Was ist die Malaria-Inkubationszeit für P Vivax?

Malaria ist eine Infektion, die durch einzellige Parasiten verursacht wird, die zur Familie der Plasmodien gehören. Hauptsächlich gibt es vier häufige Unterarten (P. vivax, P. falciparum, P. ovale und P. malariea), die für Malariainfektionen beim Menschen verantwortlich sind, und eine fünfte Unterart (P. knowlesi), die im Allgemeinen Infektionen bei Makaken verursacht (aber bekannt ist um auch eine kleine Population von Menschen zu beeinflussen).

Diese Infektion wird durch Mücken übertragen und auf den Menschen übertragen, wenn sie von einer weiblichen Anopheles – Mücke gestochen wird, die Träger dieses Plasmodium-Parasiten ist. Es ist allgemein bekannt, dass diese Mücken nachts aktiv sind. In der Regel vergeht zwischen dem Mückenstich und der körperlichen Manifestation der Infektionssymptome einige Zeit . Diese Zeit wird als Inkubationszeit bezeichnet. Während dieser Zeit wandert der Parasit zur Leber des Infizierten, um sich zu vermehren und zu wachsen. Dieser Parasit wandert später in den Blutkreislauf, wo er die roten Blutkörperchen zerstört, die die körperlichen Symptome verursachen.

Was ist die Malaria-Inkubationszeit für verschiedene Plasmodium-Spezies?

Im Allgemeinen kann die Inkubationszeit zwischen einer Malariainfektion durch einen Mückenstich und dem Auftreten von Malariasymptomen zwischen einer Woche und einem Jahr liegen. Zu den Faktoren, die die Inkubationszeit beeinflussen, gehören die Art der Malariainfektion und jede vorherige Behandlung mit Malariamedikamenten.

Was ist die Malaria-Inkubationszeit für P Vivax?

Es ist bekannt, dass P. falciparum eine kurze Inkubationszeit von 10 bis 14 Tagen hat, während P. malariae dazu neigt, längere Inkubationszeiten zu haben, die von 18 bis 40 Tagen reichen und bis zu einem Jahr dauern können. P. vivax und P. ovale haben eine noch längere Inkubationszeit. Typischerweise hat P. vivax eine Inkubationszeit von 12 bis 17 Tagen, aber es besteht eine größere Rückfallwahrscheinlichkeit. Dies liegt daran, dass die Möglichkeit eines anfänglichen Ausbruchs von Symptomen bei einem kleinen Teil der Parasiten besteht, während eine andere Gruppe von Parasiten mehrere Jahre in der Leber ruhen kann. Diese können jederzeit aktiv werden und beginnen, sich zu vermehren und die roten Blutkörperchen zu zerstören. Aus diesem Grund kann der Patient nach einigen Monaten der Behandlung einen Rückfall erleiden.

Weiterlesen  Wie viel Sperma produziert ein Mann an einem Tag?

Darüber hinaus erleben die Patienten, die Malariamedikamente als prophylaktische Maßnahme eingenommen haben, eine Verlängerung ihrer Inkubationszeit von einigen Wochen auf einige Monate. Solche langen Inkubationszeiten führen oft zu einer verzögerten Diagnose oder Fehldiagnose durch den Arzt. Aus diesem Grund ist es ratsam, Ihren Arzt über alle Reisen im letzten Jahr in malariagefährdete Gebiete zu informieren. Dies hilft bei einer schnellen Diagnose und Behandlung.

Was sind die Symptome von Malaria?

Malariainfektionen werden entweder als unkomplizierte oder als komplizierte Fälle klassifiziert. In den meisten unkomplizierten Fällen klagen die Patienten über Fieberanfälle und Schüttelfrost, gefolgt von Müdigkeitsanfällen und Schweißausbrüchen . In komplizierten Fällen hat der Parasit normalerweise eine Komplikation namens zerebrale Malaria verursacht, bei der der Patient Anfälle, geistige Verwirrung, Bewusstlosigkeit erleidet und allgemein merkwürdiges Verhalten zeigt.

Wie diagnostiziert man eine Malaria-Infektion?

Wenn bei Ihnen eines der vermuteten Malaria-Symptome auftritt, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen. Es wird empfohlen, Ihren Arzt über Ihre Reisegeschichte der letzten 6 Monate bis zu einem Jahr zu informieren. Besondere Aufmerksamkeit sollte den geografischen Standorten, Ihren Aktivitäten und der Exposition gegenüber natürlichen Elementen während Ihrer Reise und der Prävalenz bestimmter Krankheiten in dieser Region gelten. Darüber hinaus sollten Sie Ihren Arzt auch informieren, wenn Sie einen Ausbruch der Krankheit in Ihrer Nähe hatten. Sobald der Arzt diese Details hat und Ihre körperliche Untersuchung auf eine Malariainfektion hinweist, schickt der Arzt Ihre Blutprobe zur Bestätigung des Vorhandenseins des Parasiten an das Labor. Es dauert in der Regel etwa einen Tag, bis die Ergebnisse des Blutausstrichs vom Labor zurückerstattet werden. Mit der richtigen Diagnose und Behandlung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *