Gesundheit und Wellness

Vasa Previa: Ursachen, Symptome, Behandlung, Komplikationen, Diagnose

Inhaltsverzeichnis

Was ist Vasa Previa?

Vasa praevia ist ein Sonderfall, bei dem die Blutgefäße der Plazenta oder der Nabelschnur zwischen dem Fötus und der inneren Öffnung des Geburtskanals eingeklemmt werden. Vasa praevia tritt in sehr seltenen Fällen auf, birgt jedoch ein hohes Blutungsrisiko für den Fötus. Es handelt sich also um einen schweren Zustand, der das Leben des Fötus während der vaginalen Entbindung bedroht.

Vasa praevia kann auch dazu führen, dass der Fötus nicht in der Lage ist, die notwendige Menge an Sauerstoff zu bekommen. Dieser Zustand kann unentdeckt bleiben, bis das fötale Gefäß tatsächlich reißt. Eine frühzeitige Erkennung der Erkrankung kann die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen während der Geburt verringern und das Leben des Fötus retten.

Ursachen von Vasa Previa

Medizinische Experten sind sich immer noch nicht sicher über den genauen Grund oder die Gründe für diesen abnormalen Zustand der Vasa praevia. Einige Experten glauben, dass Vasa praevia auftreten kann, wenn der untere Teil der Plazenta im Vergleich zum oberen Teil mehr Nährstoffe enthält. Da der Zustand der Vasa praevia in sehr wenigen Fällen auftritt, wird zu diesem Thema nur sehr wenig Forschung betrieben. Einige Experten versuchen, die Ähnlichkeiten bei den Menschen zu untersuchen, die diesen Zustand der Vasa praevia entwickeln.

Die folgenden Ähnlichkeiten wurden bei Frauen berichtet, die diesen Zustand der Vasa praevia entwickelten:

  • Auftreten einer Placenta praevia in der Vergangenheit, insbesondere in den letzten Monaten der Schwangerschaft
  • In-vitro-Fertilisation (IVF) Schwangerschaften, bei denen das Sperma außerhalb des Körpers in einem Labor mit der Eizelle verschmolzen und dann in die Gebärmutter übertragen wird.
  • Alle Fälle von Kaiserschnittgeburten in der Vergangenheit.

Es ist immer noch nicht sicher, wie dieser Zustand der Vasa praevia mit durch IVF induzierten Schwangerschaften zusammenhängt. Es wurde jedoch in jedem Fall von 300 Fällen von IVF gefunden. Plazenta praevia ist eine weitere Erkrankung, die eng mit Vasa praevia verbunden ist. Dieses Auftreten beider Erkrankungen bei ein und demselben Patienten kann das Lebensrisiko für den Fötus erheblich erhöhen.

Symptome von Vasa Previa

Vasa praevia kann schwer früh zu erkennen sein, da sie möglicherweise bis zum Zeitpunkt der Wehen oder Entbindung keine Anzeichen und Symptome zeigt. In solchen Fällen verfärbt sich das Blut des Babys aufgrund von Sauerstoffmangel normalerweise dunkelrot. Wenn also das während der Wehen austretende Wasser Spuren von dunkelrotem Blut aufweist, könnte dies ein Hinweis auf Vasa praevia sein.

Einige der anderen Symptome von Vasa praevia sind wie folgt:

  • Vaginale Blutungen mit jeglichem Schmerzgefühl
  • Herzschlag des Fötus niedriger als normal
  • Reißen von Blutgefäßen.

Diagnose von Vasa Previa

Es ist möglich, die Anzeichen einer Vasa praevia bereits im zweiten Trimester zu erkennen und die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Folgende Methoden sind hilfreich bei der Diagnose von Vasa Previa:

  • Ein spezieller bildgebender Test, bekannt als pränataler Ultraschall, der verwendet wird, um sicherzustellen, dass sich der Fötus im Mutterleib normal entwickelt.
  • Der Zustand der Vasa praevia kann auch bei der Untersuchung der Fortpflanzungsorgane der Frau mittels transvaginaler Sonographie festgestellt werden.
  • Die Chancen, einen Fall von Vasa praevia zu entdecken, steigen signifikant, wenn es mit einer Doppler-Farbflusskartierung kombiniert wird.

Behandlung von Vasa Previa

Die folgenden Behandlungsmöglichkeiten/vorbeugenden Maßnahmen stehen zur Verfügung, um die Komplikationen zu reduzieren, die aufgrund des Platzens von Blutgefäßen während der Vasa praevia auftreten.

  • Die Entscheidung für die Kaiserschnittgeburt anstelle einer vaginalen Entbindung kann die Überlebenschancen des Babys im Falle eines Gefäßrisses verbessern.
  • Beurteilung des Gebärmutterhalses in regelmäßigen Abständen durch transvaginalen Ultraschall
  • Regelmäßige Überwachung und bei Bedarf sogar Aufnahme der Mutter, um die erforderliche medizinische Versorgung anzubieten
  • Im Falle einer Frühgeburt des Kindes hilft die Injektion von Steroiden beim Neugeborenen bei der richtigen Entwicklung der Lunge. Es ist jedoch ein Fruchtwassertest erforderlich, um zu wissen, ob die Steroide erforderlich sind.

Komplikationen der Vasa Previa

Vasa praevia ist eine schwere Erkrankung, die für den Fötus sehr schnell lebensbedrohlich werden kann. Es kann zu einer oder mehreren der folgenden Komplikationen kommen:

  • Ein Zustand, der als Velamentous Cord Insertion bekannt ist, bei dem die Nabelschnur des Fötus anstelle der Plazenta an den fetalen Membranen befestigt wird, was die Wahrscheinlichkeit eines Reißens von Blutgefäßen erhöht.
  • Vasa praevia kann zu schweren Komplikationen führen, wenn ein Sukzenturienlappen auftritt.
  • Minor Placenta praevia ist eine weitere Komplikation, die zu diesem Zustand führen kann. In diesem Fall neigt ein kleiner Teil der Plazenta dazu, tiefer als die normale Position zu gehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *