Trauma- und Unfallbericht

Verletzungen und Todesfälle nach einem Autounfall sind eine der häufigsten Ursachen für einen Besuch in der Notaufnahme. Ein Autounfall kann zu Verletzungen an jedem Körperteil führen. 

Die Schwere der Verletzung hängt von der Wahrnehmung des Fahrers für die Umgebung, der Schwere des Aufpralls und der körperlichen Verfassung der Insassen im Fahrzeug ab. 

Die meisten tödlichen Verletzungen sind Kopfverletzungen. Eine Kopfverletzung  kann durch eine Gehirnerschütterung , eine Gehirnprellung oder eine Hirnverletzung entstehen. 

Eine Verletzung des Gehirns ist die schädlichste Verletzung und kann zum Tod oder zu dauerhaften Hirnschäden führen. Kopfverletzungen können mit Blutungen innerhalb (zerebrale Blutung) oder außerhalb des Gehirns (epidurale oder subdurale Blutung) einhergehen. Eine der häufigsten Verletzungen nach einem Autounfall ist eine Nackenverletzung. Eine Nackenverletzung  kann eine Muskelverstauchung oder eine Bandscheibenvorwölbung seinBandscheibenvorfall , Facettengelenkverletzung  oder Subluxation von Wirbeln. Der Hals sollte stabilisiert werden, bevor der Patient von der Unfallstelle ins Krankenhaus gebracht wird.

Ein Autounfall kann zu leichten oder schweren Verletzungen von Fahrer und Beifahrer führen. Die Schwere der Verletzungen ist mit der offensichtlichen Beschädigung des Autos für viele Fälle nicht verbunden. Kleine Autoschäden können zu schweren Verletzungen führen und umgekehrt können schwere Autoschäden zu leichten Verletzungen führen. 

Bei leichten Verletzungen ist möglicherweise keine Überweisung an die Notaufnahme oder den Hausarzt erforderlich. In einigen Fällen von Autounfällen können verletzte Fahrer und Beifahrer mehrere Stunden im Auto eingeschlossen sein. Der schwer verletzte Fahrer wird so schnell wie möglich von einem Krankenwagen in die Notaufnahme (ER) gebracht. Patienten, die gehen und auf Fragen antworten können, werden nach der ersten Bewertung befragt. Nach dem ersten Bericht hat der Fahrer die Wahl, ob er zur weiteren Untersuchung in die Arztpraxis der Grundversorgung oder in die Notaufnahme fahren oder mit dem Krankenwagen gefahren werden möchte. Die erste Unfallmeldung erfolgt durch die Polizei.zusammengesetzte Frakturen  gelten als schwere Verletzungen. Diese Patienten werden nach anfänglicher Wiederbelebung und Atemwegssicherung sofort mit dem Krankenwagen in die Notaufnahme des Krankenhauses verlegt. Die anfängliche klinische Beurteilung erfolgt häufig durch einen begleitenden Krankenwagen und Feuerwehrwagen vor der medizinischen Versorgung. Der Patient wird von einem Arzt in der Notaufnahme untersucht und es kann ihm geraten werden, sich mehreren Untersuchungen zu unterziehen. Der Notarzt konsultiert je nach Ergebnis der klinischen Untersuchung und Untersuchungsergebnissen einen Spezialisten. Die Verlegung in die Notaufnahme (ER) erfolgt immer im nächstgelegenen Krankenhaus.

Verletzte Fahrer und Beifahrer nach einem Unfall erleben oft einen emotionalen und körperlichen Schock. In vielen Fällen ist der verletzte Fahrer nach einem Unfall nicht in der Lage, mit Familienmitgliedern in Kontakt zu treten und die notwendigen Vorkehrungen zu treffen, um seine Kinder von der Schule oder dem Kindergarten abzuholen. Die meisten Fahrer leiden unter posttraumatischen Sorgen, Sorgen, Ängsten und Anspannungen. Diese Symptome sind überwiegend sekundär zu Gedanken an zukünftige Einkommensverluste, die Unfähigkeit, familiären Verpflichtungen nachzukommen, einem möglichen kaputten Auto und zusätzlicher finanzieller Belastung durch Lohnausfall und Arztkosten aus eigener Tasche. 

Weiterlesen  Was ist Haglund-Deformität: Ursachen, Symptome, Behandlung, Prognose

In der Notaufnahme werden weitere Untersuchungen empfohlen und ein 23-stündiger Aufenthalt im Beobachtungsraum wird als notwendig erachtet. Verletzte Fahrer versäumen es oft, nach einem Unfall Kontakt zu Ehepartnern, Familienmitgliedern, Nachbarn, Freunden oder nahen Verwandten aufzunehmen. In vielen Fällen ignoriert der verletzte Patient Schmerzen und Leiden und versucht möglicherweise, gegen ärztlichen Rat nach Hause zu gehen. Wenn der Fahrer beschließt, mit Schmerzen und Leiden nach Hause zu gehen, um sich um familiäre Probleme zu kümmern, kann der Versicherungsanbieter in Zukunft versuchen festzustellen, dass das Opfer nie ernsthafte Verletzungen hatte. 

ER-Entlassungsdokumente gegen ärztlichen Rat deuten darauf hin, dass der Patient nicht behandelt wurde, und in vielen Fällen könnten zukünftige Rechtsgutachten bestätigen, dass eine Behandlung nicht indiziert war. Daher wird die Verletzung nicht als schwerwiegend angesehen, da der Patient nie getestet oder behandelt wurde. ER-Entlassungsdokumente gegen ärztlichen Rat deuten darauf hin, dass der Patient nicht behandelt wurde, und in vielen Fällen könnten zukünftige Rechtsgutachten bestätigen, dass eine Behandlung nicht indiziert war. Daher wird die Verletzung nicht als schwerwiegend angesehen, da der Patient nie getestet oder behandelt wurde. ER-Entlassungsdokumente gegen ärztlichen Rat deuten darauf hin, dass der Patient nicht behandelt wurde, und in vielen Fällen könnten zukünftige Rechtsgutachten bestätigen, dass eine Behandlung nicht indiziert war. Daher wird die Verletzung nicht als schwerwiegend angesehen, da der Patient nie getestet oder behandelt wurde.

Die Dokumentation ist wichtig für festgestellte Verletzungen und die Notwendigkeit einer Behandlung. Die Entscheidung, gegen ärztlichen Rat nach Hause zu gehen, wird auch verwendet, um festzustellen, dass der Fahrer ohne Beeinträchtigung nach Hause gegangen ist. Der erste medizinische Bericht des Notarztes innerhalb weniger Stunden nach dem Unfall stellt die Ursache der subjektiven Schmerzen fest. Auch eine erste Untersuchung stellt die Ursache von Schmerzen und Verletzungen fest. Einige verletzte Fahrer können von Sachverständigen von Versicherungsunternehmen und Ärzten in der Notaufnahme während des Erstgesprächs wie Simulanten oder Drogensuchende behandelt werden.

Weiterlesen  Ist eine Bleivergiftung dauerhaft?

Es gibt nur wenige notwendige Schritte, die unternommen werden müssen, um eine künftige mangelnde Zusammenarbeit von Versicherungsunternehmen zu vermeiden. Nach einem Unfall ist es wichtig, einen Polizeibericht zu erstellen, da der Polizeibericht die Unfallursache und den Fahrzeugschaden erläutert. Fahrer und Beifahrer wird immer empfohlen, sich zur medizinischen Untersuchung in die Notaufnahme zu begeben. Manchmal wird der Fahrer oder Beifahrer mit dem Krankenwagen in die Notaufnahme gebracht. Die erste Reaktion nach einem Unfall ist Wut und Frustration. Das verletzte Opfer sollte seine Schmerzen feststellen und sicherstellen, dass alle Tests gemäß den Anweisungen des Arztes durchgeführt werden. Der Arztbericht sollte umfassend und vollständig sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published.