Traumatische Hirnverletzung (TBI) oder intrakranielle Verletzung: Änderungen des Lebensstils, Reha

Was sind die empfohlenen Änderungen des Lebensstils bei traumatischen Hirnverletzungen (TBI) oder intrakraniellen Verletzungen?

Bei einer Person mit einem leichten Schädel-Hirn-Trauma (TBI) oder einer intrakraniellen Verletzung wie einer Gehirnerschütterung fühlt sich die Person zwangsläufig depressiv , ängstlich und reizbar. Die Person kann möglicherweise nicht mehr so ​​funktionieren wie zuvor, daher wird die Person wütend, deprimiert und gereizt. Diese Situation kann überwunden werden, indem Sie einige weniger stressige Übungen machen, Kontakte knüpfen und einige der Dinge tun, die er/sie früher gerne gemacht hat. Bei Stimmungsschwankungen sollte der Arzt konsultiert werden.

Es ist auch sehr wichtig, dass die Person die Bedingungen einer Gehirnerschütterung und die zu erwartenden Dinge lernt. Dies wird dem Patienten helfen, mit den Bedingungen fertig zu werden, ohne sich Sorgen zu machen oder sich schlecht zu fühlen. Die Person muss sich an die Situation anpassen und bedenken, dass sich ihr Zustand der traumatischen Hirnverletzung (TBI) oder der intrakraniellen Verletzung mit der Zeit allmählich verbessert.

Die folgenden Aktivitäten und Lebensstile helfen, Ihre Stimmung zu verbessern, Stress abzubauen und sich schneller von einer traumatischen Hirnverletzung (TBI) oder einer intrakraniellen Verletzung zu erholen:

  • Mischen Sie sich mit Familie und Freunden
  • Reduzieren Sie die Menge an Koffein, die Sie zu sich nehmen, indem Sie alle Lebensmittel vermeiden, die eine große Menge Koffein enthalten. Dies ist eine wesentliche Änderung des Lebensstils bei traumatischen Hirnverletzungen (TBI) oder intrakraniellen Verletzungen.
  • Viel Schlaf bekommen
  • Achten Sie auf eine ausgewogene  Ernährung
  • Nehmen Sie an täglichen Aktivitäten teil, die Ihnen Spaß machen und die Sie entspannen werden
  • Eine weitere hervorragende Änderung des Lebensstils bei traumatischen Hirnverletzungen (TBI) oder intrakraniellen Verletzungen besteht darin, sicherzustellen, dass Sie eine Sache nach der anderen erreichen und sich zwischendurch etwas ausruhen.
  • Beschäftigen Sie sich mit einigen Übungen, die nicht überwältigend und stressig sind . Lassen Sie sich von Ihrem Arzt beraten, welche Art von Übungen für Sie bei einem Schädel-Hirn-Trauma (TBI) oder einer intrakraniellen Verletzung geeignet sind.

Ein schweres Schädel-Hirn-Trauma (TBI) oder eine intrakranielle Verletzung führt normalerweise dazu, dass einige motorische und sensorische Organe auch nach der Behandlung nicht mehr verwendet werden können. In dieser Situation müssen sie wieder gehen und sprechen lernen, um ihren Alltag bewältigen zu können. Hier kann die Reha den Patienten mit Schädel-Hirn-Trauma (TBI) oder intrakranialer Verletzung helfen, sich schneller zu erholen.

Die TBI-Patienten werden in der Reha-Einrichtung einer Reihe von therapeutischen Aktivitäten unterzogen, um die Erholungsphase zu beschleunigen. Die Reha-Therapie beginnt im Krankenhaus und wird später zum Patienten nach Hause oder in Rehabilitationszentren verlegt. Die Reha-Therapie kann so lange dauern, wie der Patient verlorene Fähigkeiten wieder erlernen und in sein normales Leben zurückkehren kann.

Einige physische, emotionale und mentale Zustände, die ein Patient mit traumatischer Hirnverletzung (TBI) oder intrakranialer Verletzung erfahren kann, umfassen:

  • Unfähigkeit, Wörtern eine Bedeutung zuzuordnen
  • Schwierigkeiten, die zu sprechenden Worte zu kennen
  • Gedächtnisverlust kann  bei traumatischen Hirnverletzungen (TBI) oder intrakraniellen Verletzungen auftreten, die kurz- oder langfristig sind
  • Unfähigkeit, sich an sinnvollen Gesprächen zu beteiligen
  • Unfähigkeit, längere Zeit aufmerksam zu sein
  • Fehlurteile werden bei traumatischen Hirnverletzungen (TBI) oder intrakraniellen Verletzungen beobachtet.
  • Oft desorientiert und unorganisiert
  • Schwierigkeiten, sich auf jeweils eine Aufgabe zu konzentrieren
  • Unfähigkeit zu schmecken oder wahrzunehmen
  • Die Sprache kann entweder langsam oder undeutlich sein
  • Schwierigkeiten im Körpergleichgewicht treten auch bei traumatischen Hirnverletzungen (TBI) oder intrakraniellen Verletzungen auf.
  • Wiederkehrende Anfälle
  • Das Sehvermögen kann sich verdoppeln oder unklar werden
  • Migräne  oder starke  Kopfschmerzen sind bei Patienten mit Schädel-Hirn-Trauma (TBI) oder intrakranialer Verletzung möglich.
  • Müdigkeit und das Bedürfnis, oft zu schlafen
  • Schwäche oder Steifheit des Muskels.
Weiterlesen  Was ist die Refsum-Krankheit: Ursachen, Symptome, Behandlung, Komplikationen, Prognose, Diagnose

Physiotherapie  und Rehabilitationszentren sind sehr wichtige Programme für Patienten mit traumatischen Hirnverletzungen (TBI) oder intrakraniellen Verletzungen, um sich schnell zu erholen. Rehabilitationszentren für traumatische Hirnverletzungen (TBI) oder intrakranielle Verletzungen werden den Patienten verschiedene Möglichkeiten beibringen, wie sie ihre beschädigten Körperteile verbessern können, um zu lernen, wie man geht und wieder spricht. Familien und andere Fachleute sollten in die Rehabilitation des Patienten einbezogen werden.

So viele Spezialisten sind normalerweise am Rehabilitationsprozess für traumatische Hirnverletzungen (TBI) oder intrakranielle Verletzungen beteiligt. Diese beinhalten:

  • Der Physiater für traumatische Hirnverletzungen (TBI) oder intrakranielle Verletzungen ist ein Arzt, der für den gesamten Rehabilitationsprozess verantwortlich ist, Medikamente verschreibt und sicherstellt, dass sich der Patient an die Behandlung hält.
  • Physiotherapeut für traumatische Hirnverletzungen (TBI) oder intrakranielle Verletzungen hilft dem Patienten, alle motorischen Aktivitäten wie Gleichgewicht, Bewegungsmuster und die Fähigkeit, wieder zu gehen, zu erlernen.
  • Ein Neuropsychologe für traumatische Hirnverletzungen (TBI) oder intrakranielle Verletzungen bietet emotionale und psychologische Behandlungen an, damit die Person lernen kann, mit emotionalem Verhalten  umzugehen und Situationen zu bewältigen.
  • Sozialarbeiter für traumatische Hirnverletzungen (TBI) oder intrakranielle Verletzungen bieten dem Patienten soziale Integration und Anpassung an das soziale Leben und Unterstützung für Bedürfnisse.
  • Der Sprech- und Sprachpathologe für traumatische Hirnverletzungen (TBI) oder intrakranielle Verletzungen hilft dem Patienten dabei, zu lernen, wie man in der Sprache der Person spricht, wie man auf Kommunikation reagiert und wie man Wörter artikuliert, um die richtige Bedeutung zu bilden.
  • Der Freizeittherapeut für traumatische Hirnverletzungen (TBI) oder intrakranielle Verletzungen hilft dem Patienten, Freizeitaktivitäten und Zeitmanagement zu lernen.
  • Der Berufsberater für traumatische Hirnverletzungen (TBI) oder intrakranielle Verletzungen bietet Rat und Vormund bei der Anpassung des Patienten an das Arbeitsleben und bei der Auswahl der richtigen Art von Beruf für ihn / sie.
  • Rehabilitationskrankenschwester für traumatische Hirnverletzungen (TBI) oder intrakranielle Verletzungen bietet kontinuierliche Betreuung sowohl im Krankenhaus als auch im Rehabilitationszentrum.
  • Ein Spezialist für traumatische Hirnverletzungen für traumatische Hirnverletzungen (TBI) oder intrakranielle Verletzungen stellt sicher, dass Familienmitglieder und der Patient die Situation verstehen und sich an Änderungen des Zustands des Patienten anpassen, damit sie damit fertig werden und ihm helfen können, sich schnell zu erholen.
Weiterlesen  Apert-Syndrom: Behandlung, Prognose, Lebenserwartung, Ursachen, Symptome, Epidemiologie

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *