Was ist Nasenmuschelhypertrophie und wie wird sie behandelt?

Was ist Nasenmuschelhypertrophie?

Nasenmuschelhypertrophie ist ein pathologischer Zustand der Nase, bei dem die Nasenmuscheln vergrößert werden, was zu einer Verstopfung der Nasenluftwege führt, was Atembeschwerden für eine Person verursacht. Nasenmuschelhypertrophie ist auch unter dem Namen Nasenmuschel bekannt. Was Nasenmuscheln sind, sind gepaarte Strukturen, die von zwei kleinen Knochen gebildet werden, die sich in den Nasengängen befinden. Die Nasenmuscheln treten in drei Paaren auf, nämlich untere, mittlere und obere Nasenmuschel. Diese Muscheln werden auf beiden Seiten des Gesichts durch die Nasenscheidewand geteilt.

Eine Hypertrophie der Nasenmuscheln kann aufgrund von häufigen Allergenen in der Umgebung auftreten, die beim Einatmen eine Vergrößerung der Nasenmuscheln verursachen können. Darüber hinaus können auch Erkrankungen wie chronische Sinusitis, Schwangerschaft und andere hormonelle Veränderungen eine Hypertrophie der Nasenmuscheln verursachen.

Was sind die Ursachen der Nasenmuschelhypertrophie?

Die Nasenmuscheln sind von Schleimhäuten bedeckt, die zahlreiche Blutgefäße aufweisen, die dazu neigen, sich aufgrund einer Vielzahl von Gründen zu verengen und zu erweitern, was eine Hypertrophie der Nasenmuscheln verursacht. Die Funktion der Nasenmuschel besteht darin, eine reibungslose Nasenfunktion zu erleichtern, indem sie die Luft befeuchtet, erwärmt und filtert, wenn sie durch die Nase eingeatmet wird. Aufgrund der Vergrößerung der Nasenmuscheln wird diese Funktion gestört, was dazu führt, dass eine Person Probleme beim normalen Atmen hat. Einige der Ursachen der Nasenmuschelhypertrophie sind:

  • Umweltallergene
  • Chronische Sinusitis
  • Allergien, sowohl drinnen als auch draußen
  • Hormonelle Veränderungen
  • Schwangerschaft.

Eine Abweichung der Nasenscheidewand, die die Nasenmuscheln teilt, ist eine weitere Ursache für die Hypertrophie der Nasenmuscheln. In einigen Fällen entwickelt sich eine kompensatorische Nasenmuschelhypertrophie aufgrund einer abweichenden Nasenscheidewand, bei der, wenn ein Paar Nasenmuscheln nicht mehr funktioniert, das andere Paar versucht, für sie zu funktionieren, was zu einer stark verstopften Nase führt, da eine Seite der Nase aufgrund der Abweichung blockiert ist Septum und die andere Seite wird wegen Hypertrophie der Nasenmuscheln blockiert.

Einige der Symptome der Nasenmuschelhypertrophie sind:

  • Chronische verstopfte Nase
  • Schwierigkeiten beim Atmen durch die Nase
  • Gefühl von Verstopfung in der Nase
  • Intensives Schnarchen
  • Schlafapnoe
  • Anhaltender Mundtrockenheit.

Wie wird die Nasenmuschelhypertrophie behandelt?

Der konservative Ansatz ist die Behandlung an vorderster Front bei Nasenmuschelhypertrophie. Dies geschieht im Wesentlichen durch die Verwendung von Antihistaminika und Allergiespritzen, die dazu neigen, die Immunantwort zu minimieren und die Schwellung der Nasenmuscheln zu verringern. Dieser Behandlungsansatz wird durchgeführt, wenn bestätigt wird, dass Allergien die Ursache für die Hypertrophie der Nasenmuscheln sind. Zusätzlich werden nasale Steroidsprays verschrieben, um die Entzündung der Nasenmuscheln zu kontrollieren und eine verbesserte Atmung zu erleichtern.

Wenn bestätigt wird, dass die Nasenscheidewandabweichung die Ätiologie der Nasenmuschelhypertrophie ist, wird die Nasenscheidewandkorrektur durchgeführt, was ein chirurgischer Eingriff ist.
Wenn alle konservativen Ansätze bei der Behandlung der Nasenmuschelhypertrophie nicht wirksam sind, wird eine Operation in Form einer Nasenmuschelverkleinerung durchgeführt. Das Hauptziel der Operation ist die Verkleinerung der Nasenmuscheln und damit die Öffnung der Atemwege für eine reibungslose Atmung. Es gibt verschiedene Methoden, um die Größe der Nasenmuscheln zu verringern. Während einige Verfahren darauf abzielen, einen Teil der Struktur zu entfernen, um ihre Größe zu reduzieren, gibt es andere, die darauf abzielen, das Gewebe der Nasenmuscheln zu schrumpfen, um sie kleiner zu machen. Eine Operation zur Verkleinerung der Nasenmuschel kann gleichzeitig mit einer Operation zur Korrektur einer Septumabweichung oder zur Behandlung einer Sinusitis durchgeführt werden, die eine weitere Ursache für eine Hypertrophie der Nasenmuscheln ist.

Es gibt eine neuartige Technik zur Verkleinerung der Nasenmuscheln und zur Behandlung der Hypertrophie der Nasenmuscheln. Dieses Verfahren wird als Coblation Turbinate Reduction bezeichnet. Dieses Verfahren erweist sich als sehr effektiv und soll sofortige Linderung verschaffen. Bei diesem Verfahren wird die Nase mit Hilfe eines Lokalanästhetikums betäubt und ein Coblationsstab, der Hochfrequenzenergie abgibt, in die Nasenmuschel eingeführt. Die Hochfrequenzemission bewirkt ein Schrumpfen des Gewebes und damit eine Verkleinerung der Nasenmuschel und eine sofortige Linderung der Symptome der Nasenmuschelhypertrophie.

Weiterlesen  Daktylitis oder Wurstfinger – Ursachen, Arten, Symptome, Behandlung

Leave a Reply

Your email address will not be published.