Gesundheit und Wellness

Uvulektomie zum Schnarchen: Das Verfahren und die Typen

Inhaltsverzeichnis

Was ist Uvula und Uvulektomie?

Uvula ist ein winziger Fleischvorsprung, der am weichen Gaumen im hinteren Teil des Mundes hängt. Es funktioniert, indem es Bakterien und andere schädliche Stoffe aus der Luft filtert, die eine Person einatmet, und verhindert, dass sie in das Verdauungssystem eindringen. Uvula soll auch eine entscheidende Rolle bei der Artikulation von Lauten spielen. Die chirurgische Entfernung des Zäpfchens wird als Uvulektomie bezeichnet. Die Uvulektomie wird zur Behandlung mehrerer Erkrankungen durchgeführt; Eines davon ist für die Behandlung von Schnarchen. Lassen Sie uns einen Blick darauf werfen, um mehr darüber zu erfahren.

Uvulektomie zum Schnarchen: Das Verfahren und die Typen

Normalerweise verhindern Dilatatormuskeln, dass das Uvula durchhängt. Bei einigen Personen tritt jedoch aufgrund des schlechten Muskeltonus ein Absacken des Uvula auf. Ein teilweises Absacken des Gaumenzäpfchens kann Schnarchen verursachen. Dies liegt daran, dass es die Atemwege teilweise blockiert. Abgesehen von einem suboptimalen Muskeltonus neigen bestimmte strukturelle Anomalien des Zäpfchens auch dazu, die Atemwege zu blockieren, die das normale Funktionieren des Atmungssystems beeinträchtigen. Im Falle einer vollständigen Blockierung der Atemwege kann die Person an obstruktiver Schlafapnoe leiden.

Die Uvulektomie oder Entfernung des Zäpfchens ist ein Verfahren, das als letztes Mittel vorbehalten ist, wenn keine andere Behandlungsform bei schweren Fällen von Schnarchen wirksam ist. Die Uvulektomie kann auf zwei Arten durchgeführt werden, von denen eine eine größere und komplexere Operation ist, bei der Uvula, Mandeln und Adenoide sowie der Pharynx entfernt werden. Das Verfahren ist als Uvulopalatopharyngoplastik bekannt. Das andere Verfahren ist als laserunterstützte Uvulopalatoplastik bekannt, die vergleichsweise einfacher ist und als laserunterstützte Uvulopalatoplastik oder LAUP bekannt ist. Im Falle von LAUP wird das Zäpfchen zusammen mit dem umgebenden Bereich anästhesiert und Elektrokauterisation wird verwendet, um das Zäpfchen zu trennen. Elektrokauterisation wird verwendet, um die Blutung während des Verfahrens zu kontrollieren. Es ist die häufigste Form der Uvulektomie beim Schnarchen. Im Allgemeinen wird UPPP selten durchgeführt, da es einige schwerwiegende Komplikationen verursachen kann.

Pflege nach Uvulektomie

Die Patienten können nach der Uvulektomie einige Tage lang Nahrungseinschränkungen unterliegen, und es kann etwa einen Monat dauern, bis sie sich von der Operation erholt haben. Obwohl einige Patienten Vorteile aus der Uvulektomie ziehen können, finden einige von ihnen möglicherweise überhaupt keinen Nutzen. Man muss also alle Vor- und Nachteile durchgehen, bevor man sich für eine Uvulektomie wegen Schnarchens entscheidet.

Uvulektomie für Schnarchen: Risiken und Nebenwirkungen

Nach der Uvolektomie können mehrere Tage lang Schmerzen auftreten, nach der Operation kann es zu einer Veränderung der Stimme des Patienten kommen, es kann zu einer Störung des Schlafmusters des Patienten kommen und es kann auch zu einer Drainage in der Nase kommen. Es besteht auch ein geringes Blutungs- und Infektionsrisiko nach der Uvulektomie.

Fazit

Obwohl eine Uvulektomie wegen Schnarchens manchmal für Menschen von Vorteil sein kann, die an schweren Fällen von Schnarchen leiden, wird sie nur durchgeführt, wenn andere Behandlungsmethoden versagen. Falls Ihr Arzt also eine Uvulektomie wegen Schnarchens oder eines anderen Zäpfchenproblems vorschlägt, holen Sie unbedingt die Meinung einiger erfahrener HNO-Ärzte ein, bevor Sie auf diese chirurgische Behandlungsmethode, die Uvulektomie, zurückgreifen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *