Gesundheit und Wellness

Warum ist Honig schädlich für Babys?

Seit der Antike ist der Glaube weit verbreitet, dass Honig, insbesondere roher Honig, sehr nahrhaft und sicher für Babys oder Kleinkinder ist, aber die Realität ist genau das Gegenteil. Jede Art von Honig, sei es roher oder vom Markt gebrachter Honig, der erhitzt wurde, um alle darin enthaltenen Bakterien abzutöten, ist für Säuglinge in einem solchen Ausmaß ziemlich schädlich, dass er zu potenziell lebensbedrohlichen Komplikationen führen kann, wenn er nicht sofort behandelt wird. Daher wird empfohlen, Babys/Kleinkinder unter 1 Jahr von Honey fernzuhalten. Dieser Artikel gibt einen kurzen Überblick darüber, warum Honig für Babys schädlich ist.

Warum ist Honig schädlich für Babys?

Einige der Gründe, warum Honig für Babys schädlich ist, sind:

Honig bei Säuglingen kann zu schweren Fällen von Lebensmittelvergiftungen führen, die zu Muskelschwäche, schwerer Verstopfung und der Unfähigkeit, Milch von der Mutter zu saugen, führen, was bei Säuglingen allesamt ziemlich schwerwiegend ist, da ihr Immunsystem noch nicht so weit entwickelt ist, wie der Körper dazu in der Lage ist selbst gegen Krankheiten ankämpfen und umgehend behandelt werden müssen.

Honig enthält Sporen des Bakteriums Clostridium botulinum, das bei Säuglingen zu Botulismusvergiftungen führen kann. Die Sporen dieses Bakteriums neigen dazu, im Boden zu gedeihen und neigen auch dazu, bestimmte Lebensmittelprodukte zu kontaminieren, zu denen Honig gehört. Ein älteres Kind hat gut entwickelte Darm- und Magensäuren, und wenn diese Sporen in den Magen gelangen, werden sie leicht durch diese Magensäuren neutralisiert.

Bei Säuglingen ist dies nicht der Fall. Sie haben keinen gut entwickelten Darm und wenn diese Sporen in ihren Körper eindringen, können sie nicht neutralisiert werden, was zu einer Botulismusvergiftung führt, die Muskelschwäche, Verstopfung und einen schwachen Schrei verursachen kann, der sich allmählich verschlimmert und eine sofortige ärztliche Behandlung erfordert.

Falls Sie Ihr Baby unwissentlich mit Honig gefüttert haben und Anzeichen von Krankheit oder Stress bei dem Baby bemerken, müssen Sie sofort zur sofortigen Behandlung in die Notaufnahme gehen. Dem Baby wird Botulismus-Immunglobulin verabreicht, das über IV-Leitungen verabreicht wird, um Komplikationen aufgrund einer Botulismus-Vergiftung zu vermeiden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Honig zwar nahrhaft und gut für die Gesundheit ist, aber nicht für Babys oder Kleinkinder. Tatsächlich wird dringend empfohlen, sich von Honig fernzuhalten, bis das Kind mindestens ein Jahr alt ist, da die Fütterung des Kindes mit Honig vor diesem Alter zu vielen unerwünschten Komplikationen führen kann, von denen einige sehr schwerwiegend sind. Die oben erwähnten Auswirkungen, die Honig auf Ihr Kind haben kann, sind gut genug, um zu beweisen, dass Honig für Babys schädlich ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *