Gesundheit und Wellness

Was ist die beste Behandlung für MGUS oder monoklonale Gammopathie unbestimmter Bedeutung?

MGUS verursacht normalerweise keine Anzeichen und Symptome und erfordert daher keine Behandlung. Bei einer kleinen Anzahl von Menschen kann sich jedoch eine monoklonale Gammopathie unbestimmter Bedeutung zu schwerwiegenderen Erkrankungen wie dem multiplen Myelom entwickeln. Während MGUS nicht verschwindet, erfordert es glücklicherweise in den meisten Fällen keine Behandlung. Wachsames Abwarten wird empfohlen, und bestimmte Medikamente können in einigen Fällen von MGUS helfen.

Was ist die beste Behandlung für MGUS oder monoklonale Gammopathie unbestimmter Bedeutung?

Die meisten Personen mit monoklonaler Gammopathie unbestimmter Bedeutung benötigen keine Behandlung, da MGUS keine Anzeichen und Symptome verursacht und meist zufällig bei Blutuntersuchungen diagnostiziert wird, die zu anderen Zwecken durchgeführt werden. Da jedoch das Risiko besteht, dass sich MGUS zu schweren Zuständen entwickelt, so gering das Risiko auch sein mag, wird der Arzt Sie wahrscheinlich bitten, regelmäßig mehrere Tests durchzuführen, um Veränderungen der MGUS frühestens zu erkennen. Die regelmäßige Nachsorge kann in der Regel etwa sechs Monate nach der Erstdiagnose beginnen.

Die Behandlung kann bestehen aus-

Abwarten – Wenn festgestellt wird, dass Sie ein erhöhtes Risiko haben, andere schwere Erkrankungen zu bekommen, wird Ihr Arzt wahrscheinlich häufige Nachuntersuchungen empfehlen, damit jede weitere Entwicklung so früh wie möglich erkannt und behandelt werden kann. Ihr Arzt wird während dieser Wartezeit auf einige Anzeichen und Symptome achten. Er wird sehen und dich fragen, ob es welche gibt –

  • Schmerz
  • Unbeabsichtigter Gewichtsverlust
  • Schwäche oder Müdigkeit
  • Fieber
  • Nachtschweiß
  • Nervenschmerzen
  • Veränderungen des Hör- und/oder Sehvermögens
  • Kopfschmerzen , Schwindel , Schwindel oder Benommenheit
  • Blutung
  • Irgendwelche Blutanomalien wie Anämie oder ähnliches
  • Hepatomegalie, Splenomegalie oder geschwollene Lymphknoten
  • Irgendwelche Nieren- oder Herzprobleme

Wenn Sie an Osteoporose leiden , kann Ihr Arzt Sie auffordern, ein Medikament namens Bisphosphonat einzunehmen, das die Knochendichte erhöhen kann. Dazu können Alendronat, Risedronat, Ibandronat und Zoledronsäure gehören.

Diagnose einer monoklonalen Gammopathie unbestimmter Bedeutung

MGUS wird normalerweise zufällig entdeckt, wenn Blutuntersuchungen zu anderen Zwecken durchgeführt werden. Die Bluttests können das Vorhandensein einiger abnormaler Proteine ​​​​und einiger ungewöhnlicher Mengen normaler Proteine ​​zeigen. Die Paraproteine ​​können jedoch auch bei einigen anderen, schwerwiegenderen Erkrankungen vorhanden sein. Daher können mehrere Blutuntersuchungen erforderlich sein, um die Möglichkeit solch schwerwiegender Erkrankungen auszuschließen und eine Diagnose einer monoklonalen Gammopathie unbestimmter Bedeutung zu stellen. Außerdem sind bestimmte Bluttests erforderlich, um festzustellen, welche Art von m-Protein von Ihrem Körper hergestellt wird und wie viel davon hergestellt wird. Auch mehrere andere Tests können von Ihrem Arzt empfohlen werden.

Die Tests können Folgendes umfassen:

Bluttests-

Es können Tests wie ein großes Blutbild, Serumkreatinin und Serumkalziumtests durchgeführt werden, die helfen können, ernsthafte Erkrankungen wie das multiple Myelom auszuschließen

Urintests-

  • Urintests können zeigen, ob abnormale Proteine ​​im Urin ausgeschieden werden
  • Dies kann auch eine Orientierungshilfe bei der Beurteilung von Nierenschäden geben
  • Möglicherweise müssen Sie 24 Stunden lang Urin sammeln

Scans-

  • Bildgebende Tests oder Scans wie CT und MRT werden empfohlen, wenn Ihre Symptome mit Knochenschmerzen zusammenhängen
  • In einigen Fällen kann auch eine PET-Untersuchung empfohlen werden
  • Diese Tests helfen bei der Feststellung von Knochenanomalien

Knochenmarktest-

Das Knochenmark wird mit Hilfe einer Hohlnadel entnommen und auf den Anteil der Plasmazellen analysiert

Ein Knochenmarktest wird normalerweise nur durchgeführt, wenn Ihr Arzt vermutet, dass bei Ihnen ein Risiko für die Entwicklung schwerwiegenderer Erkrankungen besteht, oder wenn Sie Anzeichen und Symptome wie Anämie unbekannter Ursache, Nierenversagen, Knochenläsionen oder sehr hohe Kalziumspiegel aufweisen

MGUS oder monoklonale Gammopathie unbestimmter Bedeutung ist ein Zustand, in dem ein atypisches Protein, das als Paraprotein oder m-Protein oder monoklonales Protein bezeichnet wird, im Blut vorhanden ist. Dieses Protein wird in den Plasmazellen des Knochenmarks hergestellt. Plasmazellen sind eine Art von weißen Blutkörperchen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *