Gesundheit

Symptome, Ursachen und Behandlung vorübergehender Schlaflosigkeit

Eine gute Nachtruhe ist für Ihre allgemeine Gesundheit von entscheidender Bedeutung. Der durchschnittliche Erwachsene braucht jede Nacht sieben oder mehr Stunden Schlaf. Wenn Sie also weniger schlafen, sind Sie höchstwahrscheinlich nicht in Bestform. Wenn Sie nicht genug Ruhe bekommen, kann das an einer Erkrankung liegen, die Sie daran hindert, den Schlaf zu bekommen, den Sie brauchen. 

Anfälle, in denen man nachts nicht durchschlafen kann, gelten als Schlaflosigkeit und betreffen gleichzeitig bis zu 20 %¹ der Bevölkerung ein anderer. Wenn es dazu kommt, haben die meisten Menschen anfangs Schwierigkeiten, einzuschlafen oder im Laufe der Nacht mehrmals aufzuwachen. 

Obwohl es häufig vorkommt, kann sich die Art der Schlaflosigkeit, unter der Sie leiden, von der anderer unterscheiden, was bedeutet, dass die Symptome und der Beginn unterschiedlich sind. Möglicherweise leiden Sie unter chronischer oder vorübergehender Schlaflosigkeit, die unterschiedliche Ursachen haben kann. 

Vorübergehende vs. chronische Schlaflosigkeit

Vorübergehende Schlaflosigkeit ist ein vorübergehender Zustand, der normalerweise nicht länger als ein paar Nächte anhält. Es wird oft durch etwas ausgelöst, das Sie übermäßig ängstlich, ängstlich oder gestresst macht. Sobald die ausgelöste Situation vorüber ist, lässt die vorübergehende Schlaflosigkeit nach. 

Von chronischer oder langanhaltender Schlaflosigkeit spricht man, wenn die Schlaflosigkeit mindestens drei Nächte pro Woche über einen Zeitraum von mehr als drei Monaten auftritt. Möglicherweise haben Sie verschiedene Mittel ausprobiert, die Ihnen beim Einschlafen helfen sollen, aber Sie können immer noch nicht einschlafen, oder Sie wachen möglicherweise auf und haben Schwierigkeiten, wieder einzuschlafen. 

Symptome einer vorübergehenden Schlaflosigkeit

Wenn Sie glauben, an vorübergehender Schlaflosigkeit zu leiden, gibt es einige Symptome und Anzeichen, auf die Sie achten sollten: 

  • Kann nicht einschlafen

  • Schwierigkeiten, durchzuschlafen

  • Die Situation besteht seit weniger als 2 oder 3 Monaten

  • Schlechte psychische Gesundheit

  • Unfähigkeit, sich tagsüber zu konzentrieren

Kann nicht einschlafen

Wenn Sie im Bett liegen und versuchen einzuschlafen, dies aber nicht gelingt, ist das ein Zeichen für vorübergehende Schlaflosigkeit. Dies kann einige Tage lang regelmäßig passieren. Sie ist vorübergehend und nicht chronisch, wenn sie nach einigen Tagen verschwindet, ohne dass es Anzeichen für ein Wiederkehren gibt. 

Schwierigkeiten, durchzuschlafen

Es kann auch sein, dass Sie im Laufe der Nacht mehrmals aufwachen. In diesem Fall dauert es oft eine Weile, bis Sie wieder einschlafen können. In diesen Fällen fällt es Ihnen schwer, den gesamten Schlafzyklus durchzuhalten. 

Müdigkeit tagsüber

Wenn Sie nachts nicht durchschlafen können, kann es sein, dass Sie tagsüber sehr müde sind. Dies kann dazu führen, dass Sie keine solide Arbeitsleistung erbringen und Ihre kognitiven Fähigkeiten beeinträchtigen. Schlafmangel kann ein Sicherheitsrisiko darstellen, insbesondere wenn Sie Auto fahren oder Geräte bedienen. 

Psychische Gesundheit

Unabhängig davon, ob etwas, das mit Ihrer psychischen Gesundheit zusammenhängt, das Auftreten vorübergehender Schlaflosigkeit verursacht, kann Ihre psychische Gesundheit wiederum darunter leiden, während Sie diese Episoden haben. Dies könnte sich auf Ihre Entscheidungen auswirken, die Angst verstärken und möglicherweise zu anderen psychischen Problemen wie Depressionen führen, wenn es nicht behoben wird. 

Ursachen für vorübergehende Schlaflosigkeit

Wenn vorübergehende Schlaflosigkeit auftritt, wird sie typischerweise durch eines oder mehrere der folgenden Ereignisse ausgelöst: 

  • Ein traumatisches Ereignis

  • Der Stress einer Trennung oder Scheidung

  • Stress durch einen Berufswechsel

  • Jetlag auf Reisen

  • Akute medizinische Erkrankung

  • Nebenwirkungen von Medikamenten

Jedes bedeutende Ereignis, das kürzlich in Ihrem Leben passiert ist und neues Stressniveau verursacht hat, reicht aus, um eine vorübergehende Schlaflosigkeit auszulösen. Wenn Sie lernen, mit der Veränderung umzugehen oder einen Fachmann um medizinische Hilfe bitten, sollten diese Episoden nachlassen.

Trauma

Wenn Sie kürzlich einen Angriff oder ein anderes traumatisches Ereignis erlebt haben, bei dem Sie sich hilflos und unfähig gefühlt haben, sich zu wehren, könnten Sie verunsichert sein. Möglicherweise haben Sie Angst, dass sich das Ereignis wiederholt, und Sie können nicht schlafen, weil Sie wachsam sein möchten. Ein solches Trauma könnte auch mit einem geliebten Menschen oder etwas, das Sie gesehen haben, zusammenhängen. 

Stress

Manchmal gibt es unterschiedliche Ereignisse, die uns unerwarteten Stress bereiten. Möglicherweise sind Sie besorgt oder besorgt über bevorstehende Veränderungen und darüber, wie Sie mit diesen Situationen umgehen können. Wenn dies geschieht, ist es schwierig, Ihr Gehirn nachts ausreichend zu verlangsamen, um sich auszuruhen.

Viele Menschen, die Veränderungen wie den Einstieg in neue Berufsfelder erleben, sind für einige Tage einem weiteren Stress ausgesetzt, der sich auf ihren Schlaf auswirken kann, bis sie eine neue Routine entwickeln. 

Erhalten Sie Ihre Diagnose für vorübergehende Schlaflosigkeit

Wenn diese Symptome Ihren Symptomen ähneln, sollten Sie eine Diagnose einholen, um mit der Behandlung Ihrer vorübergehenden Schlaflosigkeit zu beginnen. Besuchen Sie Ihren Arzt und teilen Sie ihm mit, was los ist. Identifizieren Sie, wann dies begann und welche wichtigen Ereignisse Sie in der Zeit, als es begann, erlebt haben. 

Sie sollten lieber früher als später einen Arzt aufsuchen, damit Sie mit der Behandlung vorübergehender Schlaflosigkeit beginnen können. Eine frühzeitige Behandlung kann die Anzahl der auftretenden Symptome und die Gesamtdauer der Schlaflosigkeit verringern. 

Behandlung vorübergehender Schlaflosigkeit

Sobald bei Ihnen eine vorübergehende Schlaflosigkeit diagnostiziert wurde, sollten Sie eine gesunde Schlafroutine einführen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Umgebung das Schlafen fördert und dieses Verhalten fördert. Entfernen Sie alle Ablenkungen im Raum, die Sie am Schlafen hindern könnten. 

Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie sich den ganzen Tag über ausreichend bewegen, damit sich Ihre Energie nachts wie gewünscht entspannt. Sie sollten den Koffeinkonsum auch nur morgens beschränken, damit die Wirkung nachlässt, wenn es Zeit für Sie ist, ins Bett zu gehen. 

Unterstützung der psychischen Gesundheit

Eine andere Form der Behandlung vorübergehender Schlaflosigkeit ist die Suche nach einer Beratung. Vorübergehende Schlaflosigkeit steht in direktem Zusammenhang mit Ihrer psychischen Gesundheit. Wenn Sie kürzlich ein Trauma erlebt haben, ist es wichtig, dass Sie sich für das, was Sie erleben, behandeln lassen. Wenn sich Ihre geistige Gesundheit verbessert und Sie sich erholen, werden Ihre vorübergehenden Schlaflosigkeitsepisoden voraussichtlich abnehmen, sodass Sie sich körperlich besser fühlen. 

Die Fakten

Vorübergehende Schlaflosigkeit ist eine vorübergehende Form der Schlaflosigkeit, wie wir sie kennen. Wenn es passiert, liegt meist eine Veränderung in Ihrer Umgebung oder Ereignisse vor, die Ihren Lebensstil verändert haben. 

Um Schlaflosigkeit richtig diagnostizieren und dann behandeln zu können, müssen die Auslöser angegangen werden, sodass schlaflose Nächte drastisch reduziert werden. Die Inanspruchnahme medizinischer Hilfe ist eine hervorragende Option, um diese Symptome zu bekämpfen, wenn sie sich nicht bessern, und gleichzeitig eine gesunde Routine zu etablieren und sich um Ihre geistige Gesundheit zu kümmern.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *