Gesundheit und Wellness

Was ist die beste Behandlung für Narkolepsie?

Narkolepsie ist eine chronische Erkrankung des Nervensystems, die zu übermäßiger Tagesmüdigkeit und Schlafattacken führt. Es passiert zu jeder Tageszeit bei jeder Aktivität. Beispielsweise schläft der Patient zwischen Gesprächen, Autofahren oder Essen plötzlich ein. Es stört den normalen Tagesablauf der betroffenen Person. Weitere Symptome sind Verlust des Muskeltonus, Schlaflähmung , Kataplexie und Schlafattacken. Es entwickelt sich normalerweise im Alter von 15 bis 30 Jahren und wird nach 20 und 30 Jahren erkannt. Seine Ursachen sind nicht klar. Eine der Ursachen können niedrige Hypocretinspiegel im Gehirn sein, die den Schlaf-Wach-Zyklus einer Person regulieren. Es gibt kein bekanntes Heilmittel für diese Krankheit.

Was ist die beste Behandlung für Narkolepsie?

Narkolepsie ist eine seltene chronische Erkrankung des Gehirns, aufgrund derer eine Person plötzlich inmitten jeglicher Aktivität zu unpassenden Zeiten schläft. Dies führt zu einer Unfähigkeit des Gehirns, die Schlaf- oder Wachmuster zu regulieren. Es ist nicht klar, wie viele Menschen betroffen sind, da die meisten Fälle nicht gemeldet oder bemerkt werden. Es neigt dazu, sich bei Männern und Frauen gleichermaßen zu entwickeln. In einigen Studien wurde vorgeschlagen, dass es sich häufiger bei Männern entwickelt. Es entwickelt sich im jungen Alter zwischen 15 bis 30 Jahren. Seine Symptome werden im Alter von 20 bis 40 Jahren festgestellt. (1)

Narkolepsie ist eine seltene Erkrankung, für die keine Heilung bekannt ist. Es gibt viele Medikamente, die die Symptome lindern und die Aufmerksamkeit verbessern können. Man kann ein oder mehrere Medikamente benötigen, um die Symptome zu lindern. Änderungen des Lebensstils können Ihnen helfen, tagsüber wach und aktiv zu bleiben und nachts richtig zu schlafen. Es kann einige Zeit dauern, die richtige Dosis der besten Medizin zu finden. (2)

Gegenwärtige Behandlungsmethoden können Narkolepsie nicht heilen. Einige von ihnen sind bei wenigen Patienten wirksam, nicht bei allen. Sie tragen dazu bei, vorzeitige Tagesmüdigkeit zu reduzieren. Einige erfordern möglicherweise hohe Dosen, um eine Linderung zu erzielen, die Nebenwirkungen auferlegen kann. (2)

Seit einigen Jahren wird Dexamphetamin zur Behandlung von Narkolepsie verabreicht. Es ist ein Psychostimulans, das Amphetamine enthält. Es wird in Dosen von bis zu 60 mg pro Tag verwendet. Seine Wirkungsdauer beträgt 3-6 Stunden, die innerhalb von 30 Minuten nach Einnahme von Arzneimitteln beginnt. Es kann zwei- oder dreimal täglich verwendet werden. Seine Wirkungsweise beinhaltet die Aktivierung des sympathischen Nervensystems. Es hält den Patienten wacher und aufmerksamer. Zu den Nebenwirkungen gehören eine erhöhte Herzfrequenz, Bluthochdruck und eine Verdickung der Herzwand. (2)
Laut neueren Studien hat sich Solariamfetol (Sunosi) als wirksam erwiesen, um die Patienten lange wach zu halten. Es ist das erste doppelt wirkende Noradrenalin und Dopamin, das Narkolepsie behandeln kann. (3)

Andere Arzneimittel, die bei der Behandlung von Narkolepsie helfen können, sind Armodafinil, Methylphenidat Hcl, Antidepressiva und Natriumoxybat. Armodafinil und Methylphenidat Hcl reduzieren übermäßiges Schlafen am Tag mit Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen und Übelkeit . Antidepressiva wie Tofranil und Anfranil reduzieren die Anzahl der Kataplexien (Verlust des Muskeltonus). Natriumoxybat kann sowohl die Tagesmüdigkeit als auch die Katplexie verbessern. Aufgrund des Drogenmissbrauchs in der Vorgeschichte wird es jedoch in kontrollierten Dosen verabreicht. (3)

Die Änderung des Lebensstils hilft unglaublich, die Symptome der Narkolepsie zu bewältigen. Dem Patienten wird empfohlen, sich an einen regelmäßigen Schlafrhythmus zu halten, in dem er täglich zur gleichen Zeit schlafen und aufwachen muss. Er sollte nachts sieben bis acht Stunden schlafen. Dem Patienten wird empfohlen, auf Alkohol und Rauchen zu verzichten, die den Schlaf beeinträchtigen können. Regelmäßige Übungen helfen auch, den Schlafzyklus aufrechtzuerhalten. Es ist ratsam, das Autofahren zu vermeiden, wenn sich der Patient schläfrig fühlt. (3)

Fazit

Narkoleopsie ist eine seltene Krankheit, deren wirksame Behandlung nicht bekannt ist. Dexamphetamin und Solariamfetol sollen die beste Medizin zur Behandlung von Narkolepsie sein. Beide haben einige nachteilige Auswirkungen auf die Gesundheit. Änderungen des Lebensstils tragen auch zur Verbesserung des Zustands bei.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *