Warum Ihre Haut Vitamine braucht und welche Vitamine sind gut für die Haut?

Die Pflege Ihrer Haut ist keine leichte Aufgabe. Je gesünder Ihre Haut von innen ist, desto strahlender und schöner wirkt sie nach außen. Die Ernährung Ihres Körpers ist eine der besten Möglichkeiten, um Ihre Haut gesund zu halten. Abgesehen von der täglichen Reinigungs- und Feuchtigkeitsroutine, die jeder befolgt, ist es wichtiger, sich daran zu erinnern, dass Ihre Haut Nahrung von innen in Form der richtigen Vitamine und Nährstoffe braucht. Tatsache ist, dass die richtige Hautpflege von der richtigen Ernährung abhängt. Einige der besten Quellen für Nährstoffe, die Ihre Haut strahlend und strahlend halten, sind Obst und Gemüse und die Vitamine, die sie liefern. Wir werfen einen Blick darauf, was die besten Vitamine für Ihre Haut sind und wie Sie sie in Ihre Ernährung aufnehmen können, um von innen heraus eine strahlende und gesunde Haut zu erhalten.

Inhaltsverzeichnis

Warum Ihre Haut Vitamine braucht

Vitamin C, D, E und K gehören zu den wichtigsten Vitaminen, die Ihre Haut benötigt. Damit Ihre Haut strahlend, gesund und jugendlich aussieht, müssen Sie auf eine ausreichende Vitaminzufuhr achten. Wenn Ihr Körper alle Vitamine auf dem optimalen Niveau hat, werden Sie automatisch eine Verringerung der folgenden Punkte bemerken:

  • Falten
  • Altersflecken
  • Dunkle Flecken
  • Rötung
  • Raue Flecken
  • Trockene Haut

Diese essentiellen Vitamine für Ihre Haut sind nicht nur in Form von Nahrungsergänzungsmitteln erhältlich, sondern sie sind typischerweise auch in vielen Hautpflegeprodukten enthalten. Werfen wir einen Blick auf jedes dieser essentiellen Vitamine und finden Sie heraus, wie sie unserer Haut zugute kommen.

Vitamin C

Vielleicht ist kein anderes Vitamin so wichtig für die Aufrechterhaltung der Gesundheit Ihrer Haut wie Vitamin C. Dieses Vitamin kommt natürlicherweise in der äußeren Hautschicht, der Epidermis, sowie in der inneren Hautschicht vor, die als Epidermis bezeichnet wird Lederhaut. Vitamin C ist bekannt für seine antioxidativen Eigenschaften, die bei der Bekämpfung von Krebs helfen. Vitamin C spielt auch eine entscheidende Rolle bei der Produktion von Kollagen, das notwendig ist, um Ihre Haut gesund und jugendlich zu halten. Dies ist einer der Hauptgründe, warum Sie Vitamin C in vielen Anti-Aging-Hautpflegeprodukten finden.

Sie sollten erwägen, Vitamin C oral einzunehmen, um die Wirksamkeit von Sonnenschutzmitteln zu erhöhen, die Sie zum Schutz vor UV-Strahlen auf Ihre Haut auftragen. Vitamin C reduziert die durch UV-Strahlung verursachten Zellschäden und auch sonst. Es hilft auch dem Körper, schneller von Wunden zu heilen.

Weiterlesen  Magnettherapie und ihre wohltuende Wirkung auf die Gesundheit | 6 Vorteile von Biomagneten

Vitamin C hat, wie bereits erwähnt, wichtige Anti-Aging-Funktionen. Es hilft Ihnen, die Zeichen des Alterns in Schach zu halten, da es eine wichtige Rolle bei der Kollagensynthese im Körper spielt.

Abgesehen davon heilt Vitamin C auch geschädigte Haut und verringert das Auftreten von feinen Linien und Falten. Sie sollten auch die Aufnahme von Vitamin C erhöhen, um trockene Haut zu reparieren und auch vorzubeugen, insbesondere bei kaltem Wetter.

Vitamin C ist normalerweise einer der wichtigsten Inhaltsstoffe in vielen Hautpflegeprodukten, Nahrungsergänzungsmitteln und sogar in den Lebensmitteln, die wir essen. Aus diesem Grund wird ein Vitamin-C-Mangel selten beobachtet.

Die tägliche Empfehlung für Vitamin C-Dosen liegt bei etwa 1000 mg pro Tag. Wenn Ihnen die Zufuhr von Vitamin C durch Ihre Ernährung fehlt, können Sie sich für Folgendes entscheiden:

  • Beginnen Sie, mehr Zitrusfrüchte wie Orangen und Zitronen zu essen
  • Trinke Orangensaft
  • Konsumiere pflanzliche Vitamin-C-Quellen wie Spinat, Brokkoli und Erdbeeren
  • Beginnen Sie mit der Einnahme von Vitamin-C-Präparaten, jedoch nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt
  • Suchen Sie nach Anti-Aging-Hautbehandlungen, die Vitamin C enthalten, um Falten, Rötungen, Trockenheit und andere Flecken auf Ihrem Gesicht zu reduzieren.

Vitamin-D

Dies ist eines der am leichtesten verfügbaren Vitamine in der Natur, da unser Körper Vitamin D herstellt, wenn die Haut Sonnenlicht ausgesetzt wird. Das in den Hautzellen vorhandene Cholesterin wandelt das Vitamin D um, wenn Sonnenlicht von der Haut aufgenommen wird. Vitamin D wird von Ihren Nieren und Ihrer Leber für die Bildung gesunder Zellen im ganzen Körper benötigt. Dazu gehört auch die Haut. Vitamin D spielt eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung Ihres Hauttons. Vitamin D wird auch bei der Behandlung von Psoriasis eingesetzt.

Es gibt auch eine künstliche Version dieses Vitamins, bekannt als Calcitriol. Calcitriol ist als topische Creme erhältlich und hat sich bei der Behandlung von Psoriasis und anderen Hauterkrankungen als vielversprechend erwiesen.

Weiterlesen  Wachsen Lipome schnell?

Nach Angaben des Linus Pauling Institute an der Oregon State University benötigt eine Person täglich zwischen 500 und 600 IE Vitamin D. Wenn Sie schwanger sind oder älter als 65 Jahre sind, steigt diese Anforderung weiter an.

Es ist wichtig, dass Ihr Körper ausreichend Vitamin D zu sich nimmt. Sie können die Einnahme dieses Vitamins auf folgende Weise erhöhen:

  • Setzen Sie sich jeden Tag mindestens 10 Minuten lang dem Sonnenlicht aus, fragen Sie jedoch zuerst Ihren Arzt, ob Sie an einer Hauterkrankung leiden oder Hautkrebs in der Familie aufgetreten ist
  • Erhöhen Sie die Aufnahme von Lebensmitteln wie Orangensaft, Joghurt und angereicherten Frühstückszerealien
  • Verzehren Sie Lebensmittel, die Vitamin D enthalten, wie Lachs, Hering, Thunfisch und Kabeljau
  • Beginnen Sie mit der Einnahme von Lebertran (entweder in Ölform oder sogar in Form von Nahrungsergänzungsmitteln)

Vitamin E

Ähnlich wie Vitamin C ist auch Vitamin E sehr wichtig für die Haut, da es ein Antioxidans ist. Eine der Hauptaufgaben von Vitamin E ist es, vor der Sonne zu schützen und Hautschäden vorzubeugen. Wenn es auf die Haut aufgetragen wird, absorbiert Vitamin E die schädlichen UV-Strahlen der Sonne. Diese vorbeugende Wirkung von Vitamin E trägt außerdem dazu bei, das Auftreten von Falten, feinen Linien und dunklen Flecken auf der Haut zu reduzieren oder zu verhindern.

Während der Körper auf natürliche Weise durch Talg, ein öliges Material, das durch die Poren Ihrer Haut freigesetzt wird, ausreichend Vitamin E herstellt, ist das Vitamin auch in den meisten Hautpflegeprodukten reichlich vorhanden. Sebum hilft, wenn es von den Poren der Haut freigesetzt wird, die Haut zu konditionieren und beugt auch Trockenheit vor. Deshalb ist Vitamin E besonders hilfreich bei trockener Haut. Dieses Vitamin kann auch bei der Behandlung jeder Form von Hautentzündungen helfen.

Während Vitamin E in vielen Hautpflege- und Kosmetikprodukten enthalten ist, besteht die Herausforderung darin, dass viele seiner Wirkungen minimiert werden, wenn diese Produkte der Sonne ausgesetzt werden. Aus diesem Grund wird weiterhin empfohlen, mehr Vitamin E über die Ernährung zu sich zu nehmen.

Weiterlesen  Chondrokalzinose: Ursachen, Symptome, Behandlung, Genesung, Übungen, Hausmittel

Die empfohlene Tagesdosis an Vitamin E beträgt etwa 15 mg Vitamin E. Wenn Sie Ihre Zufuhr von Vitamin E erhöhen möchten, können Sie Folgendes versuchen:

  • Nehmen Sie eine separate Vitamin-E-Ergänzung oder ein Multivitaminpräparat mit Vitamin E ein
  • Steigern Sie Ihren Verzehr von Nüssen und Samen wie Sonnenblumenkernen, Mandeln, Cashewnüssen und Haselnüssen
  • Entscheiden Sie sich für topische Produkte, die sowohl Vitamin C als auch E enthalten, da diese Produkte die Sonne wirksamer vor Sonnenschäden schützen

Vitamin K

Vitamin K wird vom Körper für das reibungslose Funktionieren der Blutgerinnung benötigt. Der Prozess der Blutgerinnung hilft dem Körper, Prellungen und Wunden und sogar Bereiche zu heilen, die von jeder Art von Operation betroffen sind. Neben der Blutgerinnung ist Vitamin K auch dafür verantwortlich, Besenreiser, dunkle Flecken, Dehnungsstreifen, Narben und Augenringe zu verhindern.

Viele topische Hautcremes enthalten normalerweise Vitamin K, da es bei der Behandlung vieler Hauterkrankungen hilft. Tatsächlich verwenden sogar Ärzte oft Cremes mit Vitamin K für Patienten, die sich einer Operation unterzogen haben, da das Vitamin dabei hilft, Blutergüsse und Schwellungen in diesem Bereich zu verringern. Es beschleunigt auch den Heilungsprozess.

Einzelpersonen benötigen im Allgemeinen täglich etwa 90 bis 120 μg Vitamin K, und ein Mangel an diesem Vitamin wird ziemlich selten gefunden. Wenn Sie Ihre Aufnahme von Vitamin K erhöhen möchten, können Sie Folgendes in Ihre Ernährung aufnehmen:

  • Grüne Bohnen
  • Spinat
  • Grünkohl
  • Kohl
  • Grüner Salat
  • Vitamin-K-Ergänzungen sind ebenfalls erhältlich.

Fazit

Vitamine sind nicht nur für Ihre Hautgesundheit notwendig, sondern auch für Ihre allgemeine Gesundheit. Vitaminmangel kann zu vielen schädlichen Auswirkungen auf Ihren Körper führen. Vitaminpräparate sind heutzutage leicht erhältlich und helfen Ihnen, einen optimalen Spiegel dieser Vitamine aufrechtzuerhalten. Es wird jedoch empfohlen, dass Sie zuerst Ihren Arzt oder Dermatologen konsultieren, bevor Sie Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. Wenn Sie Zweifel haben, ob Ihnen eines dieser essentiellen Vitamine fehlt, genügt ein einfacher Bluttest, um dies festzustellen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.