Umgang mit Esssucht

Sie denken vielleicht, dass es einfach nicht möglich ist, süchtig nach Essen zu werden. Das Konzept, dass eine Person sehr wohl süchtig nach Essen sein kann, hat jedoch in letzter Zeit viel Unterstützung gefunden. Mit wachsender Unterstützung für Esssucht hängt das Konzept von der Bildgebung des Gehirns und anderen Studien ab, die herausgefunden haben, dass zwanghaftes Überessen die Lustzentren des Gehirns auslöst. Für solche Menschen scheint es unmöglich zu sein, sich gesund zu ernähren oder Gewicht zu verlieren oder sogar ein gesundes Gewicht zu halten. Trotz aller Bemühungen essen sie immer wieder große Mengen an Nahrung, obwohl sie genau wissen, dass dies ihrem System schadet. Studien zur Nahrungssucht haben nun gezeigt, dass bestimmte Lebensmittel eine suchtähnliche Wirkung auf das Gehirn haben. Esssucht ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Esssucht bedeutet einfach, süchtig nach Junk Food zu sein. Der Zustand ähnelt der Art und Weise, in der Drogenabhängige drogenabhängig oder Alkoholiker alkoholabhängig sind. Die Esssucht betrifft genau die gleichen Bereiche im Gehirn. Sogar die an der Esssucht beteiligten Neurotransmitter sind die gleichen wie bei der Drogensucht, und einige der Symptome der Esssucht ähneln auch denen jeder anderen Sucht.

Wie verbreitet ist Lebensmittelsucht?

Da es sich bei der Esssucht um ein relativ neues Konzept handelt, das von Forschern unterstützt wird, sind noch keine Statistiken darüber verfügbar, wie häufig diese Erkrankung auftritt. Esssucht gilt auch als ähnlich zu anderen Essstörungen wie Bulimie , Binge-Eating-Störung , zwanghaftem Überessen und anderen.

Wie funktioniert Nahrungssucht?

Ähnlich wie bei anderen Süchten ist die Esssucht mit den „Vergnügungszentren“ des Gehirns verbunden. Dies folgt der Prämisse, dass verschiedene Arten von verarbeitetem Junk Food einen überwältigenden Einfluss auf die „Vergnügungszentren“ Ihres Gehirns haben. Dieser Effekt betrifft Neurotransmitter im Gehirn wie Dopamin.

Tatsächlich haben sowohl an Menschen als auch an Tieren durchgeführte Experimente ergeben, dass die Belohnungs- und Vergnügungszentren des Gehirns, die durch Drogen ausgelöst werden, auch durch Lebensmittel aktiviert werden, insbesondere durch Lebensmittel, die sehr schmackhaft sind. Sehr schmackhafte Lebensmittel beziehen sich auf Lebensmittel, die reich sind an:

  • Fett.
  • Salz.
  • Zucker.
Weiterlesen  Was sind Rachenpolypen: Ursachen, Symptome, Behandlung, Diagnose

Was passiert ist, dass diese sehr schmackhaften Lebensmittel die Chemikalien im Gehirn auslösen, wie z. B. Dopamin, das als Wohlfühlchemikalien bekannt ist. Sobald Menschen das Vergnügen erleben, das mit einer erhöhten Übertragung von Dopamin im Gehirn durch den Verzehr bestimmter Lebensmittel verbunden ist, verspüren sie schnell das Bedürfnis, diese Lebensmittel wieder zu sich zu nehmen. Was auch passiert ist, dass diese Belohnungssignale aus dem Verzehr von sehr schmackhaften Lebensmitteln beginnen, andere Signale des Gehirns in Bezug auf Zufriedenheit und Sättigung zu überschreiben. Aus diesem Grund essen die Menschen weiter, auch wenn sie satt geworden sind und keinen Hunger mehr haben.

Es ist auch bekannt, dass zwanghaftes Überessen eine Art von Verhaltenssucht ist. Dies bedeutet, dass eine Person dazu neigt, sich mit einem bestimmten Verhalten zu beschäftigen, sei es Essen, Einkaufen, Glücksspiel oder Drogenkonsum, das intensive Lustgefühle auslöst. Aus diesem Grund verlieren Menschen mit Esssucht die Kontrolle über ihr Essverhalten und verbringen oft nicht nur übermäßig viel Zeit, sondern auch viel Geld damit, ihrem Essverhalten oder ihrer Esssucht nachzugeben. Im Laufe der Zeit werden Menschen, die Symptome einer Esssucht zeigen, feststellen, dass sie eine gewisse Toleranz gegenüber Lebensmitteln entwickeln. Je mehr sie essen, desto weniger Nahrung beginnt sie zu sättigen, wodurch sie noch mehr essen.

Was ist die Beziehung zwischen Esssucht und Fettleibigkeit?

Es ist bekannt, dass Nahrungssucht eine entscheidende Rolle bei Fettleibigkeit spielt . Dies soll jedoch nicht heißen, dass Menschen mit Normalgewicht nicht mit Esssucht zu kämpfen haben. Diese Menschen können einfach genetisch darauf programmiert sein, die zusätzliche Menge an Kalorien, die sie aufnehmen, besser zu bewältigen. Sie können auch ihre körperliche Aktivität erhöhen, um das übermäßige Essen auszugleichen.

Können Sie die Esssucht kontrollieren, wenn Sie eine starke Willenskraft haben?

Der Zustand der Esssucht hat nichts mit mangelnder Willenskraft zu tun. Tatsächlich wird es durch eine „intensive Dopamin-Signalentführung“ der Biochemie des Gehirns verursacht.

Was sind die Symptome einer Lebensmittelsucht?

Bis jetzt gibt es keinen Bluttest oder andere diagnostische Tests, um eine Esssucht zu diagnostizieren. Die Diagnose basiert auf Verhaltenssymptomen, ähnlich wie bei anderen Suchterkrankungen. Forscher der Yale University haben jedoch einen Fragebogen entwickelt, der dabei hilft, Menschen mit Esssucht zu identifizieren. Der Fragebogen enthält solche Arten von Fragen, wobei die Fragen mit Do You beginnen:

  • Essen Sie bis zu dem Punkt, an dem Ihnen schlecht wird?
  • Essen Sie am Ende viel mehr als das, was Sie essen wollten, als Sie anfingen, ein bestimmtes Lebensmittel zu essen?
  • Essen Sie weiterhin bestimmte Lebensmittel, auch wenn Sie keinen Hunger mehr haben?
  • Sie bemühen sich, bestimmte Lebensmittel zu beschaffen, wenn sie nicht verfügbar sind?
  • Du fühlst dich oft schuldig, nachdem du bestimmte Lebensmittel gegessen hast, isst sie aber nach kurzer Zeit wieder?
  • Du erfindest dich dabei, Ausreden in deinem Kopf zu finden, die rechtfertigen, warum du bestimmte Lebensmittel essen solltest, nach denen du dich sehnst?
  • Sie fangen an, Ihren übermäßigen Verzehr bestimmter Lebensmittel vor anderen Menschen zu verbergen?
Weiterlesen  Perikardiales Mesotheliom: Prävention, Leistungen bei Behinderung, Prognose

Wenn Sie die meisten dieser Fragen positiv beantworten, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie ein ernstes Problem mit Esssucht haben.

Der Fragebogen stellt auch Fragen zu psychischen Entzugserscheinungen und ob Sie Angst und Aufregung verspüren, wenn Sie gezwungen sind, bestimmte Lebensmittel einzuschränken oder zu streichen.

Schritte zum Umgang mit Esssucht

Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie mit Esssucht umgehen können:

Schritt-1: Der erste Schritt besteht darin, den von der Yale University entwickelten Food Addiction Questionnaire zu beantworten, um herauszufinden, ob Ihre Beziehung zum Essen gesund oder ungesund ist.

Schritt 2: Um mit der Esssucht fertig zu werden, ist es notwendig, eine gesunde Beziehung zum Essen aufzubauen. Ähnlich wie bei anderen Suchtheilungsmodellen werden auch Lebensmittelsüchtige aufgefordert, auf die Lebensmittel zu verzichten, die ihre Sucht auslösen, um zu heilen. Eine Person, die unter Esssucht leidet, muss lernen, sich wieder gesund zu ernähren und eine gesunde Beziehung zu Lebensmitteln aufzubauen, indem sie einem bestimmten Ernährungsplan folgt.

Schritt 3: Wenn Sie sich mit Esssucht befassen, beginnen Sie Ihren strengen Diätplan und müssen die Auslöser oder unsicheren Lebensmittel aus Ihrer Ernährung entfernen und bestimmte Grenzen setzen. So können Sie Ihre Ernährung gesünder gestalten und wieder lernen, sich gesund zu ernähren. Wenn Sie zum Beispiel wissen, dass Sie unter Stress gerne Eis essen, dann ist es eine gute Idee, kein Eis im Haus zu haben. Sie müssen darauf hinarbeiten, die Versuchung des Binge-Eating zu beseitigen, bis Sie wieder in der Lage sind, Eiscreme in ausgewogener Weise zu essen.

Schritt-4: Das Einhalten eines ausgewogenen und strukturierten Ernährungsplans hilft sehr im Umgang mit Esssucht. Menschen, die eine ungesunde Beziehung zum Essen haben, müssen wieder auf den richtigen Weg der Genesung kommen, indem sie einem strukturierten Ernährungsplan folgen, um wieder zu einem normalen Essverhalten zurückzukehren. Dies hilft, beim Essen sichere Grenzen zu setzen und hilft Ihnen, sich satt zu fühlen, wodurch die physiologische Notwendigkeit beseitigt wird, trotz Sättigung mehr zu essen.

Weiterlesen  Wie bekommt man Rift-Valley-Fieber und wie kann man damit fertig werden?

Schritt-5: Wie bei jeder anderen Art von Sucht beinhaltet der Umgang mit Esssucht auch die Suche nach professioneller Hilfe, wenn nötig. Sich von jeder Art von Sucht zu erholen, ist keine Kleinigkeit. Das Besiegen der Esssucht wird nicht über Nacht geschehen. Es wird empfohlen, dass Sie die Hilfe eines Ernährungsberaters und eines Therapeuten in Anspruch nehmen, die auf Essstörungen spezialisiert sind. Sich die Hilfe von Fachleuten zu holen, ermöglicht es Süchtigen, eine angemessene Strategie zur Genesung umzusetzen, und es wird auch ein Gefühl der Verantwortlichkeit vermitteln.

Fazit

Esssucht kann ein ernstes Problem sein, und Sie benötigen möglicherweise professionelle Hilfe, um aus Ihrer Sucht herauszukommen und eine gesunde Beziehung zum Essen wiederherzustellen. Es wird weiter geforscht, um Behandlungen zu finden und den Zustand der Esssucht besser zu verstehen. Während einige argumentieren, dass es im Vergleich zu anderen Arten von Süchten sehr kompliziert ist, sich von einer Esssucht zu erholen, glauben andere, dass sich Esssüchtige wie andere Süchte auch erholen können, indem sie einem schrittweisen Genesungsproblem folgen. Es gibt heute auch viele Programme, die entwickelt wurden, um Menschen zu helfen, die an Esssucht leiden. Programme wie Food Addicts in Recovery Anonymous haben ein 12-stufiges Genesungsprogramm, das Menschen hilft, die nicht nur von Essen, sondern auch von Alkohol, Drogen und Glücksspiel abhängig sind.

Es ist möglich, sich von der Esssucht zu erholen. Indem Sie zugeben, dass Sie eine ungesunde Beziehung zum Essen haben, können Sie den Genesungsprozess einleiten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *