Verwendung von Inhalatoren bei Asthma und seine Nebenwirkungen

Inhalatoren werden häufig zur Behandlung und Behandlung von Asthma eingesetzt. Asthma ist eine häufige und chronische entzündliche Erkrankung, die hauptsächlich die Atemwege in der Lunge betrifft. Asthma ist lebensbedrohlich, aber mit verschiedenen Medikamenten und Medikamenten beherrschbar und wird von den Betroffenen am häufigsten als Unannehmlichkeit empfunden. Medizinische Fortschritte haben Asthma ziemlich beherrschbar gemacht, und die Anerkennung dafür gebührt meistens Steroidinhalatoren. Wie bereits erwähnt; Asthma ist eine chronische Krankheit, und obwohl inhalative Steroide nicht als Heilmittel für Asthma dienen, lindern sie die mit Asthma verbundenen Symptome und Beschwerden. Lesen Sie weiter, um mehr über die Verwendung und Nebenwirkungen von Inhalatoren zu erfahren.

Verwendung von Inhalatoren bei Asthma

Wie bereits erwähnt, werden Steroidinhalatoren verwendet, um die Symptome von Asthma zu lindern, aber lassen Sie uns näher darauf eingehen, wie inhalierte Steroide Asthmapatienten helfen. Das bestimmende Merkmal von Asthma ist die Blockierung der Atemwege, die es einer Person ermöglichen, frei zu atmen. Dies geschieht aufgrund von Entzündungen, Schwellungen und übermäßiger Schleimproduktion in den Atemwegen der Lunge. Steroide sind an sich entzündungshemmende Medikamente, die alle verschiedenen Symptome von Asthma einschließlich Entzündungen und Schwellungen reduzieren und die Atemwege befreien, um die Fähigkeit frei zu atmen. Man kann also sagen, dass Steroidinhalatoren lebensrettende Medikamente für Asthmatiker sind.

Jedes Mal, wenn eine Person einem Asthmaanfall ausgesetzt ist; Eine angemessene Dosis inhalierter Steroide kann die Symptome, die die Atmung beeinträchtigen, schnell lindern und sogar Leben retten. Obwohl nicht alle Asthmaanfälle zum Tod führen, sind inhalative Steroide oft ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung von Asthma. Personen, die an Asthma leiden, tragen diese Steroidinhalatoren oft mit sich herum, um schnelle Linderung zu bekommen, wenn ein Asthmaanfall auftritt. Dies ermöglicht es den Betroffenen, ein relativ normales Leben zu führen, und verhindert, dass die täglichen Aufgaben und Aktivitäten unterbrochen werden. Die Verwendung von Inhalatoren bringt schnelle Linderung und reduziert gleichzeitig die Notwendigkeit einer Krankenhauseinweisung bei einem Asthmaanfall. Es ist auch wichtig zu beachten, dass andere Verabreichungssysteme für Steroide nicht die schnell wirkenden Wirkungen von inhalativen Steroiden haben;

Es ist auch wichtig zu beachten, dass Steroidinhalatoren nicht nur eine Notfallbehandlung für Asthmasymptome sind. Personen, die von Asthma betroffen sind, wird von ihrem Hausarzt empfohlen, regelmäßig Dosen von inhalativen Steroiden einzunehmen, um die Asthmasymptome besser zu kontrollieren und unangenehme Asthmaanfälle zu verhindern. Spürbare Verbesserungen der Asthmasymptome sind nach 3-wöchiger Anwendung von inhalativen Steroiden erkennbar, und eine tägliche Dosis über 3 Monate hebt die Wahrscheinlichkeit eines Asthmaanfalls weitgehend auf. Daraus ist leicht ersichtlich, dass Steroidinhalatoren weitgehend zur regelmäßigen Behandlung von chronischem Asthma eingesetzt werden.

Wie alle anderen verschreibungspflichtigen Medikamente; Inhalierte Steroide haben ihren gerechten Anteil an Nebenwirkungen. Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle Personen für diese Nebenwirkungen anfällig sind, aber die primären Nebenwirkungen bei der Verwendung von Inhalatoren sind unten aufgeführt.

Schade

Mundsoor , eine Hefeinfektion des Mundes, ist eine häufige Nebenwirkung von inhalierten Steroiden zur Behandlung von Asthma, die zu einer Verfärbung der Zunge und des Zahnfleisches führt, begleitet von Heiserkeit. Diese Nebenwirkung von Inhalatoren lässt sich leicht behandeln und auch weitgehend verhindern, indem man nach der Inhalation den Mund gurgelt und ausspült; Es kann jedoch von Personen, die Steroidinhalatoren verwenden, nicht vollständig vermieden werden.

Die Schwäche

Schwäche ist eine häufige Nebenwirkung von Inhalatoren, die bei kurzfristiger Anwendung nicht so häufig vorkommt wie bei langfristiger Anwendung. Menschen, die an chronischem Asthma leiden, leiden oft unter Schwäche, nachdem sie jahrelang Inhalatoren verwendet haben.

Verschiedene Nebenwirkungen

  • Menschen, die viele Jahre lang auf systemische Steroide in Form von Inhalatoren angewiesen sind, können alle, wenige oder keine der folgenden Nebenwirkungen erfahren.
  • Längerer Gebrauch von systemischen Steroiden in Form von Inhalatoren kann Akne verursachen.
  • Gewichtszunahme kann auch eine häufige Nebenwirkung sein, wenn man sich bei der Behandlung von chronischem Asthma auf Steroidinhalatoren verlässt.
  • Ein Verlust der Knochendichte kann auch durch längere Anwendung von systemischen Steroiden in Form von Inhalatoren verursacht werden.
  • Augenveränderungen sind auch eine häufige Nebenwirkung von systemischen Steroiden.
  • Kinder, die auf systemische Steroide in Form von Inhalatoren angewiesen sind, können nach längerem Gebrauch auch Anzeichen eines langsamen Wachstums zeigen.

Abschließend ist festzuhalten, dass es nur wenige und oft seltene Nebenwirkungen von Steroidinhalatoren gibt. Tatsächlich sind Inhalatoren das sicherste Verabreichungssystem für Steroide, die zur Behandlung von Asthma benötigt werden. Steroide in Pillenform oder als Injektion haben viel mehr Nebenwirkungen als Inhalatoren und werden nur in seltenen Fällen eines akuten und anhaltenden Asthmaanfalls verschrieben, der eine aggressive Behandlung erfordert. Die wenigen Nebenwirkungen von Steroidinhalatoren werden leicht durch die Vorteile eines bequemen und weitgehend sicheren Steroidabgabesystems aufgewogen, das allgemein von Asthmatikern bevorzugt wird.

Weiterlesen  Kann Parkinson genetisch bedingt sein?

Leave a Reply

Your email address will not be published.