Gesundheit

Sind Nudeln schlecht für Cholesterin?

Nudeln und Cholesterinspiegel – was ist der Zusammenhang?

Nudeln enthalten kein Cholesterin, sind aber reich an Kohlenhydraten. Kohlenhydrate wiederum können Ihren Cholesterinspiegel beeinflussen. 

Raffinierte Nudeln sind die am häufigsten verzehrte Nudelsorte. Bei dieser Nudelsorte werden dem Weizenkorn bei der Verarbeitung faserige Keime, Kleie und Nährstoffe entzogen.

Einige Studien¹ haben ergeben, dass eine Ernährung mit einem hohen Anteil an raffiniertem Getreide und Kohlenhydraten häufig mit einem erhöhten Risiko für Insulinresistenz, metabolisches Syndrom und Fettleibigkeit verbunden ist.

Die richtige Pasta auswählen 

Pasta ist das Herzstück eines großartigen Gerichts. Einige Nudelsorten können einen hohen Kalorien- und Kohlenhydratgehalt haben und bei übermäßigem Verzehr möglicherweise den Cholesterinspiegel beeinflussen. Dennoch ist es relativ einfach, gesündere Entscheidungen zu treffen, wenn man die beste Pasta für sein Gericht auswählt. 

Vollkorn-, Vollkorn- oder Vollkornnudeln enthalten mehr Ballaststoffe und Mikronährstoffe als normale Nudeln. Es ist bekannt, dass eine Vollkorndiät² den Cholesterinspiegel senkt und das Risiko für Herzerkrankungen senkt. 

Die Wahl von Nudeln mit weniger Kohlenhydraten und mehr Ballaststoffen ist eine einfache Möglichkeit, ein Gericht schmackhafter zu machen.  

Darüber hinaus können ein paar einfache Änderungen an Ihrem Lieblingsnudelgericht dazu führen, dass es cholesterinarm, herzfreundlich und trotzdem genauso lecker ist. 

Ideen für cholesterinarme Nudelgerichte 

Stärken Sie das Gemüse 

Ergänzen Sie Ihre Mahlzeit nicht nur mit Vollkornnudeln, sondern auch mit ein paar Portionen Gemüse. Gemüse ist eine tolle Ergänzung zu jeder Mahlzeit und senkt das Risiko eines hohen Cholesterinspiegels. 

Einige herzfreundliche Gemüsesorten, die Sie zu Ihrem Nudelgericht hinzufügen können, sind: 

  • Möhren 

  • Aubergine 

  • Spinat  

  • Zucchini 

  • Oliven 

  • Zwiebel 

  • Spargel

Den Käse minimieren 

Käse ist eine häufige Beilage zu Nudelgerichten. Während Käse für einen großartigen Geschmack und eine tolle Textur sorgt, fügt er Ihrer Mahlzeit auch viel gesättigtes Fett hinzu. 

Wenn Sie Käse in Ihren Gerichten behalten möchten, ist die Umstellung von fett- und kalorienreichem Mozzarella oder Cheddar auf fettarme Käsesorten eine gute Alternative. Diese beinhalten: 

  • Parmesan 

  • Fettarmer Ricotta 

  • Hüttenkäse 

  • Joghurt  

Alternativ können Sie auch fettarme Versionen Ihrer Lieblingskäsesorte finden oder einfach kleinere Portionen verwenden.  

Mageres Fleisch ist besser 

In Nudelgerichten werden häufig Hackfleisch, Speck und stark verarbeitetes Fleisch verwendet. Sie sind jedoch reich an gesättigten Fetten und Cholesterin und können den Cholesterinspiegel im Blut erhöhen. Verwenden Sie stattdessen magere Fleischstücke oder wählen Sie andere Proteine. 

Zu den großartigen Proteinen, die Sie Ihrem Nudelgericht hinzufügen können, gehören: 

  • Huhn 

  • Truthahn 

  • Schweinefilet 

  • Rinderfilet 

  • Lachs 

  • Thunfisch 

Wenn Sie entscheiden, welches Protein Sie zu Ihrem Gericht hinzufügen möchten, vermeiden Sie fetthaltige Fleischstücke oder erwägen Sie, vor dem Garen das Fett abzuschneiden oder die Haut zu entfernen. 

Um den Cholesteringehalt Ihres Gerichts zu senken, können Sie Ihr Fleisch auf einem Grill oder einer Arbeitsfläche garen, sodass überschüssiges Fett entweichen kann.

Sie können überschüssiges Fett auch nach dem Kochen abwischen. 

Fettarme Hähnchen- und Putenbrust sind tolle Alternativen zu verarbeitetem Fleisch, da sie viel Eiweiß und wenig Kalorien enthalten. Eine weitere tolle Option ist das Hinzufügen von Fisch zu Ihrer Mahlzeit. Fisch enthält wenig gesättigte Fette, aber viele Omega-3-Fettsäuren und ungesättigte Fette. 

Für den Geschmack Gewürze hinzufügen 

Verwenden Sie Gewürze, um den Geschmack Ihres Gerichts zu verstärken. Ihr Gewürzregal kann verschiedene cholesterinfreie Kräuter und Gewürze enthalten. Sie verleihen Ihren Gerichten herzfreundliche Nährstoffe und Geschmack ohne zusätzliches Fett. 

Verwenden Sie diese herzfreundlichen Kräuter und Gewürze in Ihrem nächsten Nudelgericht: 

  • Kurkuma³ 

  • Petersilie 

  • Zimt⁴ 

  • Oregano⁵ 

  • Knoblauch⁶ 

Gesunde Soßen 

Für viele Menschen ist eine leckere Soße zu ihren Nudeln ein Muss. Allerdings kann die Soße, die Sie wählen, Ihrer Mahlzeit zusätzliches Fett und Zucker hinzufügen. 

Eine schnelle und einfache Möglichkeit, den Zucker- und Fettgehalt eines Gerichts zu kontrollieren, ist die Herstellung Ihrer eigenen Soße zu Hause, anstatt eine fertige Soße im Supermarkt zu kaufen.  

Wenn Sie sich für eine vorgefertigte Sauce entscheiden, schauen Sie auf dem Produktetikett nach, ob sie zusätzlichen Zucker, Fett und Salze enthält. Eine andere Möglichkeit, ein Gericht gesünder zu machen, besteht darin, auf die Soße zu verzichten. Verwenden Sie stattdessen eine kleine Menge Olivenöl, um Ihre mit Gemüse gefüllten Nudeln zu würzen, was dazu beitragen kann, das Gemüse weicher zu machen und der Mahlzeit zusätzlichen Geschmack zu verleihen.  

Die Fakten 

Sie müssen nicht auf Ihr Lieblingsnudelgericht verzichten, wenn Sie einen hohen Cholesterinspiegel haben. Mit ein paar einfachen Anpassungen können Sie Pasta zu einer herzgesunden Wahl machen. Vermeiden Sie die Zugabe von fettreichem Käse, Soße und Fleisch zu Ihrer Mahlzeit. 

Wählen Sie stattdessen Vollkornnudeln mit mehr Ballaststoffen und weniger Kohlenhydraten, integrieren Sie mehr Gemüse und mageres Fleisch in Ihr Gericht und entscheiden Sie sich für eine Soße mit wenig Zucker und Fett.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *