Ständige Magenschmerzen: Ursachen, Behandlung, Hausmittel

Unter Magenschmerzen versteht man im Wesentlichen Krämpfe oder eine Art dumpfer und chronischer Schmerz im Bauchbereich. Fast jeder Mensch hat mindestens einmal in seinem Leben Magenschmerzen erlebt. Es sollte jedoch beachtet werden, dass Bauchschmerzen verschiedene Ursachen haben können . Ständige Bauchschmerzen können irritierend sein, da sie die Stimmung und das tägliche Leben der betroffenen Person beeinträchtigen. Es ist immer ratsam, bei unerträglichen Symptomen ein Gespräch mit einem Hausarzt zu führen.

 

Was können die zugrunde liegenden Ursachen für ständige Magenschmerzen bei Erwachsenen sein?

Oft ist die Ursache für die anhaltenden Magenschmerzen nicht sehr ernst und eine richtige Änderung des Lebensstils kann von Vorteil sein. Einige der Ursachen beinhalten-

Reizdarmsyndrom – Dies ist die häufigste Erkrankung und oft der Hauptgrund für ständige Magenschmerzen bei Menschen. Völlegefühle, begleitet von Verstopfung oder Durchfall, treten häufig auf. Solche Magenschmerzen verschwinden normalerweise, wenn der Stuhlgang klar wird.

Harnwegsinfektion (UTI) – Bei unzureichender Aufnahme von Wasser und Flüssigkeiten, die für das ordnungsgemäße Ausspülen von Giftstoffen aus dem Körper unerlässlich sind, kann eine Harnwegsinfektion auftreten. Sie kehren immer wieder zurück, falls die Hygiene nicht eingehalten wird. Eine Person mit HWI kann aufgrund dessen wiederkehrende und ständige Schmerzen im Unterleib haben, begleitet von einem brennenden Gefühl beim Wasserlassen.

Entzündliche Darmerkrankung – Entzündliche Darmerkrankung ist ein Zustand, bei dem das Verdauungssystem entzündet wird, während die Person mit anhaltenden/konstanten Magenschmerzen zurückbleibt. Ein solcher Zustand führt zu Schmerzen im Darm und Rektum.

Weiterlesen  Wie wirksam sind Nasenstreifen beim Schnarchen?

Menstruationskrämpfe – Frauen, die sich der Menstruation unterziehen, können starke Muskelschmerzen im Unterbauch haben. Solche Schmerzen sind hartnäckig und bleiben zwei bis drei Tage bestehen.

Verstopfung – Manchmal kann es aufgrund unregelmäßiger Ernährungsgewohnheiten und ungesunder Lebensweise zu ständigen Bauchschmerzen aufgrund von Schwierigkeiten beim Stuhlgang kommen. Der Stuhl verhärtet sich aufgrund von Flüssigkeitsmangel, was zu anhaltenden Bauchschmerzen führen kann.

Gastritis – Ständige Magenschmerzen können auch aufgrund von Problemen mit Gastritis und saurem Reflux auftreten . Die Magenschleimhaut wird entzündet. Langfristige Entzündungen können zur Bildung von Magengeschwüren führen, was zu anhaltenden Schmerzen im Bauchbereich führt.

Was sind die allgemeinen Ursachen für ständige Magenschmerzen bei Kindern?

Bei anhaltenden Magenschmerzen bei Kindern ist es ratsam, den Arzt aufzusuchen, um die zugrunde liegende Ursache zu erfahren. Kinder machen aufgrund des Entwicklungsprozesses eine Vielzahl von inneren Veränderungen durch, und Selbstmedikation ist möglicherweise keine gute Idee. Zu den möglichen und allgemeinen Ursachen für ständige Bauchschmerzen bei Kindern können gehören:

Verdauungsstörungen: Säuglinge und Kleinkinder können häufig an Verdauungsstörungen leiden, wenn die Ernährungsgewohnheiten nicht gesund sind. Dies kann symptomatisch in Form von ständigen Bauchschmerzen sein.

Verstopfung: Kinder gelten als leichte Beute von Verstopfung. Wenn der Stuhlgang aufgrund von Gesichtsverhärtungen undeutlich ist, können Kinder über ständige Bauchschmerzen klagen.

Gastritis: Längerer Zeitraum ohne Nahrung kann bei Kindern zu Gastritis führen. Säuglinge und Kinder können nicht wirklich verstehen, wann sie hungrig sind, und können über Bauchschmerzen klagen, wenn sie Hungerattacken verspüren.

Nahrungsmittelallergien: Manchmal können Kinder auf bestimmte Nahrungsmittel allergisch sein, was zu ständigen Magenschmerzen führen kann, wenn sie dasselbe konsumieren.

Was sind die Behandlungsverfahren von konstanten Magenschmerzen?

Wenn der Patient mit ständigen Bauchschmerzen den Arzt aufsucht, wird er in erster Linie das zugrunde liegende Problem dieser Form von Schmerz diagnostizieren. Es kann eine Reihe von diagnostischen Tests geben, die empfohlen werden können. Solche Tests werden durchgeführt, um Probleme einer Infektion der inneren Organe auszuschließen. Die ärztliche Behandlung erfolgt bei anhaltenden Magenschmerzen, sobald die Ursache bekannt ist.

  • Bei Problemen mit einer Blinddarmentzündung oder einer Infektion der Gallenblase muss eine Operation als Behandlungsform durchgeführt werden. Der Arzt kann einen Termin für die Operation festlegen und Medikamente können verabreicht werden.
  • Bei leichteren Schmerzursachen wie Verstopfung oder Lebensmittelvergiftung kann der Arzt dem Patienten Infusionen verabreichen.
  • Schmerzmittel können dem Patienten zusammen mit anderen Medikamenten verschrieben werden, um die Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen.
  • Der Patient kann Antazida erhalten, um den so aufgetretenen sauren Reflux zu heilen.

Hausmittel können bei Verdauungsstörungen und leichten Darmproblemen von Vorteil sein. Bei chronischen und akuten Magenschmerzen kann eine schwerwiegende Ursache vorliegen. In solchen Fällen sollte medizinische Hilfe in Anspruch genommen werden. Einige allgemeine Hausmittel zur Heilung von ständigen Magenschmerzen beinhalten

Heiße Kompresse: Bei Bauchkrämpfen aufgrund der Menstruation kann eine heiße Kompresse mit einem Heizkissen oder einem Wärmbeutel helfen, die Schmerzen zu lindern.

Leicht gekochte Nahrung: Das Essen von leicht gekochter Nahrung bei Durchfall kann helfen, das Verdauungssystem zu beruhigen.

Ingwertee : Das Trinken von Ingwertee kann helfen, die Verdauung zu verbessern und Magenschmerzen zu lindern, da er eine gute Quelle für Antioxidantien ist.

Zitrone und heißes Wasser: Eine Kombination aus Zitrone und heißem Wasser hilft, Blähungen zu reduzieren, da es den pH-Wert des Körpers wiederherstellt und Blähungen entfernt. Man kann auch Apfelessig verwenden.

Fenchelsamen und Kamille: Fenchelsamen und Kamille sind bekannt für ihre antimikrobiellen muskelentspannenden Eigenschaften, die sofortige Ergebnisse bei akuten Magenschmerzen aufgrund von Verdauungsstörungen liefern. Fenchelsamen sind vorteilhaft, um Menstruationsbeschwerden zu lindern .

Hausmittel gegen ständige Magenschmerzen beinhalten auch die Verwendung verschiedener Gewürze wie Ingwer, Fenchelsamen oder sogar Pfefferminze, um Verdauungsprobleme zu bekämpfen. Zitronen- und Apfelessig sind gute Entgiftungsmittel des Verdauungssystems. Vor allem eine gesunde Ernährung und ein richtiger Lebensstil tragen dazu bei, den Körper sauber zu halten, den Stoffwechsel und die richtige Verdauung anzukurbeln.

Leave a Reply

Your email address will not be published.