Was ist Aortenstenose oder Aortenverengung und was sind ihre Ursachen, Symptome?

Aortenisthmusstenose bezieht sich auf die Verengung der Aorta. Im Allgemeinen trennt sich die Aorta (ein großes Blutgefäß) von Ihrem Herzen und das sauerstoffreiche Blut wird Ihrem Körper zugeführt. Wenn eine Aortenstenose oder eine Aortenverengung auftritt, ist das Pumpen Ihres Herzens härter und zwingt das Blut durch die Aorta, den engen Teil.

Im Allgemeinen ist eine Aortenstenose oder Aortenverengung von Geburt an vorhanden und kann leicht bis stark sein. Viele Male bis zum Erwachsenenalter kann es sein, dass es nicht identifiziert wird, und dies hängt davon ab, wie dünn die Aortenverengung geworden ist.

Aortenisthmusstenose oder Aortenverengung tritt oft in Verbindung mit anderen Herzproblemen auf. Die Behandlung der Aortenstenose oder Aortenverengung ist im Allgemeinen erfolgreich und ist normalerweise ein Zustand, der eine sorgfältige Nachsorge während des gesamten Erwachsenenalters erfordert.

Was verursacht Aortenisthmusstenose oder Aortenverengung?

Der genaue Grund für die Aortenisthmusstenose oder Aortenverengung ist den Forschern nicht bekannt. Diese Verengung entwickelt sich jedoch in der Aorta in den leichten bis schweren Bereichen. Obwohl eine Aortenisthmusstenose oder eine Aortenverengung überall durch die Aorta auftritt oder auftreten kann, ist die Aortenisthmusstenose in der Nähe des Ductus arteriosus, eines Blutgefßes, positioniert. Im Allgemeinen beginnt dieser Zustand vor der Geburt.

Aortenisthmusstenose oder Aortenverengung entwickelt sich selten später im Erwachsenenalter. Manchmal führt eine traumatische Verletzung zu einer Aortenisthmusstenose. Daher kommt es sehr selten zu einer schweren Verhärtung der Arterien oder zu einem Zustand entzündeter Arterien, der die Aorta verengt und dadurch zu einer Aortenstenose oder einer Aortenverengung führt.

Weiterlesen  Windelausschlag oder reizende Windeldermatitis: Ursachen, Symptome, Behandlung, Hausmittel

Normalerweise tritt die Aortenisthmusstenose oder Aortenverengung hinter den Blutgefäßen auf, die sich zum Oberkörper verzweigen, und bevor die Blutgefäße den Unterkörper erreichen. Es führt auch zu hohem Blutdruck in den Armen, während die Knöchel und Beine einen niedrigen Blutdruck haben.

Die Aortenisthmusstenose oder Aortenverengung führt dazu, dass die linke Herzkammer (die Herzkammer unten links) härter arbeitet, um Blut durch die verkleinerte oder reduzierte Aorta zu pumpen. Dies führt zu einer Erhöhung des linken Ventrikelblutdrucks und einer Verdickung der linken Ventrikelwand, was als Hypertrophie bezeichnet wird.

FAQ zu Aortenstenose oder Aortenverengung?

Was ist die Aorta und was macht sie?

Die Aorta im menschlichen Körper ist die größte Arterie. Die Aorta entspringt dem linken Ventrikel und erstreckt sich bis zum Abdomen. Hier teilt es sich in kleinere zwei Arterien. Die Aorta ist für die Verteilung von stark sauerstoffreichem Blut durch den systemischen Kreislauf zu allen Körperteilen verantwortlich.

Welcher Teil des Herzens pumpt Blut in die Aorta?

Der linke Ventrikel des menschlichen Herzens füllt sich mit Blut und entspannt sich mit Blut, bevor das sauerstoffreiche Blut durch die Aortenklappe in die Aorta gepumpt und gepresst wird. Die Aorta ist die Schlüsselarterie, die Blut durch den ganzen Körper transportiert. Die Muskelwand der linken Herzkammer ist dick und das liegt daran, dass sie das für den ganzen Körper benötigte Blut pumpen muss.

Welche Herzkammer pumpt Blut in den Körper?

Der linke Ventrikel pumpt Blut in den Körper hinaus in die Aorta durch die Aortenklappe. Daher zweigen alle wichtigen Arterien von der Aorta ab und transportieren Blut zu anderen Körperteilen. Die Hauptarterien sind die Hals- und Kopfschlagadern, die Ihr Gehirn mit Blut versorgen.

Wie häufig ist Aortenstenose oder Aortenverengung?

Aortenisthmusstenose oder Aortenverengung ist ein häufiger Herzfehler. Fast 5 bis 8 Prozent der Menschen mit Herzfehlern haben eine Aortenisthmusstenose oder eine Aortenverengung.

Falls Sie eine Aortenstenose oder eine Aortenverengung haben, ist es wahrscheinlicher, dass Ihre Brüder, Schwestern und Eltern Herzfehler haben. Ihre Familienmitglieder können getestet werden, und diese Tests können abnormale Mitralklappen, bicuspide Aortenklappen und Coarctation umfassen. Getestet zu werden bedeutet, ein Ultraschallbild Ihres Herzens zu machen, das als Echokardiogramm bekannt ist.

Nennen Sie die anderen Fehler in COA, die häufig sind?

Etwa 50 bis 85 Prozent der Patienten mit Aortenstenose oder Aortenverengung haben eine zweispitzige Aortenklappe, was bedeutet, dass zwei statt drei Klappen vorhanden sind. Tatsächlich gibt es Menschen, die mit einer Aortenisthmusstenose oder einer Aortenverengung geboren wurden, bei der ein Loch in der unteren Wand ihres Herzens vorhanden ist. Dies wird als VSD (Ventrikelseptumdefekt) bezeichnet. Der andere Defekt tritt auf, wenn es Probleme mit anderen Herzklappen gibt, die als Mitralklappe bekannt sind. Bei Aortenstenosen oder Aortenverengungen sind jedoch Menschen mit Gefäßschwellungen gefährdet.

Können Patienten mit reparierter Aortenisthmusstenose normal Sport treiben?

Die meisten Patienten können selbst mit einer reparierten Aortenisthmusstenose oder einer Aortenverengung normal trainieren. Einige können empfohlen werden, um das Heben schwerer Gewichte zu vermeiden. Ihr Spezialist für ACHD (Adult Congenital Heart Disease) wird Sie jedoch über die richtigen Übungen für Sie auf dem Laufenden halten.

Können Frauen mit Aortenisthmusstenose Kinder bekommen?

Aortenisthmusstenose oder Aortenverengung wird am besten repariert, bevor Sie schwanger werden. Bei nicht reparierter Aortenstenose oder Aortenverengung sind Frauen während der Schwangerschaft am stärksten gefährdet.

Die meisten Frauen können erfolgreiche Schwangerschaften mit reparierter Aortenstenose oder Aortenverengung genießen. Es ist wichtig, dass alle Frauen mit Aortenstenose oder Aortenverengung vor einer Schwangerschaft einen Spezialisten für ACHD (Adult Congenital Heart Disease) konsultieren. Dieser Spezialist erstellt ein detailliertes Bild Ihrer Aorta. Bei diesem Vorgang können Sie sicherstellen, dass Sie keine neuen Bereiche mit Schwellungen oder Verengungen haben. Ein größeres Risiko ist eine Schwangerschaft, und wenn Ihre Aorta auch nach der Reparatur eng ist, benötigen Sie auf jeden Fall eine zusätzliche Behandlung, damit Ihre Schwangerschaft sicher ist.

Weiterlesen  Gitelman-Syndrom: Ursachen, Symptome, Diagnose, Behandlung

Die häufigste Komplikation bei Frauen mit Aortenstenose oder Aortenverengung während der Schwangerschaft ist auf Bluthochdruck zurückzuführen. Alle Schwangeren, bei denen eine Aortenisthmusstenose auftritt, sollten regelmäßig ihren Blutdruck kontrollieren. Eine Aortenisthmusstenose bedeutet, dass das Risiko für ein Kind mit einem Herzfehler höher ist. Sie sollten sich an einen Spezialisten für angeborene Herzfehler bei Erwachsenen (ACHD) wenden.

Was sind die Anzeichen und Symptome einer Aortenstenose oder Aortenverengung?

Die Symptome einer Aortenisthmusstenose oder einer Aortenverengung variieren mit der Schwere der Erkrankung. Es gibt viele Fälle, in denen Menschen keine Symptome haben. Die Aortenisthmusstenose oder Aortenverengung kann bei Kindern früher im Leben Symptome und Anzeichen zeigen. In leichten Fällen treten jedoch keine offensichtlichen Symptome auf und werden bis zum Erwachsenenalter nicht diagnostiziert. Manche Menschen können Symptome von Herzfehlern in Verbindung mit Aortenstenose oder Aortenverengung zeigen.

Schwere Aortenisthmusstenose oder Aortenverengung Babys können unmittelbar nach der Geburt Anzeichen zeigen. Zu diesen Anzeichen oder Symptomen gehören:

  • Fütterungsschwierigkeiten
  • Atembeschwerden
  • Starkes Schwitzen
  • Reizbarkeit
  • Stumpfe Haut

Aortenisthmusstenose oder Aortenverengung bei Babys kann unbehandelt zum Tod oder Herzversagen führen.

Anzeichen und Symptome einer Aortenstenose oder Aortenverengung bei Erwachsenen und Kindern

Erwachsene mit dieser Erkrankung zeigen keine Symptome und dies kann daran liegen, dass die Verengung der Aorta weniger schwerwiegend ist. Falls die Symptome oder Anzeichen auftreten, zeigt sich dies als Bluthochdruck, auch als Hypertonie bezeichnet, der in den Armen gemessen wird. Wenn der Blutdruck in den Armen hoch ist, ist er in ähnlicher Weise bei Patienten mit Aortenstenose oder Aortenverengung in den Beinen niedrig.

Auffällige Geräusche und Geräusche bei der Auskultation sind bei Patienten mit Aortenstenose oder Aortenverengung zu sehen (z. B. spätes oder kontinuierliches systolisches Geräusch über der Brustwirbelsäule, Aortenauswurfgeräusch, bilaterale Arterienkollateralgeräusche, Aorteninsuffizienz eines frühdiastolischen Geräuschs oder kurzes mittleres systolisches Geräusch). ).

Die wichtigsten Anzeichen und Symptome einer Aortenstenose oder Aortenverengung bei Erwachsenen und Kindern können sein:

  • Starke Kopfschmerzen
  • Bluthochdruck
  • Brustschmerz
  • Nasenbluten
  • Kalte Füße oder Wadenkrämpfe
  • Muskelschwäche
  • Kopfschmerzen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.