Sucht nach Nasenspray: Behandlung und Erholung von Rebound Congestion

Eine verstopfte Nase ist sehr häufig und wird von vielen Menschen erlebt. Eine verstopfte Nase wird durch eine Erweiterung der nasalen Blutgefäße verursacht, hauptsächlich der Blutgefäße des venösen Systems. Die angeschwollenen oder erweiterten Blutgefäße blockieren den Atemweg. Das ungute Gefühl aufgrund der Unfähigkeit, durch die Nase zu atmen, führt zur regelmäßigen täglichen Anwendung von abschwellenden Mitteln für die Nase. Das abschwellende pharmazeutische Medikament verengt die Blutgefäße und man kann normal durch die Nase atmen. Es wird angenommen, dass die Verwendung von rezeptfreien abschwellenden Nasensprays der einfachste Weg ist, dieses Problem anzugehen. Aber es muss nicht immer wahr sein. Viele Menschen, die Nasensprays verwenden, um eine verstopfte Nase zu lindern, haben möglicherweise das Bedürfnis, sie immer wieder zu verwenden.

Sie fragen sich vielleicht, ob Sie von Ihrem Nasenspray abhängig werden. Die Abhängigkeit von Nasentropfen oder -spray zum Abschwellen oder Schrumpfen von Blutgefäßen im Nasengang ist in Wirklichkeit keine Sucht. Die periodischen Atembeschwerden werden durch Rebound-Effekt oder Rebound-Verstopfung des Nasengangs verursacht. Die Rebound-Verstopfung oder Erweiterung der Blutgefäße im Nasengang wird nach einigen Stunden beobachtet, wenn die Wirkung abschwellender Tropfen oder Sprays nachlässt. So wie abschwellende Nasensprays nützlich sind, um eine verstopfte Nase zu lindern, können sie bei wiederholter und längerer Anwendung auch zu einer weiteren Verstopfung führen.

Es gibt eine Vielzahl von Nasensprays, die bei verstopfter oder verstopfter Nase verwendet werden. Einige davon sind Kochsalzlösungen, Steroidsprays, antiallergische Sprays und abschwellende Sprays. Einige davon sind verschreibungspflichtige Medikamente, während die meisten als rezeptfreie (OTC) Sprays erhältlich sind.

Freiverkäufliche abschwellende Nasensprays werden allgemein zur Behandlung von verstopfter Nase, verstopfter oder verstopfter Nase, Atemwegsinfektionen, Sinusitis und Allergien oder Heuschnupfen, der eine verstopfte Nase verursacht, verwendet. Die Verstopfung der Nase resultiert hauptsächlich aus Reizungen und Entzündungen, die dazu führen, dass die innere Nasenschleimhaut anschwillt.

Weiterlesen  Was passiert, wenn Sie einen Stent einsetzen lassen?

Die abschwellenden Nasensprays oder topischen abschwellenden Mittel sind lokal wirkende Medikamente in flüssiger Form, die in die Nase gesprüht werden. Die meisten abschwellenden Sprays enthalten einen Stoff, der für eine Verengung der Blutgefäße verantwortlich ist. Dies hilft, die Durchblutung des Bereichs zu reduzieren und Entzündungen und Schwellungen zu reduzieren.

Dies gibt sofortige Linderung, indem es die Nasengänge reinigt. Die verstopfte Nase wird reduziert und der Durchgang fühlt sich trocken und frei von Nasenverstopfung an. Diese Sprays werden je nach Zustand im Allgemeinen 3 bis 5 Tage lang verwendet. Wenn die abschwellenden Sprays jedoch länger als die angegebene Dauer verwendet werden, kann es zu einem Rebound-Effekt kommen, der zu einer stärkeren Verstopfung führt.

Was ist Rebound Congestion (Rhinitis medicamentosa)?

Rhinitis medicamentosa (RM) ist eine Erkrankung, die auftritt, wenn abschwellende Nasensprays über einen längeren Zeitraum als verschrieben angewendet werden. Die Sprays wirken, indem sie Entzündungen und Blockaden reduzieren, was zu Trockenheit der Nasenschleimhaut führt und Linderung verschafft.

Die bei regelmäßiger Anwendung durch das Nasenspray ausgetrocknete Schleimhaut wird bei wiederholter Anwendung über längere Zeit tolerant. Als Reaktion auf die Vasokonstriktion arbeiten die Blutgefäße der Nase härter, um die Ernährung der Nasenschleimhaut aufrechtzuerhalten. Dies führt zu einer Verstopfung der Blutgefäße, was zu einer weiteren Verstopfung und Verstopfung der Nase führt.

Die wiederholte Anwendung von abschwellenden Nasensprays kann zu einer stärkeren Schwellung der Nasenwege führen, sodass eine häufigere Anwendung des Sprays unerlässlich ist. Da angenommen wird, dass das Spray ein Heilmittel ist, wird es weiterhin verwendet und das Problem bleibt bestehen. Es kann eine Situation entstehen, in der eine Person möglicherweise nicht in der Lage ist, zu funktionieren, ohne das Nasenspray für den Gebrauch griffbereit zu haben.

Dies kann als Gewöhnung oder Abhängigkeit von Nasensprays angesehen werden, aber tatsächlich ist es der Rebound-Effekt oder die Rebound-Nasenverstopfung, die eine übermäßige Verstopfung verursacht und zu einer weiteren übermäßigen Verwendung von Sprays führt. Dies kann zu einem Teufelskreis aus verstopfter Nase, Verwendung von abschwellenden Nasensprays und weiterer Verstopfung und Trockenheit werden.

Eine Nasenspray-Sucht oder Rebound-Verstopfung kann behoben werden, indem das abschwellende Nasenspray sofort abgesetzt wird, dh ein kalter Entzugsansatz, um die Verwendung von Nasenspray oder abschwellenden Nasenmitteln zu beenden. Eine Nasenspülung mit Kochsalzlösung oder Kochsalztropfen kann verabreicht werden, um die Beschwerden zu lindern und die Verstopfung zu reduzieren. Steroidsprays können empfohlen werden, um die Schwere der Symptome zu reduzieren. Eventuell verursachte bleibende Schäden an der Nasenschleimhaut müssen entsprechend behandelt werden.

Erholungszeit von Nasenspray-Sucht oder Rebound-Kongestion:

Bei einem kalten Entzugsansatz, um die Verwendung von Nasenspray oder abschwellenden Mitteln zu beenden, kann es zwischen 3 und 5 Tagen dauern, bis Sie sich wohlfühlen, Nasensprays wegzulassen. In einigen Fällen kann sich die Erholungsphase auf mehr als eine Woche erstrecken.

Wie verwendet man Nasensprays sicher?

Zu den allgemeinen Grunderkrankungen, die eine verstopfte Nase verursachen können, gehören Sinusitis, Nasenscheidewandverkrümmung, Rhinitis, Allergien usw. Es ist ratsam, einen medizinischen Experten für relevante Behandlungsoptionen zu konsultieren und die Behandlung wie empfohlen zu befolgen.

Während abschwellende Nasensprays sehr effektiv bei der Linderung einer verstopften Nase sind, ist der wichtigste Faktor, dass sie nicht über einen längeren Zeitraum verwendet werden sollten. Der Wirkstoff in den abschwellenden Nasensprays kann von Marke zu Marke variieren. Jedes Produkt hat jedoch spezifische Anweisungen zur Verwendung und es ist wichtig, die Sprays in der vorgeschriebenen Form und nur für den angegebenen Zeitraum zu verwenden. Wenn über den angegebenen Zeitraum hinaus keine Linderung eintritt, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen.

Die anderen Alternativen von Nasensprays verursachen möglicherweise kein Rebound-Phänomen wie das, das durch abschwellende Nasensprays verursacht wird. Salzhaltige Nasensprays können helfen, den Nasengang frei zu halten und den Bereich zu beruhigen. Steroidsprays oder entzündungshemmende Sprays können verabreicht werden, um das Aufflammen einer allergischen Reaktion während bestimmter Jahreszeiten zu verhindern. Dampfinhalation kann ebenfalls hilfreich sein.

Weiterlesen  Woher weiß ich, ob ich Schistosomiasis habe?

Die genaue Ursache einer verstopften Nase sollte ermittelt werden und die besten Alternativen zu Nasensprays müssen mit Ihrem Arzt besprochen werden. Andere orale Medikamente zur Linderung einer verstopften Nase sollten ebenfalls wie empfohlen eingenommen werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *