Was ist barometrischer Druckkopfschmerz: Ursachen, Symptome, Behandlung, Vorbeugung

Der Druck, der durch die Luft oder den Luftdruck auf den Körper ausgeübt wird, wird barometrischer Druck genannt; und jede Veränderung kann Kopfschmerzen verursachen, die als barometrischer Druckkopfschmerz bekannt sind , da die Nebenhöhlen unseres Körpers mit Luft gefüllt sind.

Jede Art von Kopfschmerzen, insbesondere Migräne oder starke Kopfschmerzen, kann für die betroffene Person sehr schwächend sein. Nicht zu wissen, wann die nächsten Kopfschmerzen kommen, kann es schwierig machen, Pläne zu schmieden oder in manchen Fällen das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Sie sollten anfangen, mehr Aufmerksamkeit zu schenken, wenn Ihre Kopfschmerzen nach oder während Wetteränderungen auftreten. Manchmal werden Kopfschmerzen durch Änderungen des Luftdrucks verursacht, daher ist es wichtig, im Voraus Vorsichtsmaßnahmen für bevorstehende Wetteränderungen zu treffen, wenn der Luftdruck die Ursache ist.

Was sind die Symptome von barometrischem Druckkopfschmerz?

Ein Abfall der Druckwerte des Barometers löst barometrische Druckkopfschmerzen aus. Es ist schwierig, zwischen barometrischen Kopfschmerzen und gewöhnlichen Kopfschmerzen oder Migräne zu unterscheiden. Barometrische Druckkopfschmerzen haben zusätzliche Symptome von normalen Kopfschmerzen wie:

  • Erbrechen und Übelkeit.
  • Erhöhte Lichtempfindlichkeit.
  • Taubheit im Gesicht und Hals.
  • Schmerzen in den Schläfen.

Wenn Sie diese Symptome bei Regen bemerken, haben Sie möglicherweise Luftdruckkopfschmerzen.

Was sind die Ursachen von Luftdruckkopfschmerzen?

Wenn der externe barometrische Druck sinkt, entsteht ein Unterschied zwischen dem Druck in der Luft in Ihren Nebenhöhlen und der Außenluft, und das Ergebnis davon sind die Schmerzen, die als barometrischer Druckkopfschmerz bezeichnet werden. Dasselbe passiert bei Reisen mit dem Flugzeug. Wenn sich der Luftdruck mit zunehmender Höhe beim Start ändert, verspürt man Schmerzen oder Ohrenknallen.

Eine drastische Änderung des barometrischen Drucks ist nicht notwendig, um Kopfschmerzen zu verursachen. Eine Studie aus dem Jahr 2015 ergab, dass kleine barometrische Veränderungen Migräne bei Menschen mit chronischer Migräne auslösten.

Weiterlesen  Hausmittel gegen Blutergüsse, die schnell verschwinden

Eine andere in Japan durchgeführte Studie zeigte ähnliche Ergebnisse. Etwa 28 Personen mit Migräne in der Vorgeschichte wurden gebeten, 365 Tage lang ein Kopfschmerztagebuch zu führen. Als der Luftdruck um 5 Hektopascal (hPa) niedriger war als vorgestern, wurde festgestellt, dass die Migränehäufigkeit zunahm. Als der Luftdruck um 5 Hektopascal (hPa) höher war als vorgestern, wurde festgestellt, dass die Migränehäufigkeit abnahm.

Wie wird die Diagnose von barometrischem Druckkopfschmerz gestellt?

Derzeit gibt es keinen spezifischen Test zur Diagnose von Kopfschmerzen, die durch Luftdruckänderungen verursacht werden. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihren Arzt dabei unterstützen, Ihnen so gut wie möglich zu helfen. Der Arzt gelangt zur Diagnose, indem er dem Patienten Fragen stellt wie:

  • Der Zeitpunkt des Auftretens des barometrischen Druckkopfschmerzes.
  • Die Dauer des barometrischen Druckkopfschmerzes.
  • Was verschlimmert oder lindert den barometrischen Druckkopfschmerz.

Es ist wichtig, etwa einen Monat lang ein Kopfschmerztagebuch zu führen, bevor Sie es mit Ihrem Arzt besprechen, da das Kopfschmerztagebuch hilft, die oben genannten Fragen genauer zu beantworten und auch dabei hilft, Kopfschmerzmuster zu identifizieren, die vorher nicht offensichtlich waren.

Der Arzt führt eine vollständige Kopfschmerzuntersuchung bei dem Patienten durch, der an barometrischen Druckkopfschmerzen leidet. Die Krankengeschichte des Patienten und die Familiengeschichte des Leidens an Migräne oder chronischen Kopfschmerzen werden erhoben. Der Arzt kann auch einige diagnostische Tests durchführen, wie z. B.: Bluttests, neurologische Untersuchung, MRT-Scan , CT-Scan und Lumbalpunktion .

Was ist die Behandlung von barometrischem Druckkopfschmerz?

Die Behandlung von barometrischen Druckkopfschmerzen hängt vom Patienten und der Schwere der Kopfschmerzen ab. Einige Patienten finden Linderung von barometrischen Druckkopfschmerzen, indem sie rezeptfreie Schmerzmittel wie Ibuprofen, Paracetamol und Excedrin, ein Kombinationsarzneimittel aus Paracetamol, Aspirin und Koffein, einnehmen.

Weiterlesen  Was ist ein Koronarangiogramm, warum wird es durchgeführt, seine Risiken und sein Bericht?

Wenn der Patient mit OTC-Medikamenten keine Linderung von barometrischen Druckkopfschmerzen findet, werden verschreibungspflichtige Medikamente verschrieben, die Folgendes umfassen können: Triptane, Ergotamine, Medikamente gegen Übelkeit, Codein und andere Opioide. Es ist wichtig, diese Medikamente unter der Anleitung des Arztes einzunehmen, um eine Abhängigkeit und Abhängigkeit von ihnen zu vermeiden.

In schweren Fällen von barometrischen Druckkopfschmerzen können dem Patienten Botox-Injektionen verabreicht werden, und es kann sogar eine Nervendekompressionsoperation erforderlich sein.

Gibt es eine Möglichkeit, barometrischen Druckkopfschmerzen vorzubeugen?

Um Kopfschmerzen durch barometrischen Druck vorzubeugen, ist es wichtig, sich der Kopfschmerzmuster bewusst zu sein. Je früher der Patient die aufkommenden Kopfschmerzen erkennt oder vorhersieht, desto besser kann der Patient sie behandeln oder verhindern.

Zur Vorbeugung von Luftdruckkopfschmerzen ist es wichtig, die verschriebenen Medikamente rechtzeitig und bei den ersten Anzeichen des Kopfschmerzbeginns wie Entwicklung einer Aura, Ohrensausen, Übelkeit usw. einzunehmen.

Andere Dinge, die die Entwicklung von barometrischen Druckkopfschmerzen verhindern können, sind:

  • Jeden Tag 7 bis 8 Stunden gesunden Schlaf bekommen.
  • Regelmäßig trainieren.
  • Trinken Sie mindestens acht Gläser Wasser an einem Tag.
  • Vermeiden Sie Stress und üben Sie Entspannungstechniken.
  • Das Auslassen von Mahlzeiten vermeiden und sich immer ausgewogen ernähren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *