Gesundheit und Wellness

Ständige verstopfte Nase, aber keine Erkältung

Haben Sie ständig eine verstopfte Nase, aber keine Erkältung? Wenn ja, dann hilft Ihnen dieser Artikel zu wissen, was andere mögliche Faktoren sein könnten, die eine verstopfte Nase verursachen könnten. Lesen Sie weiter unten, um mehr über ständig verstopfte Nase, aber keine Erkältung zu erfahren.

Das Gefühl, unter einer verstopften Nase zu leiden, kann wirklich irritierend sein; und irritierender könnte das Gefühl sein, zu wissen, dass es nicht kalt ist, sondern etwas anderes! Eine ständig verstopfte Nase ist nicht nur irritierend oder unangenehm, sondern es kann auch schwierig sein, den bestmöglichen Weg zu finden, um mit dem Zustand fertig zu werden oder das Problem der ständig verstopften Nase anzugehen.

Kommen wir nun direkt zu unserem Thema, und das ist „ständig verstopfte Nase, aber keine Erkältung“. Es ist wahr, dass die meisten von uns schon einmal eine verstopfte Nase erlebt haben; und es ist nicht immer die Kälte, die eine ständig verstopfte Nase verursacht. Es gibt viele Ursachen für eine ständig verstopfte Nase. Lassen Sie uns also hier einige Zeit damit verbringen, einige dieser Ursachen zu kennen und die notwendige medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen, um die am besten geeignete und effektivste Lösung für das Problem zu finden. Lassen Sie uns einen tieferen Blick auf diese Ursachen werfen.

Allergische Rhinitis, die eine ständig verstopfte Nase verursacht:

Allergische Rhinitis ist eine allergische Reaktion, die aufgrund von Partikeln in der Luft wie Pollen, Hausstaubmilben, Tierhaaren und mehreren anderen Allergenen auftritt. Dieser Zustand kann kurzfristig oder viel länger zu einer verstopften Nase führen (falls Sie ständig oder regelmäßig von dem Allergen umgeben sind, z. B. während der Heuschnupfenzeit).

Sie müssen sich bei Ihrem Arzt erkundigen, ob Sie aufgrund von allergischer Rhinitis ständig an einer verstopften Nase leiden, und auch versuchen, sich von den Allergenen fernzuhalten.

Nasenpolypen können zu einer ständig verstopften Nase führen:

Es gibt noch einen weiteren Grund, warum Sie ständig eine verstopfte Nase haben, aber keine Erkältung. Nasenpolypen sind in der Tat eine der häufigsten Ursachen für eine ständige und langfristige verstopfte Nase. Diese Nasenpolypen sind kleine Gewebewucherungen im Nasengang, die den Luftstrom tatsächlich behindern können. Sie können möglicherweise Nasenpolypen bekommen, wenn Sie im Allgemeinen an chronischem allergischem Schnupfen leiden.

Obwohl Polypen an sich nicht schädlich sind, ist es sehr selten, dass Ihre ständig verstopfte Nase wieder verschwinden kann, bis die Nasenpolypen ihre Größe reduziert haben oder auf irgendeine Weise entfernt wurden.

Nahrungsmittelunverträglichkeit kann eine ständig verstopfte Nase verursachen:

Eine Unverträglichkeit der Nahrung kann Schleimhautentzündungen, wie jene im Nasengang, hervorrufen. Milchprodukte und Gluten sind zwei der häufigsten Ernährungs- oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Ständige verstopfte Nase aufgrund einer abweichenden Nasenscheidewand:

Ständig verstopfte Nase kann auch auf eine abweichende Nasenscheidewand zurückzuführen sein. Der Knorpel, der zwischen den beiden Nasenlöchern der Nase sitzt, wird als Nasenscheidewand bezeichnet. Idealerweise teilt diese Nasenscheidewand die Nase direkt in der Mitte. Bei manchen Menschen liegt dieses Septum jedoch seitlich ab, was wiederum dazu führen kann, dass sich eines Ihrer Nasenlöcher stärker verstopft anfühlt als das andere, was passiert, weil der Luftstrom durch das kleinere Nasenloch verringert wird. Außerdem kann es für den Schleim sehr schwierig sein, durch das kleinere Nasenloch abzufließen.

Nasennebenhöhlenentzündung:

Sie fragen sich immer noch, was sonst noch eine ständig verstopfte Nase verursachen könnte, aber keine Erkältung? Eine Nasennebenhöhlenentzündung könnte ein weiterer Grund dafür sein. Virusinfektionen sind in der Tat eine der häufigsten Ursachen für unangenehme Reizungen in der Nase, die das Gewebe in der Nase entzünden und anschwellen lassen. Es gibt mehrere Symptome (wie verminderter Geruchssinn, Kopfschmerzen und Schmerzen im Gesicht) einer Nasennebenhöhlenentzündung, die den Symptomen einer Erkältung oder Grippe ähneln. Eine chronische Nasennebenhöhlenentzündung kann länger als 12 Wochen andauern, weshalb Sie einen geeigneten Arzt aufsuchen müssen. Beachten Sie jedoch, dass nicht jeder von uns Antibiotika oder Medikamente benötigt; Sie müssen sich jedoch bei Ihrem Arzt erkundigen.

Respiratory Syncytial Virus oder RSV, das eine ständig verstopfte Nase verursacht:

Das Respiratory-Syncytial-Virus oder RSV ist das Virus, das für die Verursachung von Infektionen der Lunge und der Atemwege verantwortlich ist. Es kommt sehr häufig vor, dass die meisten Kinder im Alter von 2 Jahren mit RSV infiziert sind. Dieses Virus kann auch bei Erwachsenen Infektionen verursachen. Die Symptome sind jedoch bei Erwachsenen und gesunden Kindern mild und ähneln einer Erkältung. Verstopfung, laufende Nase, trockener Husten, Halsschmerzen, leichtes Fieber und Kopfschmerzen sind einige häufige Symptome einer Respiratory-Syncytial-Virus-Infektion.
Bei manchen Menschen, insbesondere älteren Erwachsenen, Säuglingen, Frühgeborenen und Erwachsenen mit Lungen- oder Herzerkrankungen oder Personen mit einem schwachen Immunsystem; Die Symptome von RSV können sehr schwerwiegend sein. In schweren Fällen kann sich RSV auf Ihre unteren Atemwege ausbreiten und zu Bronchiolitis oder Lungenentzündung führen .

Verstopfungen in der Nase (insbesondere bei Kindern) können eine ständig verstopfte Nase verursachen:

Es ist bei Erwachsenen nicht sehr verbreitet, aber Kinder, insbesondere Kinder, haben die übliche Angewohnheit, beliebige Gegenstände in ihre Nase und auch in ihre Ohren zu stecken. Wenn Ihr Kind schon seit einiger Zeit über eine ständig verstopfte Nase klagt, ist es wichtig, dass Sie die Nase untersuchen und sich auch von Ihrem Arzt untersuchen lassen.

Ein erhöhter Östrogenspiegel kann eine ständig verstopfte Nase verursachen:

Sie können auch während der Schwangerschaft eine ständig verstopfte Nase haben. Tatsächlich kommt es sehr häufig vor, dass schwangere Frauen plötzlich feststellen, dass sie schon länger eine verstopfte Nase haben. Das kann wirklich irritierend sein. Diese Art von ständig verstopfter Nase kann auch von juckender Nase und kontinuierlichem Niesen begleitet sein, und daher kann es sich anfühlen, als ob Sie eine Erkältung bekommen; obwohl es vielleicht nicht stimmt.

Also, was könnte der Grund dafür sein? Es wird angenommen, dass dies auf einen Anstieg des Östrogenspiegels oder des weiblichen Hormons während der Schwangerschaft zurückzuführen ist, der die Schleimhäute beeinflusst und sie somit anfälliger für Schwellungen macht. Dieses Symptom klingt im Allgemeinen nach der Geburt ab, dh sobald sich der Östrogenhormonspiegel wieder eingestellt hat.

Sie können Hausmittel zur Behandlung Ihrer verstopften Nase ausprobieren, mit heißen oder dampfenden Duschen und auch mit Nasensprays.

Rauchen:

Rauchen kann in einigen Fällen auch zu einer ständig verstopften Nase führen. Rauch ist eigentlich ein Reizstoff, der eine Entzündung der Nasenschleimhäute verursachen kann. Es muss erwähnt werden, dass jedes Mal, wenn Sie rauchen, Ihre Nasenschleimhaut mehr gereizt wird, und das bedeutet, wenn Sie ein regelmäßiger Raucher sind, fühlt sich Ihre Nase ständig verstopft an. Darüber hinaus verursacht das Schnupfen von Drogen oder anderen Reizstoffen dieses Symptom der ständig verstopften Nase.

Fazit:

Wir haben über einige der Ursachen gelesen, warum es eine ständig verstopfte Nase geben kann, aber keine Erkältung. Es ist also klar, dass es nicht nur Kälte ist, die eine ständig verstopfte Nase verursacht. Wenn Sie schon lange an einer verstopften Nase leiden, ist es offensichtlich, dass Sie sich fachmännischen Rat und eine effektive Lösung für Ihr Problem suchen müssen. Sie müssen Ihre Symptome von Ihrem Arzt richtig untersuchen lassen, die genaue Ursache Ihres Problems kennen und mit den notwendigen Behandlungen beginnen, um eine ständig verstopfte Nase loszuwerden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *