker ausgeprägt 2 . Normalerweise können die Schmerzen mit rezeptfreien Medikamenten nachlassen, aber bei einigen schweren Erkrankungen wird eine aggressive Behandlung empfohlen.

Akute Anämie. Anämie ist der Zustand, in dem der Hämoglobinspiegel niedriger als der normale Wert ist. Anämie wird durch übermäßigen Blutverlust verursacht. Bei einem Uterusmyom kam es bei der Patientin zu starken Blutungen, die zu einem übermäßigen Blutverlust führten und somit eine Anämie verursachten 2 .

Verdrehung des Stiels: Gestielte Myome sind mit einem Stiel an der Gebärmutter befestigt, eine Verdrehung des Stiels kann zu Schmerzen, Fieber und Übelkeit führen4.

Fazit

Verschiedene Komplikationen sind mit den Myomen verbunden, insbesondere mit großen Uterusmyomen. Unfruchtbarkeit ist eine Komplikation von Myomen, da dies die Frau daran hindern kann, schwanger zu werden, indem die Befruchtung der Eizelle mit Sperma behindert wird. Es kann auch zu Schwangerschaftskomplikationen wie Fehlgeburten und vorzeitigen Wehen führen und auch Anämie verursachen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.