Was ist Kyphoskoliose: Ursachen, Symptome, Behandlung, Operation, Risikofaktoren

Kyphoskoliose ist eine Muskel-Skelett-Erkrankung, die eine Kombination aus Kyphose und Skoliose ist, bei der es zu einer abnormalen posterioren und seitlichen Krümmung der Wirbelsäule sowohl in der koronalen als auch in der sagittalen Ebene kommt. Kyphoskoliose verursacht häufig andere Probleme, wie z. B. pulmonale Hypertonie, Unterbelüftung der Lunge, psychische Probleme, wie z. B. Angstzustände, Schwierigkeiten bei der Verrichtung von Aktivitäten des täglichen Lebens. Kyphoskoliose kann auch bei anderen Erkrankungen wie der Friedreich-Ataxie auftreten, Syringomyelie und Duchenne-Muskeldystrophie aufgrund einer asymmetrischen Schwächung der paraspinalen Muskulatur. Kyphoskoliose, die während der Wachstumsphase ohne offensichtliche Ursache auftritt, wird als idiopathische Kyphoskoliose bezeichnet. Auch Erkrankungen der Wirbelsäulenmuskulatur und der Wirbel können eine Kyphoskoliose verursachen.

Die Behandlung der Kyphoskoliose umfasst Übungen, physikalische Therapie , spezielle Zahnspangen und in schweren Fällen eine chirurgische Korrektur. Kyphoskoliose wird in manchen Fällen auch als Skoliokyphose bezeichnet.

Da Kyphoskoliose eine Kombination aus Kyphose und Skoliose ist, folgt eine kurze Beschreibung beider Erkrankungen:

Über Kyphose

Als Kyphose bezeichnet man eine abnorme konvexe Krümmung der Wirbelsäule sowohl im Brust- als auch im Kreuzbeinbereich. Die Thoraxkrümmung liegt zwischen 20 Grad und 45 Grad. Steigt diese Krümmung um mehr als 45 Grad an, spricht man von Kyphose. Je nach Grad oder Schweregrad der Verkrümmung kann eine Kyphose zu Problemen wie Atem- und Verdauungsbeschwerden, Herz-Kreislauf-Problemen und neurologischen Fehlbildungen führen. Wenn die Krümmung der Kyphose stark ist, muss sie operiert werden, um die Wirbelsäule zu korrigieren und auszurichten.

Arten von Kyphose

Es gibt verschiedene Arten von Kyphose, wie z. B. Haltungskyphose, die aufgrund von Slouching auftritt. Die Korrektur der muskulären Ungleichgewichte hilft dabei, diese Art von Kyphose bis zu einem gewissen Grad umzukehren. Die Scheuermann-Kyphose ist eine schwächendere Art der Kyphose, die häufiger bei Jugendlichen auftritt.

Ursachen der Kyphose

Einige der anderen Ursachen für Kyphose sind angeborene, posttraumatische und osteoporoseinduzierte Ernährungsmängel.

Behandlung von Kyphose

Die Behandlung der Kyphose hängt von der Schwere der Verkrümmung, dem Alter und dem allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten ab und umfasst Physiotherapie, Zahnspangen und bei extrem schwerer Kyphose ist eine Operation erforderlich.

Über Skoliose

Skoliose ist ein Zustand, bei dem es zu einer seitlichen Krümmung oder Krümmung der Wirbelsäule kommt, wodurch die Wirbelsäule des Patienten einer „C“- oder „S“-Form ähnelt. Die menschliche Wirbelsäule ist normalerweise gerade, aber bei Skoliose kann es zu einer Krümmung von etwa 10 Grad in beide Richtungen kommen. Die Behandlung der Skoliose ähnelt der Kyphose und umfasst physikalische Therapie, Verstrebungen und Operationen.

  • In einigen leichten Fällen von Kyphoskoliose können die Patienten asymptomatisch sein.
  • Ein Patient, der an Kyphoskoliose leidet, hat ein abnormales Gefühl oder er/sie sackt zusammen. Die Wirbelsäule ist wie das Alphabet S oder C geformt.
  • Die Länge der Arme und Beine ist nicht gleich und ungleichmäßig.
  • Kyphoskoliose-Patient hat andere damit verbundene Gesundheitsprobleme, wie neurologische Störungen und Bluthochdruck.
  • Der Patient geht mit einem anormalen Gang.
  • Der Patient leidet auch unter Rückenschmerzen .
  • Aufgrund der Deformität der Kyphoskoliose kommt es zu einer Verkürzung der Körpergröße des Patienten.
  • Die Bewegungen der Brustwand sind beeinträchtigt. Es gibt Anzeichen einer Steifheit in der Brustwand zusammen mit einer Einschränkung des Lungenvolumens.
  • Es kommt zu einer erhöhten Totraumventilation und zu kleinen Atemzugvolumina, wodurch der Patient auch unter Hypoventilation leidet.
  • Auf Thorax-Röntgenaufnahmen ist eine signifikante Verzerrung des Brustkorbs und der Wirbelsäule zu sehen.
  • Es gibt eine V/Q-Fehlanpassung, die eine signifikante Hypoxie verursacht und weiter zu Symptomen von Cor pulmonale führen kann.
  • Es gibt Veränderungen in der Position des Mediastinums, aufgrund derer die regionalen Veränderungen der Atemgeräusche zunehmen, die während einer körperlichen Untersuchung zu hören sind.
  • Lungenfunktionstests zeigen einen restriktiven Defekt.

Ursachen der Kyphoskoliose

Kyphoskoliose verursacht durch angeborene Anomalien: Kyphoskoliose kann aus verschiedenen Gründen bei einem Patienten in verschiedenen Phasen seines Lebens auftreten. Kyphoskoliose kann von Geburt an selbst durch angeborene Defekte wie Spina bifida vorhanden sein.

Durch Infektionen verursachte Kyphoskoliose: Es gibt bestimmte Infektionen, wie allgemeine Tuberkulose oder vertebrale Tuberkulose, die ebenfalls zur Entwicklung einer Kyphoskoliose führen können.

Kyphoskoliose, die durch eine abnormale Körperhaltung verursacht wird: Manchmal kann eine Person auch eine Kyphoskoliose aufgrund einer schlechten Körperhaltung oder aufgrund von längerem Hängenbleiben entwickeln. Dies verursacht eine abnormale Krümmung der Wirbelsäule.

Kyphoskoliose verursacht durch chronisch degenerative Erkrankungen: Patienten können im späteren Lebensabschnitt auch durch chronisch degenerative Erkrankungen wie Osteoarthritis und Osteoporose eine Kyphoskoliose entwickeln . Personen, die älter als 50 Jahre sind, haben ein höheres Risiko, diese Art von Erkrankungen zu entwickeln, die hauptsächlich aufgrund struktureller Veränderungen in der Wirbelsäule und den angrenzenden Geweben auftreten.

Kyphoskoliose verursacht durch Knochenerkrankungen: Knochen- und Knorpelerkrankungen wie Osteochondrodysplasie können ebenfalls eine Kyphoskoliose verursachen.

Weiterlesen  Kann man Tetanus von einem rostigen Rasiermesser bekommen?

Verletzungsbedingte Kyphoskoliose: In einigen Fällen kann auch eine traumatische Verletzung der Wirbelsäule oder des Rückens zur Entwicklung einer Kyphoskoliose führen.

Kyphoskoliose aufgrund unbekannter Ursachen: In einigen Fällen tritt Kyphoskoliose aus idiopathischen Gründen auf, wenn die genaue Ursache ihrer Entwicklung nicht bekannt ist. Es wird angenommen, dass es sich aufgrund genetischer Faktoren entwickelt. In solchen Fällen spricht man von idiopathischer Kyphoskoliose.

Behandlung von Kyphoskoliose

Die Behandlung der Kyphoskoliose umfasst Folgendes:

Physiotherapie Behandlung von Kyphoskoliose: Physiotherapie kann durchgeführt werden, wenn die Wirbelsäulenverkrümmung der Kyphoskoliose gering ist, dh wenn sie weniger als 50 bis 55 Grad Kyphose beträgt und wenn sie weniger als 30 Grad Skoliose mit der zugrunde liegenden Ursache für schlechte Körperhaltung beträgt. In solchen Fällen ist Physiotherapie von Vorteil und die erste Behandlungslinie für Kyphoskoliose. Physiotherapie bei Kyphoskoliose kann auch aus anderen Gründen durchgeführt werden, um die weitere Entwicklung abnormaler Wirbelsäulenverkrümmungen zu verhindern, die bei älteren Patienten auftreten können, die an einer degenerativen Erkrankung von Knorpel und Knochen leiden. Ziel der Physiotherapie ist es, das Wirbelsäulengewebe zu stärken, um die Krümmung der Wirbelsäule so weit wie möglich zu korrigieren und auch weitere Schäden an der Wirbelsäule zu verhindern.

Zahnspange bei Kyphoskoliose:Rückenorthesen können zur Behandlung von Kyphoskoliose verwendet werden und sind vorteilhaft, wenn die zugrunde liegende Ursache der Deformität eine schlechte Körperhaltung ist, die vor Beginn der Wachstumsphase der Knochen erkannt wird. Zahnspangen helfen, indem sie die Muskeln und Knochen stützen und korrigierenden Druck auf die Wirbelsäule ausüben, was dazu beiträgt, die abnormale Krümmung der Kyphoskoliose zu reduzieren. Die für Kyphoskoliose verwendeten Zahnspangen müssen kundenspezifisch gestaltet werden, damit sie sowohl bei abnormalen Krümmungen in der koronalen als auch in der sagittalen Ebene wirksam sind (dh sowohl bei Skoliose als auch bei Kyphose). Der Einsatz von CAD/CAM erfolgt heutzutage bei der Konstruktion von Zahnspangen für Kyphoskoliose. Dies ist nur in bestimmten entwickelten Ländern verfügbar. Es ist wichtig, die tägliche Compliance mit dem Tragen von Zahnspangen für den vom Arzt empfohlenen Zeitraum aufrechtzuerhalten. In manchen Fällen,

Chirurgische Behandlung von Kyphoskoliose

Kyphoskoliose bedeutet, dass der Patient an beiden Arten von Krümmungsdeformitäten leidet, nämlich Skoliose und Kyphose. Die gewählte Behandlungsoption hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie dem Alter des Patienten, der zugrunde liegenden Ursache der Kyphoskoliose (angeboren, postural) und den Risiken, die mit einer Operation verbunden sind. Eine Operation muss in schweren Fällen von Kyphoskoliose durchgeführt werden, wenn das Ausmaß der Deformität groß ist, was zu einer Behinderung physiologischer Funktionen wie Verdauung und Atmung sowie zu Störungen der täglichen Aktivitäten des Patienten führt. Eine Operation wird auch bei Kyphoskoliose in Betracht gezogen, wenn andere Behandlungsoptionen nicht vorteilhaft sind und die Deformität für den Patienten kosmetisch nicht akzeptabel ist. Eine Operation wird auch durchgeführt, wenn der Patient in einem Alter ist, in dem andere Behandlungsmöglichkeiten,

Weiterlesen  Ist grüner Tee schlecht für Nierensteine?

Eine Wirbelsäulenoperation wird obligatorisch, wenn die Deformität der Kyphoskoliose beginnt, wichtige physiologische Funktionen wie die Atmung zu beeinträchtigen, was zu extremen Schwierigkeiten bei der Ausführung täglicher Aktivitäten führt. In einigen Fällen entscheiden sich Patienten im frühen Erwachsenenalter für eine Operation zur Behandlung dieser Erkrankung, da das Vorhandensein dieser Art von Deformität soziale Probleme wie die Akzeptanz unter Gleichaltrigen verursacht und wenn diese Behinderung ihre Arbeit beeinträchtigt.

Die Physiotherapie nach Schroth ist eine in Deutschland praktizierte Standardbehandlung der Kyphoskoliose. Diese Behandlung wird auch bei Skoliose und Kyphose eingesetzt.

Die chirurgische Korrektur der Kyphoskoliose erfolgt durch Fixierung der Wirbelsäule, um das Fortschreiten dieser Deformität zu stoppen. Die chirurgische Korrektur umfasst die Verwendung von Wirbelsäulenimplantaten wie VEPTR oder dem Harrington Rod. Einige Patienten mit signifikanter Hypoxämie benötigen langfristig Sauerstoff.

Bei älteren Patienten, bei denen diese Deformität zu einem späteren Zeitpunkt ausgelöst wird, wird eine Operation basierend auf Faktoren wie der zugrunde liegenden Ursache, dem Fortschreiten der Kyphoskoliose und wenn andere konservative Behandlungsmethoden wie Physiotherapie, Zahnspangen und Medikamente keine Linderung bringen, entschieden von Kyphoskoliose und den damit verbundenen Schmerzen.

Risiken der korrigierenden Wirbelsäulenchirurgie

Jede Art von Operation birgt Risiken, und die Risiken für korrigierende Wirbelsäulenoperationen bei Kyphoskoliose sind nicht anders. Die Entscheidung für eine korrigierende Wirbelsäulenoperation bei Kyphoskoliose wird unvermeidlich, wenn die Lebensqualität des Patienten in einem Ausmaß beeinträchtigt wird, in dem der potenzielle Nutzen der Operation die Risiken überwiegt. Der Patient sollte mit seinem Arzt die Risiken der Operation für ein erfolgreiches Ergebnis besprechen, indem er Faktoren wie die Erfahrung und das Können des Operationsteams, die Techniken, die für Wirbelsäulenoperationen verwendet werden, und frühere Statistiken zu Ergebnissen dieser Art von Operation sorgfältig abwägt .

Die Erfolgsraten von Wirbelsäulenoperationen sind in letzter Zeit stark gestiegen und die Risikofaktoren der Wirbelsäulenchirurgie sind fast die gleichen wie bei anderen Arten von Operationen. Auch die Erfolgsrate bei Wirbelsäulenoperationen ist bei jüngeren Patienten höher als bei älteren Patienten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *