Was ist Maltodextrin, kennen Sie seine Gefahren und Nebenwirkungen

Maltodextrin ist tatsächlich eine häufige Zutat, die in vielen verpackten Lebensmitteln wie Süßigkeiten, Gebäck sowie kalten/alkoholfreien Getränken vorkommt. Sportler können Maltodextrin sogar als Kohlenhydratergänzung verwenden. Viele glauben jedoch, dass diese Substanz gesundheitsschädlich ist. Lassen Sie uns also weiterlesen, um mehr über Maltodextrin zu erfahren und auch einige der Gefahren und Nebenwirkungen, die es verursacht, zu erfahren. 

Maltodextrin ist ein stärkehaltiges und weißes Pulver, das verwendet wird, um verschiedenen Lebensmitteln zugesetzt zu werden, um ihre Dicke, ihren Geschmack oder ihre Haltbarkeit zu verbessern. Es ist ein Polysaccharid, das aus Stärke durch partielle Hydrolyse hergestellt wird und im Allgemeinen als weißes stärkehaltiges Pulver gefunden wird. Maltodextrin ist leicht verdaulich und kann fast geschmacklos oder mäßig süß sein.

Wie bereits erwähnt, wird Maltodextrin am häufigsten bei der Herstellung von Süßigkeiten und Erfrischungsgetränken verwendet. Es kann jedoch auch als Zutat in mehreren anderen verarbeiteten Lebensmitteln enthalten sein. (1)

Backwaren, Salatdressings, Fleischersatz, gekochter Reis und Cerealien, Nudeln, Tiefkühlgerichte, Suppen, Süßigkeiten, Zucker, Energiegetränke und Sportgetränke enthalten Maltodextrin.

Maltodextrin kann auch aus jeder Art von stärkehaltigen Lebensmitteln wie Weizen, Kartoffeln, Mais, Reis oder Tapioka hergestellt werden. Maltodextrin enthält keinen Nährwert. Es ist jedoch leicht verdaulich und liefert schnell Energie.

Gefahren und Nebenwirkungen von Maltodextrin:

Gemäß der US-amerikanischen FDA oder Food and Drug Administration ist Maltodextrin ein GRAS oder ein allgemein als sicher anerkanntes Lebensmittel, das süchtig macht. Es besteht jedoch ein erhöhtes Risiko für Gewichtszunahme, Diabetes, hohen Cholesterinspiegel, allergische Reaktionen und einige andere Gefahren und Nebenwirkungen von Maltodextrin, wenn Lebensmittel, die es enthalten, in übermäßigen Mengen konsumiert werden. Werfen wir einen Blick auf einige der Gefahren und Nebenwirkungen von Maltodextrin.

Maltodextrin hat bekanntermaßen einen höheren glykämischen Index als Haushaltszucker. So kann es unmittelbar nach dem Verzehr von Lebensmitteln, die es enthalten, zu einem starken Anstieg des Blutzuckerspiegels von Menschen führen. Dieser Anstieg des Blutzuckers kann für Patienten mit Diabetes ernsthaft gefährlich sein .

Es verursacht Allergien und Unverträglichkeiten:

Eine weitere Gefahr oder Nebenwirkung von Maltodextrin ist, dass es bekanntermaßen zu Allergien und Unverträglichkeiten führt. Es gibt viele Lebensmittelzusatzstoffe, die zu Allergien oder Unverträglichkeiten führen können. Einige der Nebenwirkungen von Lebensmittelzusatzstoffen können allergische Reaktionen, Blähungen, Gewichtszunahme, Blähungen und Blähungen sein.

Maltodextrin kann auch Hautausschlag oder Hautreizungen, Krämpfe, Asthma oder Atembeschwerden verursachen.

Mais, Kartoffeln und Reis sind die Hauptquellen für Maltodextrin; obwohl Weizen manchmal auch verwendet werden kann. Personen mit Zöliakie oder Glutenunverträglichkeit müssen sich darüber im Klaren sein, dass bei der Herstellung zwar die meisten Proteinbestandteile entfernt werden; jenes Maltodextrin, das aus Weizen gewonnen wurde, kann noch etwas Gluten enthalten.

HINWEIS: Falls Sie nach dem Verzehr von Lebensmitteln mit Maltodextrin Symptome einer Allergie oder Unverträglichkeit bemerken oder verspüren, müssen Sie sich sofort an Ihren Arzt wenden.

Maltodextrin wirkt auf Darmbakterien:

Eine weitere Gefahr oder Nebenwirkung von Maltodextrin besteht darin, dass es die Darmbakterien beeinflusst. Es ist bekannt, dass diese Darmbakterien eine entscheidende Rolle für unsere Gesundheit spielen. Es gibt Hinweise darauf, dass Maltodextrin das Gleichgewicht unserer Darmbakterien beeinflussen könnte. Obwohl erste Untersuchungen an Mäusen darauf hindeuten, dass diejenigen, die Maltodextrin konsumieren, möglicherweise eine geringere Anzahl guter Bakterien haben und dies die Anzahl schädlicher Bakterien erhöhen kann. Dies wiederum kann zu einer Schädigung des Darms und auch zu einem erhöhten Risiko für Darmerkrankungen führen.

Weiterlesen  Was passiert nach einem Angiogramm?

Es gibt eine Studie, die gezeigt hat, dass Maltodextrin die Aktivität von E.coli-Bakterien erhöht, die eine faire Rolle bei der Entstehung von Morbus Crohn oder einer entzündlichen Darmerkrankung spielen . (2)

Eine weitere Studie deutet darauf hin, dass Maltodextrin bekanntermaßen mit dem Überleben von Salmonellen in Verbindung steht, was zu Gastroenteritis und auch zu einer Reihe von chronischen Entzündungszuständen führen kann.

Es gibt auch eine neue Studie, die darauf hindeutet, dass Maltodextrin auch die Fähigkeit der Zelle beeinträchtigen könnte, auf Bakterien zu reagieren. Dies kann auch den Abwehrmechanismus des Darms gegen sie unterdrücken und verschiedene Darmerkrankungen verursachen.

Wegbringen:

Wie Zucker und einige andere einfache Kohlenhydrate kann auch Maltodextrin in Ihre Ernährung aufgenommen werden; Es sollte jedoch niemals das Hauptgericht Ihrer gesunden Ernährung sein, insbesondere wenn Sie Diabetiker sind oder versuchen, Ihr Gewicht zu kontrollieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *