Symptome einer Insektenstichreaktion und Erste Hilfe

Ein Insektenstich ist eine Stichwunde, die durch den Biss oder Stich eines Insekts verursacht wird. Insektenstiche, entweder zur Selbstverteidigung oder um sich selbst zu ernähren. Es ist wichtig, über die Insektenstichreaktion und Erste Hilfe Bescheid zu wissen.

Insektenstichreaktion und Erste Hilfe

Insektenstichreaktionen sind meist mild und führen zu Rötungen, Juckreiz, leichten Schwellungen, die nach ein bis zwei Tagen abklingen. In sehr seltenen Fällen kann der Biss einer Biene, eines Skorpions oder einer Feuerameise zu einer schweren Reaktion führen. Dies kann sich infizieren und zu Steifheit in diesem Bereich führen, wobei Eiter aus der Wunde abfließt. Die Krankheiten, die durch Insektenstiche wie Mückenstiche entstehen können, sind Malaria, Schlafkrankheit, Dengue-Fieber oder Zika-Virus.

Menschen, die sich im Freien aufhalten, sind einem höheren Insektenstichrisiko ausgesetzt. Das Risiko, sich durch Insektenstiche mit einer Krankheit zu infizieren, nimmt in kalten Klimazonen ab.

Symptome einer Insektenstichreaktion

Insektenstich führt zur Entwicklung eines kleinen juckenden Klumpens auf der Haut. Es ist auch als kleines Nadelpunktloch sichtbar.

Wenn ein Insekt beißt, reagiert der Körper auf das Gift oder das Protein, das durch den Biss injiziert wird. Dies führt zu Symptomen wie z.

  • Rötung
  • Schwellung
  • Juckreiz
  • Schmerzen

Die Schwere der Symptome hängt von der Art des Insekts ab, das Sie beißt oder sticht. Meistens verschwindet die Bissreaktion innerhalb von ein bis zwei Tagen. Bei manchen Menschen führen die Stiche und Bisse zu einer schweren Reaktion mit folgenden Symptomen:

  • Nesselsucht
  • Bauchkrämpfe
  • Brechreiz
  • Erbrechen
  • Schock
  • Schwellung von Gesicht und Mund
  • Atemprobleme, Engegefühl in der Brust und Keuchen

Diese Symptome eines Insektenstichs müssen bald von einem Arzt behandelt werden. Einige schwere Fälle können ein medizinischer Notfall sein, daher ist es wichtig, wachsam zu sein. Eine Infektion nach einem Insektenstich kann zu einer sehr starken Reaktion führen, die zu Rötungen und Schmerzen an der Bissstelle und folgenden Symptomen führen kann:

  • Fieber
  • Eiter an der Bissstelle
  • Angeschwollene Drüse
  • Grippeähnliche Symptome
  • Geschwollene Drüsen
Weiterlesen  Was verursacht Gurgeln im Hals und wie wird man es los?

Die Symptome eines Insektenstichs halten nicht länger als ein paar Stunden bis zu ein paar Tagen an. Wenn es monatelang anhält, sollte die Person einen Arzt aufsuchen.

Erste Hilfe bei einem Insektenstich

Die meisten leichten Insektenstiche durch Arthropoden sind mit sofortiger unterstützender Behandlung und lokaler Wundbehandlung beherrschbar. 1 Die Erste-Hilfe-Tipps für eine milde Reaktion nach einem Insektenstich, folgen Sie den unten aufgeführten Tipps,

  • Begeben Sie sich in einen sichereren Bereich, um weitere Stiche und Bisse zu vermeiden
  • Entfernen Sie den Stachel, falls erforderlich
  • Reinigen Sie den Bereich mit Wasser und Seife
  • Lege eine kalte Kompresse auf. Sie können ein mit kaltem Wasser angefeuchtetes oder mit Eis gefülltes Tuch verwenden. Dies hilft bei der Verringerung von Schmerzen und Schwellungen.
  • Wenn die Verletzung den Arm oder das Bein betrifft, lagern Sie die Extremität hoch
  • Sie können Galmei-Lotion, Natron oder Hydrocortison-Creme mehrmals am Tag auf die betroffene Stelle auftragen.

Antihistaminika helfen, den Juckreiz zu reduzieren.

  • Bei einer schweren Reaktion können die folgenden Schritte unternommen werden, um Komplikationen zu vermeiden.
  • Bevor Sie Erste Hilfe leisten, rufen Sie den örtlichen Notdienst an.
  • Ermutigen Sie den Patienten, ruhig zu bleiben, und lassen Sie ihn sich hinlegen und die Beine hochlegen.
  • Bei Erbrechen auf die Seite drehen, um ein Ersticken zu vermeiden.
  • Beginnen Sie mit der HLW, wenn der Patient bewusstlos wird oder aufhört zu atmen. Machen Sie so weiter, bis der medizinische Dienst eintrifft.
  • Vermeiden Sie es, dem Patienten etwas zu essen oder zu trinken zu geben.

Ein Insektenstich sollte sofort behandelt werden, wenn eine schwere Reaktion bemerkt wird, um Komplikationen und sekundäre bakterielle Infektionen wie Zellulitis, Lymphangitis oder Impetigo zu vermeiden. Außerdem sollten vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden, um eine Vermehrung der Mücken zu vermeiden.

Weiterlesen  Gibt es eine Alternative zur totalen Hüftoperation?

Leave a Reply

Your email address will not be published.