Gesundheit und Wellness

Was ist der durchschnittliche Krankenhausaufenthalt nach einer Operation am offenen Herzen?

Eine Operation am offenen Herzen ist hilfreich bei der Behandlung der Erkrankung an Herzabschnitten wie der Koronararterie. Weitere Gründe für die Entscheidung für eine Herzoperation sind Herzinsuffizienz, Herzklappenersatz und andere Herzerkrankungen. Die häufigste Ursache hinter Operationen am offenen Herzen ist ein Koronararterien-Bypass.

Bei einem Koronararterien-Bypass muss der Chirurg einen vertikalen Einschnitt in der Brustregion vornehmen, der etwa 10 Zoll misst. Das Verfahren hilft dem Arzt, das Herz und seine Umgebung zu sehen. Die Bypass-Operation ist ein Verfahren, bei dem der Chirurg die erkrankten Arterien mit einem Venentransplantat oder einer gesunden Arterie umgeht, um den frischen Blutfluss in das Herz zu erhöhen.

Was ist der durchschnittliche Krankenhausaufenthalt nach einer Operation am offenen Herzen?

Nach Abschluss der Operation am offenen Herzen ist ein Krankenhausaufenthalt von ca. 10 Tagen zwingend erforderlich. Der Aufenthalt variiert von Person zu Person und je nach der vom Chirurgen durchgeführten Technik. Es hängt auch vom Gesundheitsfaktor des Patienten ab, bevor er an der Operation teilnimmt. Der Aufenthalt kann verlängert werden, wenn bei dem am offenen Herzen operierten Patienten während der Überwachungszeit oder der Erholungsphase Komplikationen auftreten.

Der Patient verbleibt zwei Tage auf der Intensivstation, während der Arzt die Herztätigkeit kontinuierlich überwacht. Es gibt mehrere Schläuche, die mit dem Körper verbunden sind, die vorübergehend beim Atmen helfen, Magensekrete entfernen, die Blase entleeren, den Blutdruck messen und die mit Flüssigkeit und Blut gefüllte Brusthöhle entleeren.

Wiederherstellung

Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus muss der am offenen Herzen operierte Patient mit einer Erholungsphase zwischen 4 und 6 Wochen rechnen. Die Dauer hängt davon ab, wie der Patient die Anweisungen des Chirurgen befolgt. Der Patient erhält auch Informationen zur Pflege durch das Rehabilitationsteam. Die Kontrolle der Ernährung ist ebenfalls wichtig, um sicherzustellen, dass das Herz richtig funktioniert und der Körper seinen Anteil an Nährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen erhält.

Sport ist Teil der Genesung, da er hilft, den Blutfluss und die Atmung zu verbessern. Ein Physiotherapeut wird vollständige Informationen zu Übungsaktivitäten und spezielle Anweisungen geben, die das Öffnen des Einschnitts verhindern.

Das Herzrehabilitationsprogramm bietet Informationen zur Genesung und die notwendige Unterstützung bei der Rückkehr zu einem gesunden Lebensstil. Die Fachleute, die das Programm durchführen, bieten neue Wege, um gesunde Gewohnheiten zu fördern, wie z. B. die Aufnahme von Übungen und das Essen der richtigen Ernährung für Patienten mit Operationen am offenen Herzen.

Änderungen des Lebensstils und Medikamente

Obwohl ein Patient mit einer Operation am offenen Herzen im Durchschnitt etwa 10 Tage im Krankenhaus bleibt, spielen auch Änderungen des Lebensstils und Medikamente eine entscheidende Rolle bei der Genesung. Mit dem Rauchen aufzuhören, einschließlich einer gesunden Ernährung, und Bewegung bringen erhebliche Veränderungen mit sich und tragen dazu bei, die Transplantate über einen längeren Zeitraum zu schützen. Ein solcher Schritt erhöht die Chance, über einen längeren Zeitraum ein gesünderes Leben zu führen.

Der Konsum von Medikamenten, wie vom Arzt verschrieben, wird auch bei der Kontrolle des Cholesterinspiegels und des Blutdrucks hilfreich sein. Medikamente unterstützen die Lebensstilumstellung und bieten einen erweiterten Nutzen aus der Bypass-Operation.

Eine Operation am offenen Herzen ist kein Heilmittel für eine Herzkrankheit. Aus diesem Grund ist die Erholungsphase nach der Operation entscheidend. Es ist wichtig, das Rauchen zu vermeiden, einschließlich Bewegung, Einnahme von Medikamenten, Änderungen des Lebensstils und der Ernährung. Ohne Änderungen oder Modifizierungen erhöhen die Patienten das Risiko einer Schädigung der Arterien in neuen Regionen, was die Notwendigkeit einer zusätzlichen Operation vorantreibt.

Risiken

Bypass-Operationen sind eine gängige Maßnahme zur Behandlung von Herzerkrankungen. Es birgt jedoch ernsthafte Risiken, nämlich:

  • Tod
  • Herzattacke
  • Schlaganfall
  • Starke Blutung

Zusätzliche Risiken für Operationen am offenen Herzen umfassen die Entwicklung von Infektionen an der Stelle der Inzision. Einige Patienten leiden auch unter Gedächtnisverlust .

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *