Was ist Morbus Grover: Ursachen, Symptome, Behandlung

Inhaltsverzeichnis

Was ist Morbus Grover?

Die Grover-Krankheit ist ein extrem seltener pathologischer Zustand der Haut, der zur Entwicklung kleiner, aber fester Läsionen auf der Hautoberfläche führt, gewöhnlich im Brustbereich und am Rücken. Es gibt keine bekannte Ursache für diesen Zustand, aber einige Forscher glauben, dass er durch Hitzestress im Körper verursacht wird.

Einige Studien deuten auch darauf hin, dass die Grover-Krankheit durch eine Anomalie im Bindungsmechanismus verursacht werden kann, der die Zellen in der Haut zusammenhält. Diese Anomalie führt zum Verlust der Bindungskraft, was dazu führt, dass die Zellen beginnen, sich aufzulösen, was zur Entwicklung von Blasen mit darin gefüllten Flüssigkeiten führt. Dies ist das klassische Merkmal der Morbus Grover.

Dieser Zustand wird normalerweise bei älteren Menschen und häufiger bei Männern als bei Frauen beobachtet. Es wird auch angenommen, dass Hautschäden infolge anhaltender Sonneneinstrahlung eine der Ursachen für Morbus Grover sind.

Was sind die Ursachen von Morbus Grover?

Wie bereits erwähnt, ist die genaue Ursache für die Grover-Krankheit nicht bekannt, aber verschiedene Studien deuten darauf hin, dass sie durch altersbedingte Hautschäden verursacht werden kann. Einige Studien deuten auch darauf hin, dass es durch Hitzestress oder längere Bettlägerigkeit verursacht werden kann. Übermäßiges Schwitzen wird laut einigen Studien auch als eine der Ursachen der Grover-Krankheit angesehen.

Was sind die Symptome von Morbus Grover?

Das klassische Merkmal des Morbus Grover ist die plötzliche Entwicklung kleiner erhabener Läsionen, die normalerweise mit Flüssigkeit gefüllt sind. Es gibt auch eine offensichtliche Trennung des Bindegewebes in der äußeren Hautschicht. Juckreiz ist auch im Bereich der Läsionen vorhanden, die in ihrer Schwere variieren können.

Weiterlesen  Wie häufig ist die Niemann-Pick-Krankheit oder handelt es sich um eine seltene Krankheit?

In akuten Fällen kann die betroffene Person als Folge der durch die Grover-Krankheit verursachten Läsionen einen starken Juckreiz haben. Es können auch Haarfollikel im Bereich der Läsionen vorhanden sein.

Diese Läsionen treten in Clustern auf und sind normalerweise in der Brust und im Rücken zu finden. Hyperkeratose tritt bei Menschen mit Morbus Grover auch über den Läsionen auf. In einigen Fällen können die Läsionen auch in den oberen und unteren Extremitäten ausbrechen.

Die Dauer dieser Läsionen ist variabel, und während einige Läsionen in der Regel nur für kurze Zeit andauern, müssen sich Menschen in einigen Fällen über einen längeren Zeitraum mit diesen durch die Grover-Krankheit verursachten Läsionen auseinandersetzen.

Wie wird Morbus Grover behandelt?

Morbus Grover ist ein selbstlimitierender Zustand, was bedeutet, dass die Läsionen, die durch diesen Zustand verursacht werden, dazu neigen, von selbst zu verschwinden, aber die Dauer, die sie andauern, sehr unterschiedlich ist. Während einige Patienten positiv auf die verabreichten Standardbehandlungen ansprechen, gibt es andere, die nicht positiv darauf ansprechen.

In einigen Fällen neigen diese Läsionen dazu, erneut aufzutreten, nachdem sie bei einer Person zurückgegangen sind, und in solchen Fällen sind mehr Stringer-Medikamente erforderlich, um die Grover-Krankheit zu behandeln. Topische Schmierung ist der beste Weg, um Morbus Grover zu behandeln.

Darüber hinaus wird Patienten empfohlen, seltener zu baden, wenn sie mit Morbus Grover zu tun haben. Topische Steroide und Antihistaminika haben sich ebenfalls als sehr wirksam bei der Behandlung von Morbus Grover erwiesen.

Selensulfid ist ein weiteres potentes topisches Mittel, das effektiv zur Beseitigung der durch die Grover-Krankheit verursachten Läsionen eingesetzt wurde.

Weiterlesen  Beißen Kakerlaken?|Symptome, Erste Hilfe, Behandlung eines Kakerlakenbisses

Leave a Reply

Your email address will not be published.