Was ist Stimmermüdung, kennen Sie ihre Ursachen, Symptome und Behandlung

Inhaltsverzeichnis

Was ist Stimmermüdung?

Stimmermüdung ist ein Zustand, bei dem die Stimmbänder, die die Stimme erzeugen, ermüden. Dieser Zustand tritt im Allgemeinen bei Menschen auf, die ihre Stimme entweder beruflich oder im Privatleben häufig einsetzen, und kann jeder sein, wie Schauspieler, Lehrer, Senatoren oder andere politische Führer, Anwälte und dergleichen.

Stimmermüdung entsteht, wenn Menschen ständig sprechen, was dazu führt, dass die Muskeln der Stimmbänder ermüden und gereizt werden, was zu einer heiseren Stimme führt, als ob sie Halsschmerzen hätten .

Stimmermüdung ist ein gutartiger Zustand, der als solcher keiner besonderen Behandlung bedarf und einfach durch Ruhe und Selbstheilung der Muskeln behandelt werden kann. In manchen Fällen wird Stimmermüdung fälschlicherweise als Sodbrennen diagnostiziert und Menschen werden dafür mit Medikamenten behandelt, die jedoch die Natur ihrer Stimme nicht verändern, da  Sodbrennen nie die Ursache war. Dies wiederum veranlasst die Person, sich für eine endgültige Diagnose an einen HNO-Arzt zu wenden, und hier erhält die Person nach allen Tests eine bestätigte Diagnose der Stimmermüdung.

Was verursacht Stimmermüdung?

Wie bereits erwähnt, wird Stimmermüdung hauptsächlich durch Überbeanspruchung der Stimme verursacht, wie es bei vielen Sängern, Anwälten, Lehrern und dergleichen der Fall ist. Der Mechanismus der Stimmermüdung kann unterschiedlich sein. Sie kann entweder durch eine Muskelermüdung oder eine Gewebeermüdung entstehen. Bei Muskelermüdung zusammen mit einer heiseren Stimme verspürt die Person einen scharfen Schmerz im Hals, während bei Gewebeermüdung Beschwerden auftreten, die eher im Bereich der Stimmbänder lokalisiert sind.

Muskelermüdung tritt allmählich auf und wenn die Person merkt, dass sie die Stimmbänder überbeansprucht hat, sind die Muskeln bereits überlastet, was zu Muskelspannungsdysphonie führt, was ein anderer Name für Stimmermüdung ist. Bei Gewebeermüdung neigen die Stimmlippen aufgrund von Überbeanspruchung dazu, steif zu werden und willkürlich zu vibrieren, was zu Heiserkeit und anderen Anomalien in der erzeugten Stimme führt.

Einige der Symptome der Stimmermüdung sind:

  • Hauchende Stimme
  • Zitternde und schwache Stimme
  • Heiserkeit der Stimme
  • In einigen Fällen vollständiger Verlust der Stimme.

Wie wird Stimmermüdung behandelt?

Ruhe ist der beste Weg, um Stimmermüdung zu behandeln. Wenn Sie die Stimmbänder einige Tage lang nicht benutzen, werden sich die gereizten Muskeln und Gewebe der Stimmbänder beruhigen und sie wieder normalisieren, so dass die Person wie gewohnt ihren Geschäften nachgehen kann. In einigen Fällen, in denen die Stimmermüdung trotz angemessener Ruhe nicht aufhört, wird eine Konsultation mit einem erfahrenen Logopäden empfohlen, um eine angemessene Sprachschulung zu erhalten, um die Stimme wiederzuerlangen.

Wenn dieser Zustand nicht behandelt wird, können mehrere Komplikationen auftreten, darunter Knötchen, Polypen, Zysten oder chronische Laryngitis. Daher wird empfohlen, sobald eine Person Symptome verspürt, die auf Stimmermüdung hindeuten, eine endgültige Diagnose von einem HNO-Arzt einzuholen und, wenn die Diagnose bestätigt ist, einen Logopäden oder Stimmtherapeuten zu konsultieren, um den lästigen Zustand namens Stimmermüdung loszuwerden .

Leave a Reply

Your email address will not be published.