Sind Neurofibrome hart oder weich und können sie schrumpfen?

Neurofibrom ist eine Drei-Wort-Kombination aus „Neuro“ für Nerven, „Fiber“ für Fasergewebe und „Oma“ für Tumor. Es ist definiert als ein gutartiger Tumor, der aus dem neuralen oder perineuralen Gewebe entsteht. Es ist normalerweise ein gutartiger Tumor, kann aber in einigen Fällen bösartig sein, die mit einer Neurofibromatose verbunden sind. Neurofibrome sind weiche Inkonsistenzen, die auf das Fehlen von Kollagen in der Dermisschicht der Haut zurückzuführen sind. Kollagen in der Dermis verleiht dem Hautgewebe Festigkeit und Härte. Die Dermisschicht der Haut ist normalerweise reich an Kollagen und neuralem Gewebe und bildet Grate zum Einfügen in die Epidermis. Es bildet die äußere Barriere des Körpers gegenüber der Umwelt.

Sind Neurofibrome hart oder weich?

Bei Kompression ist aufgrund der weichen Konsistenz, die als analog zu einem Knopfloch identifiziert wird, kein Widerstand unter dem Tumor zu spüren, daher werden Neurofibrome manchmal als Knopflocherscheinung oder Knopflochzeichen bezeichnet [1] . Neurofibrome sind nicht hart, können aber fest sein, wenn verschiedene Nervenbündel beteiligt sind und möglicherweise metastatische Veränderungen darin stattgefunden haben, die bei plexiformen Neurofibromen beobachtet werden können [2] .

Neurofibrome sind gutartig, daher ist ihre Behandlung nicht unbedingt erforderlich, aber der häufigste Grund für die Suche nach einer Behandlung ist das kosmetische Erscheinungsbild des Tumors. Die Behandlung der Neurofibrome ist hauptsächlich chirurgisch. Eine chirurgische Resektion des Tumors entlang der Ränder mit minimalem umgebendem Gewebe ist günstig, da diese im Allgemeinen gutartiger Natur sind und sich nicht auf lokales Gewebe oder umgebende Strukturen ausbreiten.

Die chirurgische Resektion ist mit einer sehr geringen Rezidivrate und einer dauerhaften Behandlung der Neurofibrome verbunden. Nach der Heilung des während der Operation entstandenen Defekts ist eine Narbenbildung zu sehen. Die Narbenreduktion kann durch vorsichtige Exzision und feines Nähen mit minimalen Rändern erfolgen oder subkutane Nähte können platziert werden. Normalerweise werden plastische Chirurgen für ihre Behandlung ohne Narben konsultiert, da die häufigste Ursache ein schlechtes kosmetisches Erscheinungsbild ist.

Nach der Weiterentwicklung der Lasertechnologie ist die Rate der chirurgischen Resektion der Neurofibrome zurückgegangen. Die Behandlung mit Lasertechnologie (Kohlendioxidlaser wird häufig verwendet) wird von den Patienten wegen weniger Nebenwirkungen und Narben bevorzugt. Die Laserbehandlung bietet auch ein präzises Schneiden des Gewebes ohne zusätzlichen Rand, da die Roboterpräzision weitaus besser ist als die menschliche Präzision. Der nach dem Laser entstandene Defekt ist im Vergleich zur chirurgischen Resektion sehr klein und hinterlässt nur eine kleine Narbe.

Verschiedene medizinische Behandlungen wurden zur Behandlung von Neurofibromen versucht, aber auf diesem Gebiet wurde nicht viel Erfolg gefunden. Bis heute wurde kein anerkanntes Medikament entwickelt, das den Tumor verkleinern oder verkleinern könnte [3] . Obwohl bei seiner Behandlung Antikrebsmedikamente verwendet wurden, die seine Ausbreitung und Metastasierung in einem Ausmaß reduzieren, ist eine Reduzierung durch keine medizinische Behandlung möglich. Laserbehandlungen könnten durchgeführt werden, um das Gewebe innerhalb des Tumors zu verbrennen, was als Größenänderung der Neurofibrome angesehen werden kann. Viele Forschungsprojekte sind im Gange, um das Medikament zu finden, das bei Neurofibromen von Vorteil sein könnte.

Fazit

Neurofibrome sind weiche Tumore, die aus neuralen und fibrösen Geweben entstehen. Diese können singulär oder mehrfach sein. Diese Tumoren sind aufgrund ihres kosmetischen Erscheinungsbildes sehr störend und beeinträchtigen die Lebensqualität. Ihre größeren Gegenstücke, die als plexiforme Neurofibrome bekannt sind, sind aufgrund der damit verbundenen bösartigen Veränderungen oder syndromalen Assoziationen mit genetischen Erkrankungen wie Neurofibromatose 1 und 2 gefährlicher und schwieriger zu behandeln.

Bis heute ist die chirurgische Resektion die Hauptstütze der Behandlung von Neurofibromen. Neue Trends auf dem Gebiet der Medizin haben die chirurgische Behandlung unterstützt. Nach dem Aufkommen der Lasertherapie werden aufgrund der besseren kosmetischen Akzeptanz und der geringen Narbenbildung viele Fälle damit behandelt. Obwohl die Lasertherapie in der heutigen Welt sehr kostspielig ist, werden weitere technologische Fortschritte die Behandlung in naher Zukunft hoffnungsvoller und billiger machen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *