Gesundheit und Wellness

Verstopfte Nase: Ursachen, Behandlungen, Hausmittel

„Die Nase ist zum Atmen da, der Mund zum Essen.“ Sind Sie jedoch jemals auf eine ernsthafte Verstopfung Ihrer Nase gestoßen, die es Ihnen schwer machte, richtig durch die Nase zu atmen? Es ist offensichtlich, dass Sie irgendwann mit der verstopften Nase konfrontiert worden sein müssen. Eine verstopfte Nase oder die „verstopfte Nase“ ist also ein Zustand, wenn eine Erkältungsinfektion oder Allergien dazu führen, dass die Nasenhöhle anschwillt und sich mit Schleim ansammelt, was das Atmen des Patienten erschwert. Obwohl eine verstopfte Nase für ältere Kinder und Erwachsene einfach ein Ärgernis sein kann, kann es bei Säuglingen sehr ernst sein, was zu einer schwierigen Zeit beim Stillen und Atmen führen kann. In diesem aktuellen Artikel sprechen wir über die verstopfte Nase oder die verstopfte Nase,

Lassen Sie uns einen Blick darauf werfen, was genau eine verstopfte Nase bedeutet.

  • Eine verstopfte Nase wird auch als „verstopfte Nase“ bezeichnet, wenn die Nase und das angrenzende Gewebe zusammen mit den Blutgefäßen in der Nasenhöhle durch übermäßigen Flüssigkeitsgehalt anschwellen und ein „verstopftes“ Gefühl verursachen.
  • Wenn auch nicht immer, aber eine verstopfte Nase kann manchmal von einem Ausfluss aus der Nase oder der „ laufenden Nase “ begleitet sein.
  • Es kann für Säuglinge tödlich sein und zu Schwierigkeiten beim Stillen und Atmen führen.
  • Erkältung , Nasennebenhöhlenentzündung oder Allergien können zu einer verstopften Nase führen.
  • Eine verstopfte Nase kann zu Halsschmerzen und schwerem Husten führen, falls der in der Nasenhöhle gebildete Schleim den Rachen (oder den postnasalen Tropf) hinunterläuft.
  • Alternative Bezeichnungen für eine verstopfte Nase sind Nasenverstopfung, verstopfte Nase, verstopfte Nase, verstopfte Nase, verstopfte Nase usw.
  • Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine verstopfte Nase zu behandeln, die von verschiedenen medizinischen Lösungen bis hin zu natürlichen Heilmitteln zur Entstauung reichen können, die zu Hause praktiziert werden, um die Verstopfung zu beseitigen und den Komfort bei verstopfter Nase zu verbessern.

Ursachen einer verstopften Nase:

Praktisch gibt es verschiedene Gründe, die zu einer Verstopfung der Nase führen können. Nachfolgend finden Sie eine Liste mit einigen der bekanntesten Ursachen für eine verstopfte Nase.

  • Erkältung und Grippe sind die häufigsten Ursachen für eine verstopfte Nase
  • Allergien, einschließlich Pollen- oder Gräserallergien, können zu einer Verstopfung der Nase führen
  • Nebenhöhlenentzündungen führen auch zu einer verstopften Nase
  • Eine Septumabweichung kann auch zu einer verstopften Nase führen.
  • Bestimmte Reaktionen auf bestimmte Medikamente verursachen manchmal auch eine verstopfte Nase.
  • Manchmal leiden Frauen während ihrer Schwangerschaftsphase an einer verstopften Nase, weil während der Schwangerschaft übermäßig viel Blut durch ihren Körper fließt
  • Eine Inversion kann dazu führen, dass sich die nasalen Blutgefäße entzünden und manchmal eine Verstopfung verursachen.
  • Heuschnupfen, Nasenpolypen, Rhinosinusitis, Syndrom der leeren Nase usw. sind einige andere Zustände und Krankheiten, bei denen der Patient an verstopfter Nase leiden kann.

Komplikationen bei verstopfter Nase:

Eine verstopfte Nase kann manchmal einfach nur leicht lästig sein. Aber manchmal kann es lebensbedrohlich sein. Werfen wir einen Blick auf einige der schwerwiegendsten Komplikationen einer verstopften Nase.

  • Eine verstopfte Nase bei Säuglingen oder Neugeborenen in den ersten Monaten ihrer Geburt kann sehr gefährlich sein, da sie das Stillen beeinträchtigen und lebensbedrohliche Atemnot verursachen kann.
  • Manchmal kann eine verstopfte Nase das Sprechen und Hören beeinträchtigen.
  • Extreme Zustände bei verstopfter Nase können auch den Schlaf stören, Schnarchen verursachen und auch mit der Schlafstörung Schlafapnoe in Verbindung gebracht werden.
  • Unter bestimmten Bedingungen kann eine chronische Schlafapnoe aufgrund einer verstopften Nase durch vergrößerte Adenoide verursacht werden, was zu einer rechtsseitigen Herzinsuffizienz führen kann.
  • Gesichts- und Kopfschmerzen sind einige der anderen Komplikationen einer verstopften Nase, die durch Erkältung und Allergien verursacht werden.

Wann zum Arzt bei verstopfter Nase?

Es ist wichtig zu wissen, wann es erforderlich ist, den Arzt aufzusuchen, falls Sie Symptome einer verstopften Nase zeigen. Schauen Sie sich die folgende Liste an und suchen Sie Ihren Arzt auf, falls Sie eines der folgenden Symptome bei verstopfter Nase zeigen

  • Bei verstopfter Nase mit Schwellung von Stirn, Augen, Wangen und bei verschwommenem Sehen.
  • Falls es einen Nasenausfluss gibt, der nur von einer Seite der Nase kommt oder eine andere Farbe als gelb oder weiß hat oder wenn er einen schlechten Geruch hat.
  • Wenn Sie gelbe oder weiße Flecken auf den Mandeln oder anderen Teilen des Rachens finden, wenn starke Halsschmerzen bei verstopfter Nase auftreten.
  • Wenn Sie Nasenausfluss zusammen mit Fieber haben.
  • Bei Husten, der länger als 10 Tage anhält oder gelbgrünen Schleim produziert.
  • Falls der Nasenausfluss nach einer Kopfverletzung auftritt
  • Wenn sich Blut in Ihrem Nasenausfluss befindet
  • Falls die Symptome länger als drei Wochen bestehen.

Wichtiger Hinweis bei Säuglingen mit verstopfter Nase:

Falls Ihr Kind neugeboren oder jünger als 2 Monate ist und gleichzeitig eine verstopfte Nase und Fieber bekommt, stellen Sie sicher, dass Sie sofort den Arzt Ihres Kindes aufsuchen. Es ist auch wichtig, den Arzt aufzusuchen, falls die verstopfte Nase das richtige Stillen oder eine klare Atmung beeinträchtigt.

Was Sie bei Ihrem Arztbesuch erwartet:

Sie müssen über die Tests oder Diagnosen informiert werden, die Ihr Arzt möglicherweise bei Ihnen durchführt. Die folgende Liste gibt Ihnen eine Vorstellung.

  • Möglicherweise werden Sie von Ihrem Arzt körperlich untersucht, und die körperliche Untersuchung in der Anfangsphase konzentriert sich auf Ohren, Nase, Rachen und die Atemwege
  • Allergie-Hauttest und Bluttest können durchgeführt werden
  • Sputumkultur und Rachenkultur können ebenfalls durchgeführt werden
  • Röntgenaufnahmen des Brustkorbs und der Nebenhöhlen können ebenfalls durchgeführt werden, um Ihren Zustand bei verstopfter Nase zu bestätigen.

Wie behandelt man eine verstopfte Nase?

Arzneimittel, die bei der Behandlung einer verstopften Nase von Vorteil sind: Medizinische Lösung

Hier unten werden wir über die Medikamente oder Medikamente sprechen, die bei der Behandlung der verstopften Nase und verschiedener Komplikationen bei verstopfter Nase helfen.

  1. Medikamente wie Paracetamol, Ibuprofen, Aspirin usw. sind nützlich, um die Beschwerden zu beseitigen, die durch Erkältung und Grippe verursacht werden, die eine verstopfte Nase verursachen
  2. Bei der Behandlung einer verstopften Nase sind die alpha-adrenergen Agonisten jedoch immer die erste Wahl. Oxymetazolin, Phenylephrin usw. bietet Linderung bei verstopfter Nase, die durch Verengung der Blutgefäße in der Nasenhöhle verursacht wird.
  3. Antihistaminika und abschwellende Mittel helfen bei der Linderung bestimmter Symptome bei verstopfter Nase.
  4. Dekongestionsmittel sind als Nasensprays wie Naphazolin, Oxymetazolin erhältlich. Sie sind auch als Inhalatoren und orale Pillen erhältlich, die zur Behandlung der Symptome bei verstopfter Nase eingesetzt werden.
  5. Ein Nasensauger wird verwendet, um den Schleim aus der verstopften Nase bei verstopfter Nase zu entfernen, wenn ein Säugling nicht richtig atmen oder stillen kann.

Hausmittel bei verstopfter Nase:

Eine verstopfte Nase kann zu Hause richtig behandelt werden, indem Sie einige Schritte der Hausmittel befolgen. Hier unten werden wir über einige der wirksamsten Hausmittel gegen verstopfte Nase sprechen.

  1. Nehmen Sie eine Warmwasserdusche mit ätherischen Ölen: Probieren Sie eine Warmwasser- oder Dampfdusche aus, wenn Sie unter einer verstopften Nase leiden. Der Wasserdampf hilft, den Schleim zu verdünnen und befreit Sie von Atembeschwerden. Durch die Zugabe von ätherischen Ölen (wie Rosmarinöl, Teebaumöl usw.) zum warmen Wasser können Sie die Wirksamkeit beim Duschen erhöhen.
  2. Nase putzen: Dies ist in der Tat der beste Weg, um eine verstopfte Nase zu beseitigen. Sie müssen den Schleim erzwingen und aus der Nase kommen lassen. Tragen Sie Taschentücher oder ein Taschentuch und putzen Sie sich die Nase, um die Verstopfung zu lindern.
  3. Verwenden Sie einen Luftbefeuchter: Sie können das gereizte Gewebe und die geschwollenen Blutgefäße in Nase und Nebenhöhlen beruhigen, indem Sie die feuchte Luft einatmen. Ein Luftbefeuchter kann tatsächlich helfen, die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Raum leicht zu erhöhen. Die Maschine hilft dabei, Wasser sehr langsam in Feuchtigkeit umzuwandeln und füllt die Luft. Sie helfen auch bei der Verdünnung des Schleims in Ihren Nebenhöhlen, was dazu beiträgt, die Flüssigkeiten in der Nase zu entfernen und Ihnen Ihre normale Atmung bei verstopfter Nase zurückzugeben.
  4. Entleeren Sie Ihre Nebenhöhlen mit Neti Pot: Ein Neti-Topf, der dazu dient, Wasser durch den Nasengang zu drücken, hilft bei der Entleerung Ihrer Nebenhöhlen oder beim Spülen Ihrer verstopften Nasenwege bei verstopfter Nase. Um die Neti-Kanne zu verwenden, müssen Sie Ihren Kopf in das Waschbecken neigen und dann die Tülle der Neti-Kanne in eines Ihrer Nasenlöcher stecken, bis das gesamte Wasser in den Nasengang eintritt. Sobald das Wasser in den Nasengang fließt, tritt es durch das andere Nasenloch aus und tritt in das Waschbecken aus. Tun Sie dies für 2 bis 3 Minuten und wiederholen Sie das Gleiche dann mit dem anderen Nasenloch.
  5. Bleiben Sie hydriert: Flüssigkeiten helfen bei der Verringerung der Entzündung, wenn Sie krank sind. Es ist gut, sich von innen heraus mit Flüssigkeit zu versorgen, indem man mehr Flüssigkeit zu sich nimmt, einschließlich Wasser, Tee, Säfte usw. Dies hilft, den Schleim dünn zu machen und die Symptome bei verstopfter Nase oder verstopfter Nase zu lindern. Falls Sie auch Halsschmerzen und eine verstopfte Nase haben, nehmen Sie warmen Tee, der Sie besser trösten würde.
  6. Verwenden Sie eine warme Kompresse: Eine warme Kompresse im Gesicht kann Ihnen helfen, die Symptome einer verstopften Nase zu lindern. Alles, was Sie brauchen, ist ein Handtuch mit warmem Wasser zu tränken, es zu falten und leicht auf das ganze Gesicht zu drücken, insbesondere auf die Nase und die Stirn. Die Wärme des Handtuchs kann Ihnen helfen, Entzündungen bei verstopfter Nase zu lindern und für Entspannung zu sorgen.
  7. Essen Sie etwas Würziges: Das Essen von scharf gewürzten Speisen wie Speisen, die mit Paprika, Bockshornklee, Knoblauch, Zwiebeln, Wasabi usw. zubereitet werden, kann helfen, den Schleim zu verdünnen und Ihnen bei schwerer verstopfter Nase Linderung zu verschaffen.
  8. Bleiben Sie aufrecht: Sie können einige Vorteile erzielen, wenn Sie sich nachts mit Kissen abstützen. Es wird zwar keine Verstopfung Ihrer Nase beseitigen, aber es wird Ihnen zumindest beim Atmen helfen und Sie bei verstopfter Nase vergleichsweise angenehm machen.
  9. Massieren Sie Ihre Nebenhöhlen : Die Massage Ihrer Nebenhöhlen würde Ihnen einige echte Vorteile bei der Linderung der Verstopfung der Nase bringen. Überprüfen Sie unten die Schritte zum Massieren:
    • Massieren Sie mit beiden Zeigefingern über die Augenhöhle direkt über der Nase, aber unter den Augenbrauen. Massieren Sie es für mindestens 20 bis 30 Sekunden nach außen.
    • Jetzt mit den Zeigefingern mindestens 20 bis 30 Sekunden rund um die Augen nach außen einmassieren
    • Massieren Sie schließlich mit Hilfe Ihres Daumens 30 Sekunden lang sanft über den Wangenknochen.
  10. Etwas Menthol-Salbe auftupfen: Sie können die verstopfte Nase vorübergehend lindern, mindestens für ein oder zwei Stunden, indem Sie ein Menthol-haltiges Dampfbad verwenden. Sie müssen etwas Mentholsalbe über die Nase und unter die Nase auf die Oberlippe auftragen und versuchen, die Verstopfung zumindest für einige Zeit zu lindern, um richtig einatmen zu können.
  11. Machen Sie Ihre Kochsalzlösung für verstopfte Nase zu Hause: Indem Sie einen Teelöffel Salz in eine Tasse steriles Wasser geben und gut umrühren, um es aufzulösen, um eine nasale Kochsalzlösung herzustellen, können Sie versuchen, die Verstopfung zu beseitigen. Geben Sie mit einer Pipette einfach ein paar Tropfen der selbstgemachten Kochsalzlösung mit geneigtem Kopf in eines der Nasenlöcher und versuchen Sie, die Lösung aus dem anderen Nasenloch herauszupusten. Dasselbe ist auch mit dem anderen Nasenloch zu wiederholen.
  12. Dampfbehandlung zum Lösen des Schleims: Dies ist eine uralte traditionelle Therapie, die durchgeführt wird, um Symptome von Erkältung, Grippe, verstopfter Nase usw. wiederzubeleben. Sie können dies versuchen, indem Sie 3-4 Tassen kochendes Wasser in eine Schüssel geben und Ihren Kopf in die Nähe der Schüssel legen Achten Sie darauf, dass der austretende Dampf die verstopfte Nase lindert, ohne Ihr Gesicht oder Ihre Hände zu verbrennen. Um den besten Nutzen aus der Dampfbehandlung zu ziehen, müssen Sie Ihren Kopf mit einem Handtuch bedecken und tief einatmen. Sie können den Schleim entfernen und sich aus der Verstopfung entspannen, indem Sie die warme Luft in den Nasengang einströmen lassen.
  13. Übung: Während einer verstopften Nase zu trainieren, ist vielleicht nicht etwas, was Sie gerne tun würden. Aber einfach umherzuwandern kann dir bis zu einem gewissen Grad zugute kommen. 20 Liegestütze mit Nasenatmung zu machen hilft dir, die verstopfte Nase zu beseitigen. Das Gehirn weiß, dass es mehr Luft braucht, und reduziert so die Schwellung und verdünnt den Schleim.
  14. Halten Sie sich von Stress fern und werden Sie ruhig: Wir wissen, dass Stress und Belastung die Funktionen des Immunsystems beeinträchtigen. Auf diese Weise dauert es länger, den Schleim zu entfernen und die Linderung bei verstopfter Nase zu erreichen. Falls Sie gestresst sind, halten Sie sich von Anspannung fern und entspannen Sie sich oder probieren Sie etwas Erfrischendes, das Sie beruhigen könnte.

Fazit:

Nun, da Sie einige der effektivsten Methoden zur Behandlung einer verstopften Nase oder zur Beseitigung einer verstopften Nase kennen, warum sollten Sie sich über die erstickte Atmung bei verstopfter Nase Sorgen machen? Probieren Sie einen der oben genannten Schritte aus, wenn Sie eine leichte Nasenverstopfung haben, die zu Hause behandelt werden kann. Gehen Sie jedoch rechtzeitig zum Arzt, wenn Sie das Gefühl haben, dass sich Ihre Symptome verschlimmern oder wenn Sie an einer chronisch verstopften Nase leiden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *