Was ist Lendenwirbelsäuleninstabilität, kennen Sie ihre Ursachen, Behandlung

Der Schutz, die Ernährung und die Stärkung Ihres unteren Rückens ist eine wichtige Aufgabe, wenn Sie die Schmerzen im unteren Rücken lindern und den Genesungsprozess Ihrer medizinischen Behandlungen verbessern möchten. Ob die Schmerzen im unteren Rücken stechend und intermittierend oder schmerzhaft und konstant sind, Sie müssen sich fragen, ob die Symptome Anlass zur Sorge geben. Tatsächlich ist jedes Symptom und jeder Fall von Rückenschmerzen einzigartig. In der Medizin werden Schmerzen im unteren Rückenbereich eigentlich als Lendenwirbelsäuleninstabilität bezeichnet. Es verursacht einen mäßigen, sich wiederholenden Schmerz im unteren Rücken; es ist jedoch nicht immer intensiv. Die Schmerzen können sich mit der Zeit verschlimmern, wenn Sie eine Verzögerung der Behandlung erwägen. Im Allgemeinen lassen die Schmerzen aufgrund einer Instabilität der Lendenwirbelsäule nicht innerhalb von ein paar Wochen nach.

Was ist Lendenwirbelsäuleninstabilität?

Die Instabilität der Lendenwirbelsäule wird durch Schmerzen im unteren Rücken verursacht und ist manchmal mit einer erheblichen Behinderung verbunden. Es wird angenommen, dass eine Instabilität der Lendenwirbelsäule auftritt, wenn das normale Bewegungsmuster der Wirbelsäule gestört ist oder die Ursachen der neurologischen Dysfunktion den Schmerz begründen. Laut Experten ist die Instabilität der Lendenwirbelsäule eigentlich eine anormale Reaktion auf die auf die Lendenwirbelsäule ausgeübte Belastung, die weiter durch Bewegungen in diesen Wirbelsäulensegmenten gekennzeichnet ist, die über die üblichen Einschränkungen hinausgehen. Die Instabilität der Lendenwirbelsäule wird durch die signifikante Abnahme der funktionellen Fähigkeit der Wirbelsäule verursacht, die Zwischenwirbelzonen aufrechtzuerhalten. Diese Funktion ist sehr wichtig, um neurologische Dysfunktionen, größere Deformitäten und lähmende Schmerzen zu verhindern. Deswegen,

Weiterlesen  10 Hausmittel für niedrige Magensäure

Die Instabilität der Lendenwirbelsäule kann von zwei Arten sein. Dies sind funktionelle oder klinische Instabilität und strukturelle oder radiologische Instabilität. Selbst wenn ein Patient keine radiologischen Anomalien hat, kann eine funktionelle Instabilität dennoch Schmerzen verursachen, die zu einem Verlust der neuromotorischen Fähigkeit führen, die die Segmentbewegung steuert. Im Gegensatz dazu wird strukturelle oder mechanische Instabilität durch die Störung passiver Stabilisatoren verursacht, die dafür verantwortlich gemacht werden, unangemessene Segmentbewegungen zu begrenzen.

Ursachen der Instabilität der Lendenwirbelsäule

In der Medizin wird das Gleiten der Wirbelsäule als Spondylolisthese bezeichnet. Vereinfacht gesagt bedeutet es das Vorrutschen eines einzelnen Lendenwirbels im Gegensatz zur Position der darunter liegenden Wirbel. Dies kann durch starke Belastung des Wirbels oder durch degenerative Veränderungen der Facettengelenke entstehen. Der durch die Belastung des Wirbelknochens verursachte Bruch führt oft zu einem beidseitigen Bruch. Es ist ein dünner Knochen und kann daher aufgrund täglich wiederholter Schäden leicht brechen. Eine Instabilität der Lendenwirbelsäule kann auch durch eine Degeneration der Facettengelenke entstehen. Wenn die Gelenke zu degenerieren beginnen, werden die beiden Bänder, die die hinteren Säulen stützen, auf natürliche Weise verschleißanfällig und lockern sich daher. Die Lockerheit hilft den Facettengelenken, richtig zu funktionieren und sich während der Bewegung mehr zu öffnen.

Behandlung der Lendenwirbelsäuleninstabilität

Es wird empfohlen, sich für eine Vorbehandlung zu entscheiden, um die Stabilität der Lendenwirbelsäule herzustellen. Kernstärkung, Weichgewebeentlastung und Bewegung sind der beste Weg, um mit solchen Problemen umzugehen. Wenn der Schmerz der Lendenwirbelsäuleninstabilität während der Anfangsphase der Behandlung bestehen bleibt, verschreibt der Arzt bestimmte Injektionen und/oder Medikamente. Es gibt mehrere minimal-invasive Ansätze zur Behandlung der Lendenwirbelsäuleninstabilität, und die Patienten kehren häufig in ihr normales Leben zurück.

Die Belastung des unteren Rückens zu ignorieren, kann auf Dauer zu unerträglichen Schmerzen führen. Bevor sich der Zustand verschlechtert, ist es daher ratsam, einen Arzt aufzusuchen und eine detaillierte Untersuchung der Lendenwirbelsäuleninstabilität durchführen zu lassen. Es ist nie eine gute Idee, die Behandlung der Lendenwirbelsäuleninstabilität zu verzögern, da dies den Zustand nur verschlechtern und die Arbeit als solche erschweren könnte. Erwägen Sie den Besuch eines renommierten Orthopäden oder Physiotherapeuten, um die schrecklichen Schmerzen und Steifheit zu vermeiden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.