Sind Walnüsse gut, um den Blutzucker zu senken?

Die Kontrolle des Blutzuckerspiegels beschränkt sich nicht nur auf die Reduzierung bestimmter Lebensmittel. Es geht darum, gründlich zu verstehen, wie verschiedene Arten von Lebensmitteln Ihren Blutzuckerspiegel beeinflussen und wie Sie sie in verschiedenen Kombinationen konsumieren können, um einen guten Blutzuckerspiegel zu unterstützen und die allgemeine Gesundheit zu verbessern. Wenn Sie an Diabetes leiden, liegt Ihr ganzer Fokus darauf, wie Sie den Zuckerspiegel kontrollieren können. Sie sollten jedoch daran denken, verschiedene Lebensmittel zu sich zu nehmen, die Komplikationen vorbeugen, insbesondere wenn es um Typ-2-Diabetes geht.

Sind Walnüsse gut, um den Blutzucker zu senken?

Unter allen anderen heute auf dem Markt erhältlichen Nüssen haben Walnüsse zahlreiche gesundheitliche Vorteile gezeigt. Dazu gehört die Improvisation bei der Funktion der Blutgefäße und der Kampf gegen freie Radikale. Dies liegt daran, dass sie mit einem hohen Gehalt an Antioxidantien beladen sind. Laut einer an der Yale University durchgeführten Forschung wurde herausgefunden, dass Walnüsse bei der Verringerung der Wahrscheinlichkeit, bei Erwachsenen Typ-2-Diabetes zu entwickeln, vorteilhaft sind. Eine Studie im „Journal of Nutrition“ zeigt, dass Walnüsse den Blutzuckerspiegel effektiver senken als die anderen Nüsse.

Walnüsse sind eine ausgezeichnete Quelle für Alpha-Linolensäure, die zum Schutz vor der Bildung von Plaque in den Arterien beiträgt. Walnüsse enthalten auch höhere Mengen an L-Arginin, einer Aminosäure, die hilft, den Blutdruck zu kontrollieren, indem sie den Blutdruck entspannt. Menschen, die an Diabetes leiden, haben einen höheren Triglyceridspiegel und einen niedrigeren HDL-Spiegel. Walnüsse sind reich an Omega-3-Fettsäuren, die helfen, den HDL-Spiegel zu erhöhen und den Triglyceridspiegel zu senken. Daher ist der Verzehr von Walnüssen für Menschen mit hohem Blutzuckerspiegel sehr vorteilhaft. Tatsächlich haben Untersuchungen bewiesen, dass der Verzehr einer kleineren Menge Walnüsse jeden Tag dazu beitragen kann, einige kardiovaskuläre Marker bei Menschen mit Diabetes zu verbessern.

Weiterlesen  Wie bilden sich Amyloid-Plaques und wie werden sie entfernt?

 

Wie viel Walnuss sollte an einem Tag verzehrt werden?

Es ist ganz einfach, etwa 30 Gramm Walnüsse in Ihre tägliche Ernährung aufzunehmen. Die einfachste Möglichkeit, sie zu konsumieren, besteht darin, sie als Snack und nicht als andere Alternativen zu essen. Sie sind reich an Ballaststoffen, haben weniger Kohlenhydrate und der Fett- und Proteingehalt in ihnen sorgt für ein längeres Sättigungsgefühl.

Alternativ können Sie Walnüsse sogar in verschiedene gebackene Gerichte, Salate und Joghurts geben.

Fazit

Verschiedene Studien haben die unterschiedlichen Auswirkungen des Verzehrs von Walnüssen in der täglichen Ernährung bei Diabetikern oder Diabetikern festgestellt. Verschiedene Forscher haben herausgefunden, dass der Verzehr von Walnüssen mit der Verringerung des Auftretens verschiedener Herzkrankheiten korreliert und den Blutzuckerspiegel sowohl bei Männern als auch bei Frauen senkt. Laut dem „British Journal of Nutrition“ senkt der tägliche Verzehr von Walnüssen den Blutzuckerspiegel um bis zu 50 % und das Risiko für Herzerkrankungen um bis zu 30 %.

Leave a Reply

Your email address will not be published.