Was bewirkt Sinemet bei den Symptomen der Parkinson-Krankheit?

Sinemet enthält zwei Chemikalien: Carbidopa und Levodopa. Sinemet stellt eine Kombination von Arzneimitteln dar, die hauptsächlich zur Behandlung der Symptome der Parkinson-Krankheit oder verwandter Symptome wie Muskelsteifheit, Zittern und Schwierigkeiten bei Körperbewegungen angewendet werden. Die Parkinson-Krankheit tritt häufig aufgrund der Zerstörung von Dopamin erzeugenden Zellen auf, einer natürlich vorkommenden Substanz im menschlichen Gehirn. Levodopa wandelt sich somit im menschlichen Gehirn in Dopamin um und hilft bei der Kontrolle von Körperbewegungen. Auf der anderen Seite verhindert Carbidopa den Abbau von Levodopa im Blutkreislauf der Patienten, um den Eintritt von mehr Levodopa in das Gehirn zu ermöglichen. Carbidopa hilft sogar bei der Verringerung einiger Nebenwirkungen, einschließlich Erbrechen und Übelkeit, die aufgrund der Einnahme von Levodopa auftreten.

Mechanismus der Sinemet-Medizin

Jedes der Sinemet-Arzneimittel wie Sinemet 110, Sinemet 62,5, Sinemet 275 und Sinemet Plus-Tabletten enthält die Wirkstoffe Carbidopa und Levodopa. Apotheker und Ärzte nennen diese Kombination sogar Co-Careldopa, und es ist nützlich, die Parkinson-Krankheit zu heilen, indem einfach der Dopaminspiegel im Gehirn des Patienten erhöht wird.

Die Dopaminsubstanz wirkt als Neurotransmitter und bleibt sowohl im Nervensystem als auch im Gehirn vorhanden, während sie Nachrichten zwischen verschiedenen Nerven überträgt. Diese Botschaften helfen bei den normalen Funktionen des Körpers des Patienten. Dopamin-Neurotransmitter fehlt normalerweise oder ist in geringerer Menge im Gehirn von Parkinson-Patienten vorhanden, weshalb Ärzte ihn als Hauptursache für die Symptome der Parkinson-Krankheit ansehen.

Wann immer Sie Levodopa einnehmen, hilft es bei der Umwandlung des Dopamin-Neurotransmitters im Gehirn des Patienten. Dies ersetzt den Dopaminverlust und verringert dadurch die meisten Symptome im Zusammenhang mit der Krankheit. Das Hauptproblem von Levodopa besteht jedoch darin, dass es Dopamin in verschiedenen Teilen des menschlichen Körpers zusammen mit dem Gehirn umwandelt, was zu Herzklopfen, Erbrechen, Übelkeit und anderen ähnlichen Nebenwirkungen führt.

In dieser Situation ist Carbidopa in Kombination mit Levodopa sinnvoll, um solche Situationen zu vermeiden. Carbidopa wirkt als Dopa-Decarboxylase-Hemmer. Es blockiert oder verhindert somit die Umwandlung von Levodopa in Dopamin in anderen Teilen des menschlichen Körpers und vermeidet dadurch die erwähnten Nebenwirkungen. Carbidopa gelangt nicht in das menschliche Gehirn und beeinflusst daher nicht die Umwandlung von Levodopa in Dopamin im Gehirn des Patienten. Die Kombination von Carbidopa und Levodopa erweist sich somit als wirksam zur Behandlung der Parkinson-Krankheit und der damit verbundenen Symptome, während gleichzeitig die Nebenwirkungen von Levodopa reduziert werden, die wahrscheinlich in den übrigen Teilen des Körpers auftreten können.

Sie sollten das Medikament oral ohne oder mit Nahrung einnehmen, basierend ausschließlich auf den Empfehlungen Ihres Arztes. Sie sollten das Arzneimittel in der Regel 3- bis 4-mal täglich einnehmen.

Die Einnahme von Sinemet mit Nahrung ist hilfreich, um das Problem der Übelkeit zu reduzieren. Daher sollten Sie die Einnahme einer proteinreichen Diät vermeiden, da diese die genaue Menge an Levodopa reduziert, die Ihr Körper während der Behandlung aufnehmen kann, bis und sofern nicht anders von Ihrem Arzt verordnet.

Trennen Sie die Medikamentendosierung möglichst viele Stunden von Eisenprodukten oder deren Nahrungsergänzungsmitteln. Das ist weil; Die Einnahme von Eisen kann die genaue Menge des von Ihrem Körper aufgenommenen Arzneimittels verringern. Wenden Sie sich an Ihren Apotheker oder Arzt, um weitere Informationen zu erhalten.

Die Sinemet-Dosierung basiert ausschließlich auf dem spezifischen medizinischen Zustand und seinem Ansprechen auf die Behandlung. Wenn Sie Ihr Risiko im Zusammenhang mit Nebenwirkungen verringern oder vermeiden möchten, sollten Sie das Arzneimittel mit einer niedrigen Dosierung beginnen und die Dosis schrittweise erhöhen. Sie sollten jedoch sicherstellen, dass Sie die Anweisungen Ihres Arztes sorgfältig befolgen.

Sie können die Kombination von Sinemet-Medikament in unterschiedlicher Stärke und in unterschiedlichen Mengen von Levodopa und Carbidopa in einer einzigen Tablette erhalten. Daher sollten Sie sicherstellen, dass Sie für jedes dieser Medikamente die richtige Stärke auswählen. Ärzte können in diesem Fall manchmal die Einnahme von Carbidopa allein mit dem kombinierten Arzneimittel verschreiben.

Sie sollten das Arzneimittel regelmäßig einnehmen, um den größtmöglichen Nutzen zu erzielen, und Sie sollten immer daran denken, es jeden Tag zur gleichen Zeit einzunehmen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *