Gesundheit und Wellness

Tic Douloureux oder Trigeminusneuralgie: Anzeichen eines Angriffs, alternative Behandlung, Tipps zur Bewältigung

Leiden Sie unter Tic douloureux oder Trigeminusneuralgie (TN)? Sie müssen sicherlich nach Möglichkeiten suchen, besser damit umzugehen. Tic Douloureux, allgemein als Trigeminusneuralgie (TN) bezeichnet, ist eine chronische Schmerzerkrankung, die den Trigeminusast des Gesichtsnervs betrifft. Dies ist eine neuropathische Form von Schmerz, was bedeutet, dass sie mit einem Zustand der Nerven zusammenhängt.

Während die typische oder klassische Form (TN1) einen plötzlichen Schock wie brennenden Gesichtsschmerz darstellt, der einige Sekunden bis Minuten anhält, zeigt sich eine atypische Form (TN2) mit konstantem Schmerz von geringer Intensität, der jedoch lästig genug ist, um Sie zu stören. Es hat sich herausgestellt, dass Medikamente und andere Verfahren bei diesem Zustand von großem Nutzen sind, und weitere Forschungen sind auf dem Weg.

Es ist wichtig, dass Sie und Ihre Pflegekraft sich mit den Anzeichen einer Attacke eines Patienten, der an Tic Douloureux oder Trigeminusneuralgie leidet, vertraut machen. Einige der häufigsten Anzeichen, die ein Patient bei einem Anfall erleben kann, sind:

  • Ein körperlicher Idiot
  • Plötzliche Unbeweglichkeit oder Stille
  • Unwillkürliche Gesichtszuckungen
  • Ein plötzlicher Schmerzensschrei

Alternative Behandlung für Tic Douloureux oder Trigeminusneuralgie (TN)

Es kann für Sie schwierig sein, mit den Schmerzen und ihrer Beeinträchtigung der täglichen Aktivitäten fertig zu werden. Seien Sie gut informiert über Ihren Zustand und haben Sie eine positive Einstellung; nichts ist unmöglich. Sie können sicherlich Wege finden, um Ihre Schmerzen zu bewältigen und besser mit Ihrem Zustand umzugehen.

Diättherapie zur Behandlung von Tic Douloureux oder Trigeminusneuralgie (TN)

Eine der Studien deutete darauf hin, dass die Low Saturated Fat Diet (LSFD) eine wirksame und vergleichsweise schnellere Methode zur Behandlung von Tic Douloureux oder Trigeminusneuralgie sein kann. Diese Methode zeigte eine höhere Compliance-Rate ohne nachteilige Auswirkungen. Low Saturated Fat Diet (LSFD) könnte die Reduzierung von Entzündungen und die Verbesserung der Zellfunktion unterstützen.

Laut Low Saturated Fat Diet (LSFD):

Zu vermeidende Lebensmittel – Butter, Sahne, Käse, Speck, Vollfetteis oder Joghurt, Gebäck, Pizza, Nüsse, Kokosnuss, Avocado, Margarine, weiche Süßigkeiten, Soßen und Saucen.

Lebensmittel mit minimal gesättigtem Fett – Geflügel ohne Haut, Fisch, fettfreie Milchprodukte, Sojakäse, kanadischer Speck, Spaghetti, Bohnen, Cornflakes, Haferflocken, fettfreie Puddings, Gelatinedesserts, fettarmes Salatdressing und Rapsöl.

Einige Lebensmittel, die als auslösende Lebensmittel identifiziert wurden – Tomaten, Zitrusfrüchte, Essiggurken, Tee, Kaffee, Zucker, Salz, Pfeffer, künstliche Süßstoffe, Gewürze, scharfe Sauce und Kakao.

Akupunktur bei Tic Douloureux oder Trigeminusneuralgie (TN)

Akupunktur ist eine Methode der Alternativmedizin, die sich bei der Behandlung verschiedener chronischer Erkrankungen als erfolgreich erwiesen hat. Es lindert Schmerzen und die schmerzlindernde Wirkung ist wahrscheinlich auf erhöhte Endorphinspiegel und andere ähnliche Substanzen zurückzuführen.

Wissenschaftliche Studien haben Akupunktur als sicheres Verfahren mit minimalen Nebenwirkungen wie Blutergüssen und lokalen Infektionen an der Nadelstelle oder Metallallergien bei wenigen Patienten beschrieben. Es hat sich bei Patienten mit resistentem Tic Douloureux oder Trigeminusneuralgie als vorteilhaft erwiesen, die auf andere herkömmliche Behandlungen nicht angesprochen haben.

Homöopathische Behandlung von Tic Douloureux oder Trigeminusneuralgie (TN)

Die Homöopathie bietet hervorragende Heilmittel für neuralgische Schmerzen und nervenbezogene Symptome. Welches Mittel für Sie am besten geeignet ist, hängt von Ihrer Konstitution ab und wird nach einer gründlichen Fallaufnahme entschieden.

  • Mag Phos – Schmerzen besser durch warme Anwendungen
  • Kali Phos – Schmerzen besser durch Kälteanwendungen
  • Spigelia – Schmerzen mit Kopfschmerzen, mehr auf der rechten Seite, schlimmer durch Berührung
  • Chamomila – Schmerzen mit Taubheit und erhöhter Empfindlichkeit
  • Hypericum – Schmerz nach einer Verletzung

Einige komplementäre und alternative Therapien bieten ein breites Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten für verschiedene chronische Erkrankungen. Es ist ratsam, den betreffenden Experten für eine angemessene Diagnose und Behandlung zu konsultieren.

Tipps zur Bewältigung von Tic Douloureux oder Trigeminusneuralgie

  • Ruhe und Schlaf: Machen Sie es sich leicht – ruhen Sie sich ausreichend aus und schlafen Sie gut.
  • Stress vermeiden: Vermeiden Sie stressige Aktivitäten und Situationen, da dies ein potenzieller Auslöser sein kann.
  • Praktiziere Meditation, tiefe Atemübungen und Entspannungstechniken. Suchen Sie Hilfe bei einem Berater oder Psychotherapeuten für kognitive Verhaltenstherapie (CBT).
  • Eis und Hitze: Legen Sie Eispackungen auf die schmerzende Stelle – es erzeugt Taubheit und lindert Schmerzen und Entzündungen. Das Auftragen warmer Kompressen auf die Umgebung kann helfen, die Muskeln zu entspannen und die Durchblutung zu verbessern.
  • Lebensstiländerung: Nehmen Sie einen gesunden Lebensstil an . Planen Sie ein Gesundheitsprogramm, das eine ausgewogene Ernährung, regelmäßige Bewegung und Bewegung im Rahmen Ihrer Grenzen beinhaltet. Stellen Sie sicher, dass Sie gut hydriert sind und halten Sie einen Elektrolythaushalt aufrecht. Nehmen Sie viel Wasser und Flüssigkeiten zu sich, die Ihrer Gesundheit entsprechen. Erwägen Sie die Verwendung von Zahnpasta, die für empfindliche Zähne empfohlen wird, da sie bei der Linderung von Schmerzen durch erhöhte Empfindlichkeit hilft.
  • Wenn das Kauen Ihre Schmerzen auslöst, können Sie beginnen, das Kauen und Essen zu vermeiden. Sie können versuchen, Ihren Kauvorgang zu vereinfachen, indem Sie vermehrt weiche Mischkost, nahrhafte Getränke, Suppen und Säfte zu sich nehmen. Nehmen Sie täglich essentielle Nährstoffe aus Ihrer Ernährung zu sich oder ziehen Sie eine Nahrungsergänzung in Betracht. Vermeiden Sie plötzliche Kontraste zwischen warmen und kalten Speisen und Getränken.

Helfen Sie sich selbst, indem Sie sich fit halten und sich mit etwas beschäftigen, das Ihnen Spaß macht. Halten Sie sich über die neuesten Entwicklungen in Bezug auf Ihren Zustand auf dem Laufenden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *