Gesundheit und Wellness

Was ist die beste Behandlung für Malaria?

Malaria ist eine vektorübertragene Krankheit, die durch den Parasiten Plasmodium der Anopheles-Mücke übertragen wird. Der Parasit gelangt über den Speichel einer Mücke in das menschliche Blut, vermehrt sich in der Leber und infiziert rote Blutkörperchen. Die Symptome von Malaria sind Schüttelfrost, hohes Fieber, Kopfschmerzen , Schwitzen und grippeähnliche Symptome. Malaria wird durch Bluttests, diagnostische Schnelltests und andere Tests diagnostiziert. Malaria sollte durch Antimalariamittel und Antibiotika richtig behandelt werden, um Rezidive und Remissionen zu verhindern.

Was ist die beste Behandlung für Malaria?

Malaria zeigt Rezidive und Rückfälle, wenn sie nicht richtig behandelt wird. Der Mensch entwickelt keine Immunität gegen eine Malariainfektion. Die Arzneimittelresistenz ist in einigen geografischen Gebieten, insbesondere in endemischen Gebieten, zur größten Hürde für die Behandlung von Malaria geworden. Die Krankheit zeigt trotz vieler Innovationen in der Medizin ständige Gesundheitsprobleme.

Wenn ein Patient wegen Malaria behandelt wird und der Patient die Einnahme von Medikamenten mitten in der Behandlung aus irgendeinem Grund abbricht, kehrt die Malaria zurück und er entwickelt eine Resistenz gegen die zuvor eingenommenen Medikamente. Beim zweiten Rückfall wird es kompliziert zu behandeln. Der Arzt muss ein zweites Mal verschiedene Malariamedikamente ausprobieren, um einen Rückfall zu verhindern und eine wirksame Behandlung zu gewährleisten.

Die Wahl des Arzneimittels hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Ihr Alter
  • Die Art des Parasiten Plasmodium, der die Krankheit verursacht
  • Das Gebiet, in dem Sie die Krankheit erworben haben, und ihr Arzneimittelresistenzstatus
  • Ihr klinischer Status
  • Jede Krankheit, die Sie mit Malaria haben
  • Schwangerschaft
  • Ihre Empfindlichkeit gegenüber Arzneimitteln, dh Arzneimittelallergien, die Sie möglicherweise haben
  • Die Schwere des Falls.

Nach der Bewertung des Falls beginnt Ihr Arzt mit der unterstützenden Behandlung und geeigneten Medikamenten zur Kontrolle der Symptome. Als unterstützende Therapie werden Flüssigkeit und Elektrolyte verabreicht. In einigen Fällen können Medikamente gegen Krampfanfälle erforderlich sein.

Zusammen mit Medikamenten sollten auch Sicherheitsmaßnahmen ergriffen werden, um Remissionen und die Übertragung der Krankheit zu vermeiden, indem Mückenstiche verhindert werden. Dies sind die regelmäßige Verwendung von langen Ärmeln, langen Hosen, Insektenschutzmitteln und mit Insektiziden behandelten Moskitonetzen.

Antibiotika werden in Kombination mit Malariamedikamenten zur therapeutischen Behandlung schwerer und komplizierter Fälle sowie von Fällen mit besonderen Risiken bei unkomplizierter Malaria verabreicht, obwohl kein Impfstoff zur Vorbeugung von Malaria im Handel erhältlich ist.

Die häufig verwendeten Malariamedikamente zur Behandlung von Malaria sind folgende:

Chloroquin – Chloroquin ist das wirksamste Malariamedikament gegen P. ovale, P. vivax, P. malariae und arzneimittelempfindliche P. falciparum.

Chinin – Chinin wird als Medikament zweiter Wahl bei arzneimittelresistentem P. falciparum bevorzugt.

Chinidingluconat – Es wird in Kombination mit Tetracyclin, Doxycyclin oder Clindamycin zur Behandlung von schwerer oder komplizierter Malaria verwendet.

Tetracyclin – Tetracyclin hat eine potenzielle Wirkung gegen Malaria, indem es die Nachkommenschaft von Apicoplast-Genen beeinträchtigt.

Artemether und Lumefantrin (Coartem) – Es wird zur Behandlung von akuter, unkomplizierter P. falciparum-Malaria verabreicht.

Atovaquon – Sie werden in Kombination mit Chloroquin zur Behandlung von unkomplizierter P. falciparum-Malaria verwendet.

Mefloquine- Mefloquine wird zur Behandlung von arzneimittelresistenter Malaria eingesetzt.

Primaquine (als Generikum verkauft) – Es wird verwendet, um das Hypnozoiten-Stadium von P. ovale und P. vivax zu kontrollieren, um einen Rückfall zu verhindern.

Clindamycin (Cleocin) – Es wird in Kombination mit Chinin oder Chinidin zur Behandlung von arzneimittelresistenter Malaria verschrieben.

Doxycyclin – Es wird mit Chinin oder Chinidin kombiniert, um Malaria zu behandeln, die durch P. falciparum verursacht wird.

Artesunat -Artemisinin-basierte Kombinationstherapien sind derzeit die besten verfügbaren Malariamedikamente. Die ACTs sind die Kombination zweier Wirkstoffe mit ihren unterschiedlichen Wirkungsmechanismen und werden von der WHO sehr empfohlen. Es ist die beste wirksame Therapie gegen Malaria, die durch P. falciparum verursacht wird.

Fazit

Sie sollten die medizinische Behandlung gemäß den Anweisungen Ihres Arztes abschließen, auch wenn Sie sich besser fühlen, um ein Wiederauftreten und eine Arzneimittelresistenz zu verhindern, die sich aufgrund einer unvollständigen Behandlung von Malaria entwickeln.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *