Symptome von niedrigem DHEA und die Nebenwirkungen der Einnahme von DHEA-Ergänzungen

DHEA oder Dehydroepiandrosteron ist ein Hormon, das von der Nebenniere des Körpers auf natürliche Weise in Hülle und Fülle produziert wird. Es funktioniert auch, um andere weibliche und männliche Sexualhormone im Körper herzustellen. DHEA spielt eine entscheidende Rolle bei der reibungslosen Durchführung vieler Stoffwechselfunktionen und daher kann eine Person viele nachteilige Auswirkungen haben, wenn es zu einem Mangel an DHEA kommt. Sobald eine Person jedoch das 30. Lebensjahr überschreitet, beginnt der DHEA-Spiegel im Körper aufgrund der geringen Produktion zu sinken, was zu einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen führt, die fast den gesamten Körper betreffen. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, was die Merkmale von niedrigem DHEA sind und was die Nebenwirkungen der Einnahme von DHEA-Ergänzungen sind.

Symptome von niedrigem DHEA

Wenn eine Person keinen Weg findet, ihren DHEA-Spiegel zu erhöhen, treten die Symptome eines niedrigen DHEA-Spiegels schnell auf. Diese Symptome sind leicht wahrnehmbar, da sie die meisten Aspekte des Lebens des Einzelnen vollständig verändern. Einige der allgemeinen Merkmale von niedrigem DHEA sind:

Niedrige Libido

Ein häufiges Symptom von niedrigem DHEA ist eine verminderte Libido . Die Unfähigkeit, ein befriedigendes Sexualleben zu führen oder das Interesse an Sex verloren zu haben, kann auf einen niedrigen DHEA-Spiegel hindeuten. DHEA unterstützt die Produktion von Hormonen, die für eine befriedigende sexuelle Leistung und ein steigendes Interesse am Sex verantwortlich sind. Manchmal kann es direkt mit Östrogen oder Testosteron in Verbindung gebracht werden, aber ein Zusammenhang mit DHEA ist möglich, wenn andere Symptome zusammen mit diesen Problemen bemerkt werden. Frauen, die unter Libidoverlust leiden, können DHEA-Creme verwenden, die zur sofortigen Linderung in die Vagina aufgetragen werden kann.

Ein verringerter DHEA-Spiegel kann zu anhaltender Müdigkeit und Lethargie führen. Dies ist wiederum hauptsächlich auf den Abbau von Sexualhormonen zurückzuführen. Zusammen mit dem Verlust der Knochendichte, dem Verlust von Muskelmasse und einem geschwächten Immunsystem führt dies dazu, dass sich die Person schwach und müde fühlt. Menschen mit einem erniedrigten DHEA-Spiegel fühlen sich müde, selbst nachdem sie gut geschlafen haben, und können den ganzen Tag über müde und erschöpft bleiben.

Häufige Stimmungsschwankungen und Depressionen

Niedriges DHEA beeinträchtigt nicht nur die allgemeine Gesundheit einer Person, sondern verursacht auch psychische Gesundheitsprobleme. Ein reduziertes DHEA beeinflusst den gesamten Hormonhaushalt, was zu häufigen Stimmungsschwankungen und depressiven Phasen führt . Obwohl es viele Faktoren gibt, die bei einer Person Depressionen verursachen können, kann der DHEA-Spiegel schuld sein, wenn die Depression mit bestimmten anderen Symptomen einhergeht. Depressionen und Stimmungsschwankungen sind also einige der Symptome, die sich aus einem niedrigen DHEA-Wert ergeben.

Beeinträchtigte Immunität

Ein niedriger DHEA-Wert führt dazu, dass das Immunsystem geschwächt wird, was wiederum eine Vielzahl von Gesundheitsproblemen wie Infektionen, Allergien und Entzündungen verursacht. Krankheiten wie Durchfall , Übelkeit und Appetitlosigkeit neigen ebenfalls dazu, leicht aufzutreten.

Gewichtszunahme

Gewichtszunahme aufgrund eines langsamen Stoffwechsels ist ein weiteres Symptom von niedrigem DHEA. Ausreichende DHEA-Spiegel sorgen für einen reibungslosen und schnellen Stoffwechsel. Menschen mit verringertem DHEA-Spiegel haben also einen langsameren Stoffwechsel als normal, was bedeutet, dass sie nicht in der Lage sind, die Kalorien zu verbrennen, die dann im Körper als Fett gespeichert werden, was zu einer Gewichtszunahme führt. Wenn nichts unternommen wird, um diesem Problem entgegenzuwirken, kann es auch zu anderen körperlichen und emotionalen Gesundheitsproblemen führen.

Menschen, die unter ständigen Schmerzen in den Gelenken leiden, können aufgrund des verringerten DHEA-Spiegels eine Verschlimmerung ihres Problems erfahren. Aufgrund des verringerten DHEA-Spiegels beginnt das Fasergewebe der Gelenke mit zunehmendem Alter zu degenerieren und führt dazu, dass die Knochen aneinander reiben, was Schmerzen verursacht. Die Verschlechterung dieses Problems kann durch eine Erhöhung des DHEA-Spiegels verhindert werden.

DHEA ist hilfreich, wenn es oral eingenommen, auf die Haut aufgetragen und richtig in der Vagina verwendet wird. DHEA kann sicher bis zu 2 Jahre oral eingenommen, bis zu 1 Jahr als Creme auf die Haut aufgetragen oder bis zu 3 Monate als Vaginaleinlage verwendet werden. Um das DHEA-Defizit im Körper zu heilen, verwenden viele Menschen üblicherweise DHEA-Ergänzungen aus wilder Yamswurzel oder Soja, um die Zeichen des Alterns zu verlangsamen, die körperliche Leistungsfähigkeit zu verbessern, den Sexualtrieb zu steigern, Muskeln aufzubauen und viele andere Erkrankungen zu behandeln. DHEA kann jedoch unsicher sein, wenn es oral in hohen Dosen eingenommen oder langfristig konsumiert wird. DHEA sollte nicht in Dosen von mehr als 50-100 mg pro Tag verwendet werden und sollte auch nicht über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Die Verwendung höherer Dosen oder längerer Anwendung von DHEA-Ergänzungen kann die Wahrscheinlichkeit potenziell schwerwiegender Nebenwirkungen erhöhen.

Nebenwirkungen der Einnahme von DHEA-Ergänzungen

Im Allgemeinen hat DHEA leichte Nebenwirkungen wie Magenverstimmung und Akne. Frauen können nach der Einnahme von DHEA Nebenwirkungen von DHEA-Ergänzungen wie abnormales Haarwachstum, Veränderungen im Menstruationszyklus und eine tiefere Stimme erfahren. Männer hingegen können Brustschmerzen oder -wachstum haben.

DHEA-Ergänzungen sollten von Frauen während der Schwangerschaft oder Stillzeit nicht eingenommen werden. Da DHEA-Ergänzungen den Spiegel des männlichen Hormons namens Androgen über den Normalwert hinaus erhöhen können, kann es für das Baby schädlich sein. Bei Männern mit einer vergrößerten Prostata kann DHEA Schwierigkeiten beim Wasserlassen verursachen. Dieser Zustand wird als gutartige Prostatahypertrophie bezeichnet. DHEA kann die Wirkungsweise von Insulin im Körper beeinflussen. Daher sollten Diabetiker ihren Blutzucker sorgfältig überwachen, wenn sie DHEA einnehmen. Dieses Hormon kann auch die Wirkungsweise von Östrogen im Körper beeinflussen. Menschen, die an hormonempfindlichen Erkrankungen wie Brustkrebs, Eierstockkrebs, Gebärmutterkrebs, Uterusmyomen und Endometriose leiden, die sich durch Östrogen verschlimmern können, sollten keine DHEA-Ergänzungen verwenden. DHEA-Ergänzungen können das HDL im Körper senken und sollten daher nicht von Menschen mit Problemen mit hohem Cholesterinspiegel oder Herzerkrankungen eingenommen werden. DHEA-Ergänzungen können Leberprobleme und das polyzystische Ovarialsyndrom (PCOS) verschlimmern und sollten daher von Personen, die an diesen Erkrankungen leiden, vermieden werden. DHEA-Ergänzungen können bei Menschen mit Stimmungsstörungen Impulsivität, Erregbarkeit und Reizbarkeit verursachen. Personen mit Stimmungsstörungen sollten vor der Einnahme von DHEA-Ergänzungen einen Arzt konsultieren.

Weiterlesen  Was sind die nicht motorischen Symptome der Parkinson-Krankheit?

Leave a Reply

Your email address will not be published.