Was ist die Erholungszeit für die Bauchaortenaneurysma-Operation?

Das Aortenaneurysma, dh die Schwellung der Hauptschlagader, wird grundsätzlich in zwei Arten unterschieden: das thorakale Aortenaneurysma und das abdominale Aortenaneurysma, von denen das abdominale Aortenaneurysma (AAA) häufiger vorkommt. Unabhängig von der Art ist die einzige Behandlung eines Aneurysmas jedoch eine Operation, insbesondere wenn es platzt. Um den chirurgischen Prozess und seine Genesungszeit zu verstehen, müssen wir zunächst die Pathologie eines abdominalen Aortenaneurysmas (AAA) verstehen.

Pathologie des Bauchaortenaneurysmas

Ein abdominales Aortenaneurysma (AAA) tritt auf, wenn der abdominale Teil der Aorta (Teil, der durch den Magenbereich verläuft) anschwillt und etwa 1,5-mal größer wird als üblich. Dieser bestimmte Bereich wird schwach und schwillt an. Manchmal werden die Aortenwände so schwach, dass das Aneurysma reißt. Dieser Zustand ist tödlich und erfordert sofortige medizinische Versorgung. Auch verstirbt der Patient oft auf dem Weg ins Krankenhaus. Die genaue Ursache der Aneurysmabildung ist nicht bekannt, tritt jedoch im Allgemeinen bei Menschen im Alter zwischen 40 und 60 Jahren und insbesondere bei Männern auf. Auch Menschen, die an Bluthochdruck leiden , rauchen exzessiv, einen hohen Cholesterinspiegel haben oder eine solche Vorgeschichte haben, bei Eltern oder Geschwistern, die eher an einem Aneurysma leiden. Adipositas kann auch eine der Ursachen für die Entwicklung eines Aneurysmas im späteren Lebensabschnitt sein.

Das Hauptrisiko beim Bauchaortenaneurysma (AAA) besteht darin, dass es keine Symptome zeigt und erst diagnostiziert wird, wenn eine weitere regelmäßige Untersuchung wie eine Röntgenaufnahme des Brustkorbs durchgeführt wird. Es kommt erst zum Vorschein, wenn es platzt und der Patient starke Schmerzen verspürt, die nach außen ausstrahlen.

Risiken im Zusammenhang mit dem chirurgischen Verfahren für abdominales Aortenaneurysma (AAA)

Die Berstrate eines abdominalen Aortenaneurysmas (AAA) ist ziemlich gering, insbesondere wenn der Durchmesser des Aneurysmas weniger als 5,5 cm beträgt. Wenn es an Größe zunimmt, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass es platzt und eine Operation erforderlich ist. Das mit dem Bruch und der Operation verbundene Risiko ist individuell unterschiedlich. Die Entscheidung muss von den Experten des Herz-Kreislauf-Systems getroffen werden. Der chirurgische Eingriff wird durchgeführt, wenn das Risiko des Platzens eines Aneurysmas höher ist als das Risiko einer Operation. Die Operation darf nur durchgeführt werden, wenn der Durchmesser des Aneurysmas seine maximale Grenze erreicht hat.

Was ist die Erholungszeit für die Bauchaortenaneurysma-Operation?

Die Operation des abdominalen Aortenaneurysmas (AAA) beinhaltet einen Einschnitt nach unten oder quer durch den Bauch. Das Aortensegment mit Nekrose wird entfernt und durch einen künstlichen Schlauch oder ein Blutgefäß ersetzt. Dies wird als Pfropfen bezeichnet. Sobald die Transplantation abgeschlossen ist, wird das Aneurysma zum zusätzlichen Schutz und zur Vorbeugung von Blutungen verpackt. Die Einschnitte werden entweder genäht oder mit Klammern verschlossen, die nach 10 Tagen der Operation entfernt werden. Die Operation ist riskant, hat sich aber in den meisten Fällen als erfolgreich erwiesen und die Ergebnisse sind gut und langanhaltend.

Weiterlesen  Anzeichen von Nierenversagen und die Heilungschancen

Postoperative Effekte werden bei den meisten Patienten beobachtet. Sie fühlen sich möglicherweise müder und erschöpfter als normal, und dies kann mehrere Wochen andauern. Es wird Schwierigkeiten bei der Durchführung regelmäßiger Aufgaben des Tages geben. Dies ist die Zeit, in der das Heben schwerer Gegenstände und anstrengende Aktivitäten vollständig vermieden werden sollten. Die üblichen Aktivitäten können nach einem Monat fortgesetzt werden, aber je nach Patient sind 2-3 Monate erforderlich, um sich vollständig zu erholen.

Einige Patienten fühlen sich während der Genesungsphase nach der Operation möglicherweise auch gestresst und emotional niedergeschlagen, was ganz normal ist, aber dieses Gefühl verschwindet auch, wenn die Genesung stattfindet. Wenn die emotionale Niedergeschlagenheit oder Depression anhält, kann der Patient einen Arzt oder einen Berater um Behandlung und Unterstützung bitten, wodurch sich der Patient besser fühlt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *