Verursacht Myasthenia gravis Gelenkschmerzen?

Myasthenia gravis ist ein Zustand, der auf besondere Weise Schwäche und schnelle Erschöpfung oder Ermüdung eines beliebigen Muskels zeigt, den Sie willentlich kontrollieren. Dieser Zustand wird durch mangelnde Kommunikation zwischen Nerven und Muskeln verursacht. Myasthenia gravis kann nicht geheilt werden, aber die Symptome können mit einer Behandlung behandelt werden.

Verursacht Myasthenia gravis Gelenkschmerzen?

Myasthenia gravis selbst verursacht keine Gelenkschmerzen. Die mit einem Gelenk verbundene Muskelschwäche kann jedoch Schmerzen verursachen, die mit diesem Gelenk verbunden sind. Wenn zum Beispiel die Nackenmuskulatur geschwächt ist, kann es aufgrund der Überlastung der Muskeln zu Schmerzen im Nackengelenk oder in der Nackenregion kommen.

Myasthenia gravis verursacht Muskelschwäche und diese Muskelschwäche nimmt mit der Zeit zu, da der betroffene Muskel immer wieder beansprucht wird. Es zeigt sich, dass die Symptome mit Ruhe besser werden. Daher kann die Muskelschwäche ein- und ausgeschaltet sein. Klassischerweise verschlechtert sich der Zustand jedoch mit fortschreitender Krankheit und wird innerhalb weniger Jahre schlimmer.

Myasthenia gravis betrifft alle willkürlichen Muskeln. Einige Muskelgruppen sind jedoch anfälliger für diese Krankheit als andere. Die Muskeln, die oft zuerst involviert sind, sind-

Augenmuskeln – Normalerweise neigen Menschen mit Myasthenia gravis dazu, zuerst ihre Augenmuskeln zu beeinträchtigen. Die Probleme können das Herabhängen der Augenlider umfassen; Diplopie oder Doppeltsehen – das Doppeltsehen kann vertikal oder horizontal sein. Dieser Zustand bessert sich oft, wenn ein Auge geschlossen bleibt

Gesichts- und Halsmuskeln – Bei vielen Menschen, die von dieser Erkrankung betroffen sind, werden zuerst die Hals- und Gesichtsmuskeln beeinträchtigt. Zu den Anzeichen und Symptomen können Veränderungen in der Sprache gehören – die Sprache kann sehr leise oder nasal klingen, was von der Art des betroffenen Muskels abhängt, Schwierigkeiten beim Kauen – die für das Kauen verantwortlichen Muskeln können leicht ermüden, besonders wenn man etwas Hartes kaut, Schlucken – es besteht die Gefahr, dass Sie an dem Bissen ersticken, wenn die für das Schlucken verantwortlichen Muskeln auf halbem Weg ermüden, Gesichtsausdrücke wie Lächeln usw.

Muskeln von Hals und Gliedmaßen – Die Muskeln von Hals und Gliedmaßen werden normalerweise später als oder zusammen mit anderen Muskeln im Körper betroffen. Auch die Armmuskulatur ist häufiger betroffen als die Beinmuskulatur. Wenn die Beine betroffen sind, ist es sehr schwierig zu gehen, da es zu Watscheln kommen kann. Wenn Nackenmuskeln beteiligt sind, kann es extrem schwierig sein, den Kopf in einer aufrechten Position zu halten.

Weiterlesen  Schmerzen im unteren Rückenbereich bei älteren Menschen – 65-jähriger, der über Rückenschmerzen klagt

Wenn beim Kauen, Schlucken, Sprechen, Atmen, Gehen , beim Verwenden der Hände oder beim Hochhalten des Kopfes ein Problem auftritt – ob groß oder klein –, ist es äußerst wichtig, so früh wie möglich Ihren Arzt zu konsultieren. (1)

Komplikationen bei Myasthenia gravis

Die bei Myasthenia gravis beobachteten Komplikationen sind größtenteils behandelbar. Einige von ihnen können jedoch potenziell gefährlich und lebensbedrohlich werden. Diese bedürfen einer notärztlichen Versorgung.

Myasthenische Krise-

  • Dies ist ein sehr gefährlicher Zustand, bei dem die Atemmuskeln so schwach werden, dass sie ihre Arbeit nicht mehr richtig ausführen können
  • Dieser Zustand sollte als Notfall behandelt werden
  • In einigen Fällen kann eine mechanische Beatmung erforderlich sein
  • Blutfilterverfahren und einige Medikamente können beim Atmen helfen. (1)

Thymome-

  • Thymome sind Tumore der Thymusdrüse
  • Diese treten bei vielen Menschen mit Myasthenia gravis auf
  • Diese sind in der Regel nicht krebsartig oder bösartig

Andere Komplikationen-

  • Hypoaktive oder hyperaktive Schilddrüse ist ein häufiges Problem bei Menschen mit Myasthenia gravis
  • Ein Problem mit dieser Drüse kann zu Schlafproblemen, Kälte- und Hitzeempfindlichkeit, Gewichtszunahme oder Gewichtsabnahme usw. führen.

Andere Autoimmunerkrankungen-

  • Andere Autoimmunerkrankungen werden auch bei Menschen mit Myasthenia gravis beobachtet
  • Dazu können Krankheiten wie Lupus und rheumatoide Arthritis gehören . (1)

Myasthenia gravis macht die willkürlichen Muskeln schwach. Dies kann zu Schmerzen in verschiedenen Körperteilen, einschließlich der Gelenke, führen. Menschen können bei Myasthenia gravis Gelenkschmerzen haben, weil die Muskeln überarbeitet und ermüdet werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.